Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • If you don’t know what to do on We. Check out the #Bouhmidi Bands from my buddy colleague @SalahBouhmidi. The IT is working on implementation of that volatility based indicator into the IG #Trading Platform already. So stay tunded. #Daytrading https://t.co/ZQZF7TeG06
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 1,31 % 🇨🇦CAD: 0,12 % 🇨🇭CHF: 0,09 % 🇪🇺EUR: -0,09 % 🇳🇿NZD: -0,11 % 🇦🇺AUD: -0,48 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/xEXRlXFg1c
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,40 % Silber: 0,09 % WTI Öl: -0,47 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Dnb8N5PN6F
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/yFkadArhDs
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,30 % CAC 40: 0,27 % Dow Jones: 0,00 % S&P 500: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/i9NIdprPhT
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,53 % Silber: 0,21 % WTI Öl: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/jb0OHiTjV0
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/W08SPe4P2L
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,32 % CAC 40: 0,31 % S&P 500: 0,11 % Dow Jones: 0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qJGiAobYHj
  • 🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (DEC 13), Aktuell: 799 Erwartet: N/A Vorher: 799 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-13
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,93 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,10 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/obWBdnxKUJ
Yuan Ausblick erwartet Bank of Japan, FOMC

Yuan Ausblick erwartet Bank of Japan, FOMC

2016-03-12 00:33:00
Renee Mu, Währungsanalyst
Teile:
Yuan Ausblick erwartet Bank of Japan, FOMC

Yuan Ausblick erwartet Bank of Japan, FOMC

Fundamentale Prognose für den Yuan: Neutral

  • Das Haushaltsdefizit und Leverage im Wohnungswesen sind Höhepunkte der NPC-Sitzungen
  • PBOC-Gouverneur sagt, Geldpolitik wird flexibel und locker sein
  • Was sind die Charaktereigenschaften eines erfolgreichen Traders? Sichern Sie sich den kostenlosen neuen FXCM E-Guide

Sowohl die Offshore (CNH) als auch die Onshore Yuan (CNY) Zinsen stiegen am Freitag gegenüber dem US-Dollar, als Chinas Zentralbank die tägliche Referenzrate auf das höchste Level dieses Jahres bei 6,4905 festlegte. Die Bewegung in der täglichen Festlegung spiegelt die Stärke des Euro und Schwäche des Dollars nach dem Zinsentscheid der EZB und Draghis Rede wider. Das bedeutet, dass Chinas Zentralbank die neue Regel implementiert hat: der Yuan darf basierend auf der Referenzrate zu einem Währungskorbs schwanken, nachdem er am 11. August 2015 von der direkten USD-Rate entbunden wurde. Vorausschauend werden wohl die Zinsentscheide der Bank of Japan und der [Fed]] nächste Woche die zwei wichtigsten Währungen in dem Yuan-Korb beeinflussen. Chinas NPC und CPPCC werden fortgesetzt und es wird erwartet, dass bis Dienstag weitere Richtlinien erlassen werden.

Gemäß dem derzeitigen Währungssystem bezieht sich der Yuan-Kurs auf einen Währungskorb. Der CFETS Yuan Index, der im vergangenen Dezember von Chinas Zentralbank veröffentlicht wurde, gab einige Details über diesen Währungskorb. In dem CFETS-Index sind 13 Währungen enthalten: US-Dollar (26,4%), Euro (21,3%), Japanischer Yen (14,68%), Hongkong-Dollar (6,55%), Australischer Dollar (6,27%), Malaysischer Ringgit (4,67%), Russischer Ruble (4,36%), Britisches Pfund (3,86%), Singapur-Dollar (3,82%), Thai Baht (3,33%), Kanadischer Dollar (2,53%), Schweizer Franken (1,51%) und New Zealand Dollar (0,65%). Die Gewichtung jeder Währung wird durch das Handelsvolumen mit China bestimmt. Der US-Dollar und der Japanische Yen machen, basierend auf ihrem Handel, einen großen Teil des Yuan-Baskets aus. Deshalb können sich die Verlautbarungen von FOMC und BOJ ganz beträchtlich auf den Yuan-Kurs auswirken: A) nach den Entscheiden direkt auf die Onshore- und Offshore-Kurse; B) auf die täglichen Referenzkurse, wenn die PBOC Anpassungen vornimmt, um ihr Ziel, den Yuan-Kurs gegenüber einem Währungskorb stabil zu halten. Die durchschnittliche Veränderung des wöchentlichen CFTS-Index lag seit der Veröffentlichung am 4. März bei 0,46%. Die größte wöchentliche Veränderung lag unter 1%.

Was nationale Maßnahmen betrifft, so hat das Land im Verlauf der früheren NPC-Sitzungen seine Jahrespläne veröffentlicht. Eine Erhöhung des Finanzdefizits wurde in 2016 als ein wichtiges Tool festgelegt. China und viele andere Länder haben größtenteils die Geldpolitik dazu benutzt, um die Wirtschaft zu stimulieren. Die Wirksamkeit der Geldpolitik wurde nach den Auswirkungen der negativen Zinsen der BOJ und des gestrigen EZB-Entscheids jedoch als vermindert angesehen. China sieht sich der gleichen Situation gegenüber: Obgleich die PBOC täglich Liquidität einspritzt und sowohl den Mindestreservesatz und den Referenzzinssatz für Darlehen im Februar reduziert hatte, fielen neue im Februar vergebene Yuan-Darlehen von 2,51 Bil. Yuan im Januar auf 726,5 Mrd. im Februar. Selbst wenn man die Urlaubssaison berücksichtigt, so lagen die Daten gemäß Bloomberg immer noch 473,4 Mrd. unter dem, was die Analysten erwartet hatten. Deshalb legte China bei der NPC-Sitzung das Ziel für die Defizit-Ratio in 2016 auf 3%, d. h. 2,18 Bil. Yuan fest. Ein Zuwachs ab der 2,39% Defizit Ratio mit 1,62 Bil. Yuan in 2015.

Gleichzeitig wird Chinas Zentralbank weiterhin dem derzeitigen Kurs der Geldpolitik folgen. Am 12. März werden die wichtigsten politischen Entscheidungsträger eine Pressekonferenz abhalten und Fragen beantworten: PBOCs Gouverneur Zhou Xiaochuan, Stellvertretende Gouverneure Yi Gan, Pang Shegngong und Fan Yifei werden Fragen bezüglich Chinas Finanzreform und Entwicklung behandeln. Themen über die zweifelhaften Forderungen der Handelsbanken und die Reformen der staatlichen Unternehmen werden von dem Vorsitzenden von Chinas Banking Regulatory Commission, Shang Fulin und Offiziellen des staatlichen Überwachungs- und Verwaltungsausschusses abgedeckt. Außerdem wird der neue Vorsitzende von Chinas Wertpapierregulierungsbehörde Liu Shiyu seine erste offizielle Rede nach seiner Ernennung halten. Die Reden der chinesischen Offiziellen in der kommenden Woche werden bei den Finanzmärkten wahrscheinlich zu Volatilität führen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.