Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: -0,23 % 🇪🇺EUR: -0,46 % 🇨🇦CAD: -0,46 % 🇬🇧GBP: -0,89 % 🇦🇺AUD: -1,07 % 🇳🇿NZD: -1,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/kB0mZWsX9O
  • Indizes Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -0,16 % CAC 40: -0,82 % S&P 500: -1,04 % Dow Jones: -1,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/Ri7m37dsRL
  • 🇪🇺 EUR Einzelhandelsumsätze in der Eurozone (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB), Aktuell: 3.0% Erwartet: 1.7% Vorher: 2.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-03
  • In Kürze:🇪🇺 EUR Einzelhandelsumsätze in der Eurozone (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB) um 09:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.7% Vorher: 1.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-03
  • #Today Non-Farm-Payrolls will be eyed carefully. #Volatility remains high - Find here daily #Bouhmidi-Bands for #DAX @pejeha123 @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland #Trading https://t.co/aauH80zv9H
  • #NFP Live Coverage. Wie jeden ersten Freitag im Monat covern wir die Non Farm Payrolls im kostenfreien Webinar für Sie. #SPX #SP500 #EURUSD #Forex #Aktien #Trading @IGDeutschland Beginn: 14:15 Uhr Anmeldung: https://t.co/olyplJLfiU https://t.co/qImXcKnB17
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,47 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 71,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/kfJySI0BjU
  • Rohstoffe Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,11 % Gold: -0,05 % WTI Öl: -0,37 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/88aaAUhZcq
  • Forex Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: -0,18 % 🇯🇵JPY: -0,20 % 🇨🇭CHF: -0,21 % 🇬🇧GBP: -0,36 % 🇳🇿NZD: -0,36 % 🇪🇺EUR: -0,43 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/zHO2Itc3V4
  • RT @Fongern_FX: #OOTT | In case Russia and Saudi Arabia do indeed reach an agreement and cut back oil production, this would undoubtedly be…
Wie Chinas Premier das BIP vor Freitags offizieller Veröffentlichung der 1Q-Zahlen vorhersagt

Wie Chinas Premier das BIP vor Freitags offizieller Veröffentlichung der 1Q-Zahlen vorhersagt

2016-04-13 20:51:00
Renee Mu, Währungsanalyst
Teile:

Anknüpfungspunkte

- Der Li Keqiang-Index bewegt sich zusammen mit der offiziellen BIP-Zahl

- Der Li Keqiang Index besteht aus drei Komponenten.

- Wie man den Index benutzt, um die BIP-Zahlen für das 1. Quartal vorherzusagen

Chinas offizielle BIP-Zahl für das erste Quartal 2016, die am Freitag Morgen veröffentlicht wird, ist für globale Investoren ein wichtiges Eventrisiko. Es wird laut Bloomberg erwartet, dass die Volkswirtschaft im ersten Quartal um 6,7% gewachsen ist. Zusätzlich zu diesem Konsens der Finanzinstitutionen sollten sich die Trader auch den Li Keqiang Index ansehen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie die chinesischen Offiziellen ihre Prognosen erstellen.

Der Li Keqiang Index wurde nach Chinas Ministerpräsident Li Keqiang benannt. Dieser Index setzt sich aus drei Komponenten zusammen: Das Frachtvolumen der Eisenbahn, dem Stromverbrauch und neue Bankkredite. Es wurde in 2010 berichtet, dass Li Keqian, zu der Zeit Parteisekretär in der Liaoning Province und heute Chinas Ministerpräsident, diesen zusammengefassten Indikator benutzte, um ein genaueres Bild über die weitere Volkswirtschaft zu erhalten.

In den vergangenen 10 Jahren bewegte sich der Li Keqiang Index in engem Zusammenhang mit den offiziellen BIP-Zahlen (mit einer bemerkenswerten Ausnahme während der Weltwirtschaftskrise). Der Index hat eine höhere Volatilität als sein offizielles BIP-Gegenstück. Der BIP-Bericht wird vierteljährlich herausgegeben, während der Li Keqiang Index jeden Monat aktualisiert wird. Das trägt zum Teil zur hohen Volatilität des Li Keqiang Index bei.

Wie Chinas Premier das BIP vor Freitags offizieller Veröffentlichung der 1Q-Zahlen vorhersagt

Da die meisten Daten, die in dem Li Keqiang Index enthalten sind, bereits veröffentlicht wurden, können sie dazu benutzt werden, das chinesische BIP für das erste Quartal vorherzusagen. Der Li Keqiang Index zeigte für die ersten zwei Monate in 2016 Daten von jeweils 3,47 und 3,63, verglichen mit 4,97 und 3,7 für die gleichen Monate des Vorjahres. Der Märzindex wurde noch nicht veröffentlicht, doch belief sich sein Gegenstück aus dem Jahr 2015 auf 1,81.

Insbesondere fiel Chinas Frachtgut-Volumen im ersten Quartal 2016 ganz beträchtlich. Das Volumen der mit der Eisenbahn versandten Frachten fiel um 9,43% auf 788 Millionen Tonnen. Die Zahl für die neuen Yuan-Darlehen erhöhte sich im Januar im Vergleich zum Vorjahr um 70,7% auf 2510,0 Milliarden Yuan; auf Jahresbasis fiel diese Zahl im Februar um 28,8% auf 726,6 Milliarden Yuan. Von der Märzzahl, die diese Woche veröffentlicht werden soll, erwartet man einen Rückgang von 6,8% auf 1100.0 Milliarden Yuan im Vergleich zum Vorjahr. Was den Stromverbrauch betrifft, sagte Chinas Nationale Entwicklungs- und Reformkommission heute, dass der gesamte Stromverbrauch im ersten Quartal um 3,2% auf 1,3 Billionen kWh im Jahresvergleich angestiegen sei.

Die drei Komponenten boten im ersten Quartal gemischte Bewegungen, was bedeutet, dass die Zahlen für Chinas BIP für das erste Quartal kaum extrem ausfallen werden. Auf der anderen Seite ist es sehr wahrscheinlich, dass Chinas Expansion in den ersten drei Monaten der Konsensprognose sehr nahe kommen wird.

Verfasst von Renee Mu, DailyFX Research Team

Um Berichte von dieser Analystin zu erhalten,tragen Sie sich in Renee Mus E-Mail-Verteiler ein.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.