Verpassen Sie keinen Artikel von Michael Boutros

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Michael Boutros abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Gold-Konsolidierung stoppt, um den Weg vor NFPs frei zu machen

Gold-Konsolidierung stoppt, um den Weg vor NFPs frei zu machen

Fundamentale Prognose für Gold:Neutral

  • DailyFX Technischer Fokus: 25.02.16 (SPX500 und Gold)
  • Kupfer prallt mit Aktien ab, Gold stabilisiert sich inmitten Marktvolatilität
  • Abonnieren Sie den SB Trade Desk für mehr Gold Updates/Analysen im Laufe der Woche

Gold rutschte zur zweiten Woche in Folge ab, wobei das Edelmetall nur 0,2% nachgab und vor Handelsschluss in New York am Freitag bei 1224 tradete. Der Kurs blieb im Allgemeinen in der Konsolidierung, nachdem er sich zu Beginn des Monats noch auf ein Hoch von 1263 erstreckt hatte, trotz eines deutlichen Anstiegs im Dow Jones FXCM U.S. Dollar Index (Ticker: USDOLLAR).

Eine besser als erwartete Revision des US BIPs für das 4Q und höhere private Konsumausgaben (PCE), der bevorzugte Maßstab der Fed für die Inflation, stützten den Greenback, da die Marktteilnehmer ihre Erwartungen für weitere Zinserhöhungen der Zentralbank neu beurteilten. Die Fed Fund Futures stiegen nach der Publikation leicht an und zeigen nun eine Chance von 30% für eine Zinserhöhung von 25 Basispunkten beim Policy Meeting im Juni.

Nächste Woche werden die Trader mit Spannung auf die anhängigen Immobilienverkäufe, ISM-Zahlen und den wie immer wichtigen Non-Farm Payrolls Bericht für Februar der USA warten. Mit dem leichten Anstieg im PCE in dieser Woche könnten positive Zahlen im Arbeitsmarktbericht die Zinserwartungen weiter erhöhen, da die Zentralbank versucht, ihr Doppelmandat der Vollbeschäftigung & Preisstabilität (d.h. 2% Inflation) zu erfüllen. Der Goldkurs könnte mit besseren Daten in der nächsten Woche Probleme erhalten, da höhere Zinsen normalerweise zu einer Belastung für den Goldbarren führen, der keine Dividenden abwirft. Das technische Bild veranlasst uns dazu, eine neutrale Tendenz vor nächster Woche einzunehmen, und der Beginn des Tradings im März sollte einen konstruktiven Ausblick über 1150/55 bringen.

Gold 2-Stunden-Chart

Gold-Konsolidierung stoppt, um den Weg vor NFPs frei zu machen

Letzte Woche schrieben wir, dass der Goldkurs an einem WICHTIGEN Widerstandsbereich bei der “Annäherung des 78,6% Retracements der Range von 2015, dem breiteren 23,6% Retracement des Rückgangs ab den Rekordhochs von 2011 und dem Trendlinien-Widerstand, der sich ab dem Hoch von Ende 2013 bei 1251/52 erstreckt, scheiterte.” Gold konsolidierte weiter unter diesem Level, und der Kurs hat knapp unter diesem Schlüsselwiderstand eine Dreiecksformation gebildet. Beachten Sie, dass das Tief vom Freitag bei der Annäherung der 100% Extension, die sich ab dem Wochenchart erstreckt, der Dreieck-Unterstützung und dem ehemaligen Trendlinien-Widerstand (zur Unterstützung umgewandelt), der sich ab dem Monatshoch von 1211 erstreckt, kam.

Wir erwarten einen Bruch dieser Konsolidierungsstruktur, während wir zum Höhepunkt traden, und es wird ein Durchbruch höher vermutet. Der vorübergehende Widerstand befindet sich beim Schlusskurs des Hoch-Tages von 2016 von 1246, gestützt vom Wochenhoch von 1253 & Jahreshoch von 1263. Ein Bruch unter das heutige Tief bedeutet weitere Verluste für Gold, und in einem solchen Fall wäre das Ziel die 1,618% Extension & das Tief vom 15.02. von 1190/91 sowie die breitere 100% Extension ab dem Monatshoch von1180.