Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇦🇺 AUD NAB Konjunkturoptimismus (NOV), Aktuell: 0 Erwartet: N/A Vorher: 2 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-10
  • In Kürze:🇦🇺 AUD NAB Konjunkturoptimismus (NOV) um 00:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 2 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-10
  • ... so at the moment I am testing further some strategies and will begin posting again clear entries if I found something that fits better with me and my personal circumstances. Stay tuned.
  • If some are wondering why I am not posting trades and performance of my #DAX #Daytrading strategy anymore. Although strategy was for some time consistently profitable, I felt not really comfortable with it regarding factors like time spend on it and entry-management.
  • Crypto update: #Bitcoin 7307.60 -3.16% #Ether 146.81 -2.77% #Ripple (XRP) 0.2217 -3.9% #BitcoinCash 207.21 -3.12% #EOS 2.6343 -4.41% #Stellar 0.0542 -2.87% #Litecoin 44.31 -2.89% #NEO 8.669 -4.42% #Crypto 10 Index 2144 -3.32% #BTC #ETH #XRP #BCH #XLM #LTC
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,24 % 🇨🇦CAD: 0,10 % 🇬🇧GBP: 0,05 % 🇪🇺EUR: 0,02 % 🇦🇺AUD: -0,31 % 🇳🇿NZD: -0,33 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/sSr00JKepS
  • In Kürze:🇦🇺 AUD RBA's Lowe Gives Speech in Sydney um 22:05 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-09
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,26 % Gold: 0,11 % WTI Öl: -0,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/MmegD7oxdO
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,95 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/wznx25hSG8
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,00 % Dow Jones: 0,00 % Dax 30: -0,20 % CAC 40: -0,23 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/oGlNrZazFY
Ausblick für Dollar, Euro, Yen, Oil, Gold und Aktien für das zweite Quartal

Ausblick für Dollar, Euro, Yen, Oil, Gold und Aktien für das zweite Quartal

Teile:

Ein Rebound bei der Risikoneigung, eine Schwäche des Dollars und eine extrem expansive Geldpolitik definierten das Ende des letzten Quartals. Was können wir im zweiten Quartal für die Forex-Benchmarks und die Kapital- und Rohstoffmärkte erwarten?

US Dollar Ausblick – US Dollar verlangsamt sich, behält den Trend aber bei

Der US Dollar ist im ersten Quartal gefährlich abgestürzt, was die Aussichten für die Währung nach mehr als vier Jahren der Aufwärtsbewegung in Frage stellt. Der extreme Kontrast zwischen dem Greenback und seinen globalen Gegenstücken hat sich in den letzten Monaten deutlich abgeschwächt, was den bullischen Eifer für die Währung abgekühlt hat.

Euro Ausblick - EUR/USD steckt vor Q2 im Niemandsland fest, schreiben Sie den "Brexit" nicht ab

Am Anfang von Q1’16 war unser Hauptthema für den EUR/USD, dass Neutralität überwiegen würde, da Marktteilnehmer ganz darauf fixiert sein würden, was die EZB und die Federal Reserve bei ihren Sitzungen im März machen würden.

Japanischer Yen Ausblick - Bullischer Ausblick für USD/JPY getrübt von der einer expansiven Geldpolitik befürwortenden Fed und abwartender BoJ

Die abweichenden Richtungen bezüglich der Geldpolitik sprechen längerfristig für einen bullischen Ausblick im USD/JPY. Die abwartende Haltung der Federal Reserve und der Bank of Japan (BoJ) könnte das Währungspaar aber belasten, besonders da Janet Yellen and Co. den Normalisierungszyklus weiter hinausschieben.

Gold-Prognose – Wird der jahrelange Abwärtstrend in Q2 wieder aufgenommen?

Gold startete im ersten Quartal 2016 eine aggressive Erholung, angetrieben von den nachlassenden Erwartungen weiterer Zinsanhebungen der Federal Reserve. Eine expansive Verschiebung in den politischen Wetten der Investoren reduziert die Opportunitätskosten für den Besitz von Gold im Vergleich zu den Zinsen abwerfenden Anlagen, wobei gleichzeitig die Nachfrage nach einer alternativen Vermögensreserve steigt, um sich gegen die steigenden Inflationsrisiken zu schützen.

Crude Oil Ausblick – Optimismus für Oilpreis könnte von kurzer Dauer sein

Oil ist in den vergangenen Wochen widerstandsfähig geblieben, trotz des gelegentlichen risikoaversiven Sentiments. Der Crude-Kurs stieg Anfang März auf seinen höchsten Stand in drei Monaten, mit $42,49/Barrel für WTI und $42,54/Barrel für Brent. Dieser wurde von einer Kombination der verringerten Förderung, einem Vorschlag einer Produktionseinfrierung und einem schwächeren US Dollar ausgelöst.

Ausblick Aktien - Märkte brausten auf, Zentralbanken eckten mit ihrer Reaktion an

Zu Jahresbeginn wurde offensichtlich, dass der Mangel an einer anhaltenden Unterstützung von Seiten der Zentralbank im Dezember die zögerlichen Erholungen gefährdete, die weltweit nach der Weltwirtschaftskrise begonnen hatten. Die Europäische Zentralbank versprach mehr QE vor ihrer Dezember-Sitzung, und am 3. Dezember weitete die Zentralbank ihr QE-Programm doch nicht aus. Stattdessen senkte sie den Einlagensatz noch tiefer in den negativen Bereich.

Sehen Sie, wie Retail-Trader sich in den Hauptwährungspaaren positionieren, indem sie die Daten für den SSI auf der DailyFX Sentimentseite verwenden

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.