Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 1,31 % 🇨🇦CAD: 0,12 % 🇨🇭CHF: 0,09 % 🇪🇺EUR: -0,09 % 🇳🇿NZD: -0,11 % 🇦🇺AUD: -0,48 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/xEXRlXFg1c
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,40 % Silber: 0,09 % WTI Öl: -0,47 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Dnb8N5PN6F
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/yFkadArhDs
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,30 % CAC 40: 0,27 % Dow Jones: 0,00 % S&P 500: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/i9NIdprPhT
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,53 % Silber: 0,21 % WTI Öl: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/jb0OHiTjV0
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/W08SPe4P2L
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,32 % CAC 40: 0,31 % S&P 500: 0,11 % Dow Jones: 0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qJGiAobYHj
  • 🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (DEC 13), Aktuell: 799 Erwartet: N/A Vorher: 799 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-13
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,93 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,10 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/obWBdnxKUJ
  • In Kürze:🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (DEC 13) um 18:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 799 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-13
Chinas Markt News: Wachstumsprognosen gesenkt, Finanzen verbessert

Chinas Markt News: Wachstumsprognosen gesenkt, Finanzen verbessert

2016-03-29 20:29:00
Renee Mu, Währungsanalyst
Teile:

Diese Tageszusammenfassung konzentriert sich auf das Markt-Sentiment, neue Entwicklungen in Chinas Devisenpolitik, Veränderungen in den Regulierungen des Finanzmarktes und Wirtschaftsnachrichten in chinesischer Sprache, damit sich die Leser von DailyFX über Nachrichten auf dem Laufenden halten können, die normalerweise nur in chinesischer Sprache veröffentlicht werden.

- Chinas Zentralbank benannte zwei neue Mitglieder, um die zu ersetzen, die den geldpolitischer Ausschuss verlassen.

- Die PBOC prognostizierte im ersten Quartal offiziell ein niedrigeres BIP-Wachstum als erwartet.

- Laut Bericht von Chinas nationaler Kapitalanlagengesellschaft stieg der Nettogewinn beim Auflösen von Altlasten.

Um Berichte von dieser Analystin zu erhalten, tragen Sie sich in Renee Mus E-Mail-Verteiler ein.

PBOC News: Chinas Zentralbank

- Die Zentralbank hat zwei neue Mitglieder in den finanziellen Ausschuss aufgenommen: den Vorsitzenden der chinesischen Wertpapieraufsichtsbehörde (China Security Regulatory Commission, CSRC), Liu Shiyu, und den Chef des staatlichen statistischen Zentralamts (National Bureau of Statistics, NBS), Ning Jizhe. Sie ersetzen den bisherigen Vorsitzenden der CSRC und früheren Chef des NBS, die beide Mitglieder des Ausschusses waren.

Das Monetary Policy Committee trifft sich im ersten Monat jedes Quartals. Der Vorsitzende des Ausschusses ist der Zentralbank-Gouverneur Zhou Xiaochuan. Es gibt insgesamt 15 Ausschussmitglieder.

Sina News: Chinas wichtigste Online-Medienquelle, ähnlich wie CNN in den USA. Die Agentur besitzt auch

eine chinesische Version von Twitter namens Weibo, mit monatlich ungefähr 200 Millionen aktiven Usern.

- Huang Yiping, ein Mitglied des Monetary Policy Committee sagte, dass das BIP Chinas im ersten Quartal vielleicht geringer ausfallen wird als die ersten Prognosen, da die Volkswirtschaft China immer noch unter Druck stünde. Eine vom Staat geführte Forschungsabteilung, die chinesische Akademie für Sozialwissenschaften, reduzierte das BIP für das erste Quartal kürzlich auf 6,7%; das Wachstum im zweiten Quartal wird voraussichtlich leicht auf 6,8% ansteigen. Schlechter als erwartete Bedingungen könnten später zu einem zusätzlichen Stimulus der Zentralbank führen. Dies würde wahrscheinlich den Yuan tiefer treiben.

China Finance Information: Online-Finanznachrichten-Medium, das von der Xinhua Agentur geführt wird

- Die China Cinda Asset Management Co., einer der vier Anlagemanagementunternehmen des Landes, berichtete bessere Zahlen für den Nettogewinn und Anlagen für 2015. Der Nettogewinn für Aktieninhaber stieg um 17,9% auf 14,0 Milliarden Yuan; die gesamten Anlagen stiegen um 31,1% auf 714,0 Milliarde Yuan. Die vier nationalen Anlagemanagementunternehmen wurden vom Staatsrat genehmigt und werden von der Zentralbank geleitet. Sie sollen notleidende Kredite von Staatsbanken und -unternehmen übernehmen und diese mit neuen Paketen, Swaps, Auktionen und anderen Methoden auflösen. Diese vier Unternehmen sind in letzter Zeit zunehmend ins Rampenlicht gerückt, da Chinas Forderungsausfallproblem schlimmer wird. Die anderen drei Unternehmen heißen China Huarong, Great Wall und Orient Asset Management Corporation.

- Die ersten fünf privaten Geschäftsbanken berichteten über ihre Leistung in 2015. Die Vermögenswerte der fünf Banken insgesamt betrugen 79,4 Milliarden Yuan, und die Gesamtschulden beliefen sich auf 65,1 Milliarden Yuan. Drei der fünf Banken hatten keinerlei notleidende Kredite. Die Einführung privater Geschäftsbanken ist eine wichtige Reformmaßnahme für Chinas Bankensystem, das zurzeit noch von den Staatsbanken dominiert ist. Neben den fünf existierenden Banken sind weitere 12 Privatbanken in der Entwicklung und könnten noch in 2016 gegründet werden.

Sohu News: Eine der führenden Nachrichtenagenturen Chinas.

- Die China National Coal Association prognostiziert, dass die Nachfrage und das Angebot von Kohle in 2016 gesamthaft um 2% sinken wird. Im Vorjahr betrug die Kohleförderung und der Kohlenverbrauch 2,75 Milliarden Tonnen bzw. 3,97 Milliarden Tonnen, ein Rückgang von 3,3% bzw. 3,7% im Jahresvergleich. Das Ziel des Unternehmens ist, die Kohleproduktion in den nächsten zwei Jahren zu reduzieren, um ein Level von 3,5 bis 3,6 Milliarden Tonnen pro Jahr zu erreichen. Bis dahin wird der Kohlepreis wieder in eine vernünftige Bandbreite ansteigen.

Geschrieben von Renee Mu, DailyFX Research Team

Um Berichte von dieser Analystin zu erhalten, tragen Sie sich in Renee Mus E-Mail-Verteiler ein.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.