Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Marktnachrichten aus China: PBoC veröffentlicht erste SDR-denominierte Zahl ihrer Währungsreserven

Marktnachrichten aus China: PBoC veröffentlicht erste SDR-denominierte Zahl ihrer Währungsreserven

2016-04-07 19:19:00
Renee Mu, Währungsanalyst
Teile:

Diese Tageszusammenfassung konzentriert sich auf das Markt-Sentiment, neue Entwicklungen in Chinas Devisenpolitik, Veränderungen in den Regulierungen des Finanzmarktes und Wirtschaftsnachrichten in chinesischer Sprache, damit sich die Leser von DailyFX über Nachrichten auf dem Laufenden halten können, die normalerweise nur in chinesischer Sprache veröffentlicht werden.

- Chinas Zentralbank veröffentlichte die erste Zahl ihrer SDR-denominierten Währungsreserven.

- Die chinesischen lokalen Analysten erwarten langfristig weitere Rückgänge in den Währungsreserven, trotz der Zunahme im März.

- Alibaba wird zum größten Unternehmen weltweit mit einem täglichen Umsatz von $1,3 Milliarden.

Um Berichte von dieser Analystin zu erhalten,tragen Sie sich in Renee Mus E-Mail-Verteiler ein.

PBoC News: Chinas Zentralbank.

- Chinas Zentralbank kündigte am 7. April an, dass die Aufsicht in diesem Monat Daten über ihre Währungsreserven veröffentlichen würde, die sowohl auf US Dollar und Special Drawing Rights (SDR) lauten. Die Aufsicht sagte, dass der SDR, ein Währungskorb, stabiler sei als einzelne Währungen, was die Bewertungsänderungen wegen starker Kursschwankungen in gewissen Hauptwährungen zu reduzieren helfe. Mit dieser Änderung kann die Zahl der Währungsreserven objektiver werden und auch die Rolle des SDR als Rechnungseinheit verbessern.

Obwohl dies die PBoC nicht erwähnte, so wird die Einführung SDR-denominierter Daten auch helfen, die Rolle des Chinesischen Yuans zu stärken, da die Aufnahme der Währung im SDR-Korb im November genehmigt worden war. Am 1. Oktober 2016 wird der Yuan offiziell im Korb aufgenommen werden.

Hexun News: Chinesen führend bei online Medien für Finanznews.

- Chinas Währungsreserven nahmen im März um $10,258 Milliarden auf $3,3126 Billionen zu, der erste Anstieg seit November 2015. Die Währungsreserven in SDR betrugen für März 2,28 Billionen.

Der Chef-Analyst der China Minsheng Bank, Wen Bin, bemerkte, dass nach dem chinesischen Neujahr der Yuan-Kurs sowohl in den Onshore- wie auch Offshore-Märkten zugelegt habe. Die saisonal erhöhte Nachfrage nach dem Wechselkurs und die von Panik getriebene Steigerung sind gesunken und halfen somit, die Rückgänge in den Währungsreserven einzuschränken.

Längerfristig glauben jedoch zahlreiche lokale Analysten, dass die Währungsreserven weiter sinken werden. Der Leiter des Forschungszentrums der Tsinghua University, Liu Taoxiong, sagte, dass China keine so große Menge an Währungsreserven benötige, da dies dem Land nicht zugute kommen würde. Er glaubt daran, dass die Chance weiterer Rückgänge längerfristig größer ist.

Sina News: Chinas wichtigste Online-Medienquelle, ähnlich wie CNN in den USA. Sie besitzen auch

eine chinesische Version von Twitter namens Weibo, mit monatlich ungefähr 200 Millionen aktiven Usern.

- Die China Everbright Bank und Boston Consulting Group veröffentlichten einen gemeinsamen Bericht über die Leistung und den Ausblick des chinesischen Anlage-Management-Markts. Ende 2015 belief sich die Gesamtsumme der Anlagen unter professionellem Management ungefähr auf 93 Billionen Yuan. Die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate betrug in den letzten drei Jahren 51%. Im Jahr 2020 wird die Gesamtsumme voraussichtlich auf 174 Billionen Yuan ansteigen. Ohne das Channel-Geschäft sollte der Gesamtbetrag auf 149 Billionen steigen, mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 2015 bis 2020 von 17%.

In Bezug auf die Finanzierungsquellen, so machen die Finanzinstitutionen 40% aus, aber das ist weniger als der weltweite Durchschnitt von 60%. Mit der Entwicklung in den Pensionsfonds wird der Anteil der Geldmittel von Finanzinstitutionen zunehmen. In Bezug auf die Anlage-Management-Institutionen werden die Geschäftsbanken auch in den nächsten fünf Jahren die Hauptrolle in diesem Markt spielen.

China Finance Information: Onlinemedien zum Thema Finanzen, verwaltet von Xinhua Agency

- Alibaba Group Holding Ltd, der chinesische Online-Marktriese, kündigte am 6. April an, dass er Walmart übertroffen habe und am Geschäftsjahresende am 31. März 2015 nun das größte Einzelhandelsunternehmen der Welt sei. Gemäß Alibaba erreichte der Gesamtumsatz für 2016 am 21. März 2016 3 Billionen Yuan ($475,89 Milliarden), was bedeutet, dass der Tagesumsatz in 2016 grob $1,3 Milliarden betrug. Der Online-Marktriese ist für ungefähr 10% der gesamten Einzelhandelsumsätze in China verantwortlich und hat direkt 15 Millionen und indirekt 30 Millionen Stellen geschaffen. Alibaba sagte, ihr Ziel sei es, die Umsätze bis 2020 auf 6 Billionen Yuan zu erhöhen.

Geschrieben von Renee Mu, DailyFX Research Team

Um Berichte von dieser Analystin zu erhalten,tragen Sie sich in Renee Mus E-Mail-Verteiler ein.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.