Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇬🇧 GBP Verbraucherpreisindex - Core (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT), Aktuell: 1.3% Erwartet: 1.7% Vorher: 1.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
  • 🇬🇧 GBP Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vormonat) (OCT), Aktuell: 0.1% Erwartet: -0.1% Vorher: 0.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
  • 🇬🇧 GBP Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT), Aktuell: 1.7% Erwartet: 1.6% Vorher: 1.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
  • #DAX Update: On a daily basis just a normal pull-back. My rest-position is now small enough to play the correction strategy with counter trades. Means I will wait for a base-forming pattern on a short term basis (5-15 minutes) for to go long with tight stops. No Advice! https://t.co/yxCXsBlkQT
  • In Kürze:🇬🇧 GBP House Price Index (YoY) (SEP) um 09:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.1% Vorher: 1.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
  • In Kürze:🇬🇧 GBP Verbraucherpreisindex - Core (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT) um 09:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.7% Vorher: 1.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
  • In Kürze:🇬🇧 GBP Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT) um 09:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.6% Vorher: 1.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
  • In Kürze:🇬🇧 GBP Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vormonat) (OCT) um 09:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: -0.1% Vorher: 0.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
  • In Kürze:🇬🇧 GBP CPIH (YoY) (OCT) um 09:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.6% Vorher: 1.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,56 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 84,53 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/1ykHUTJnee
Chinas Median erwarten Abprall in den Aktien nach Rücktritt des Chefs der Aufsichtskommission

Chinas Median erwarten Abprall in den Aktien nach Rücktritt des Chefs der Aufsichtskommission

2016-02-22 18:26:00
Renee Mu, Währungsanalyst
Teile:

Diese Tageszusammenfassung konzentriert sich auf das Markt-Sentiment, neue Entwicklungen in Chinas Devisenpolitik, Veränderungen in den Regulierungen des Finanzmarktes und Wirtschaftsnachrichten in chinesischer Sprache, damit sich die Leser von DailyFX über Nachrichten auf dem Laufenden halten können, die normalerweise nur in chinesischer Sprache veröffentlicht werden.

- Die chinesischen Medien spekulieren, dass gemäß vergangener Aufzeichnungen große Chancen für einen nachhaltigen Abprall in den Aktien bestehen.

- Chinas erneute Bestätigung, eine proaktive Fiskalpolitik umzusetzen, könnte zusätzliche Maßnahmen, die wohl bald angekündigt werden, nach sich ziehen.

- Die Einführung neuer Konkurrenten im Zahlungsgeschäft von Drittanbietern erleichtert die Veränderungen in den chinesischen Geschäftsbanken.

Wenn Sie Berichte von dieser Analystin erhalten möchten, tragen Sie sich bitte in den E-Mail-Verteiler von Renee Mu ein.

Sina News: Chinas wichtigstes Online-Medium, ähnlich wie CNN in den USA. Sie besitzen auch eine chinesische Version von Twitter namens Weibo mit monatlich ungefähr 200 Millionen aktiver Nutzer.

- Sina News veröffentlichte eine Zusammenfassung der Leistung in den chinesischen Aktien nach jedem Rücktritt eines CSRC-Chefs. Die Berichterstattung deutet an, dass die Chancen eines Anstiegs in den Aktien gemäß den Aufzeichnungen sehr groß sind.

Chinesische A-Aktien - Leistung (Shanghai Composite Index)

Nr.

Name des Aufsichtsratschefs

1. Tag nach Rücktritt (%)

2. Tag nach Rücktritt (%)

1. Monat nach Rücktritt (%)

1

Liu Hongru

2,53

4,46

-8,08

2

Zhou Daojiong

2,67

1,76

3,01

3

Zhou zhengqing

2,47

6,45

9,55

4

Zhou Xiaochuan

-0,09

-4,64

6,86

5

Shang Fulin

-0,21

2,22

-5,66

6

Guo Shuqing

-1,68

2,19

-3,17

7

Xiao Gang

2,35

?

?

- Chinas ständiger Politbüro-Ausschuss sagte am Montag, dass das Land weiterhin eine praktive Fiskal- und Geldpolitik aufrecht erhalten werde. Die Politbüro-Sitzung ist eine Vorsitzung vor den zwei wichtigsten Landeskonferenzen, die in weniger als zwei Wochen stattfinden werden: Der Nationale Volkskongress, der am 5. März 2016 beginnt, und die chinesische volkspolitische Konsultativkonferenz am 3. März 2016. Beide Konferenzen werden das Jahresbudget und die wichtigsten Richtlinien behandeln. Diese Konferenzen dauern normalerweise zwei Wochen.

- Neueste Informationen: Chinas Zentralbank-Gouverneur Zhou Xiaochuan wird am 26. Februar (Lokalzeit) in Shanghai eine Pressekonferenz abhalten und Fragen beantworten. Die Sitzungen der G-20 werden am 26. und 27. Februar in Shanghai abgehalten. Die Finanzminister und Bankenchefs der Mitgliedsstaaten werden an diesen Sitzungen teilnehmen.

China Aktien News: Führendes chinesisches Online-Medium für Finanznachrichten

- Regionalnachrichten: Qingdao, eine Stadt an der Ostküste Chinas, beantragt eine Freihandelszone in dieser Region. Gemäß der Shanghai Shipping Exchange ist der Hafen von Qingdao der siebtwichtigste Hafen in 2013, sowohl nach Gesamtfracht als auch Gesamtvolumen der Container gewesen. Die Einrichtung einer Freihandelszone ist eine beliebte Strategie für die Lokalregierungen in China, um die Volkswirtschaft lokal anzukurbeln. Vor allem Städte mit großen Häfen werden ermutigt, Freihandelszonen einzurichten, denn dies würde einer der wichtigsten Strategien Chinas für 2016 in die Hände spielen – die One-Belt-One-Road Initiative, die auch Projekte zur Festlegung neuer Seerouten einschließt, um China mit dem Rest der Welt zu verbinden.

- Industrienachrichten: Samsung Pay wird in China im März nach Apple Pay eingeführt. Samsung erzielte im Dezember eine Vereinbarung mit Chinas UnionPay in Bezug auf das mobile Zahlungsgeschäft in China. Zurzeit sind zwei lokale Mobilzahlungssysteme für 89,1% des Zahlungsgeschäfts von Drittanbietern verantwortlich: Alipay mit 69,9% und Tenpay 19,2%. Im Gegensatz zu Apple Pay oder Samsung Pay, bieten diese zwei chinesischen Apps Einlagefunktionen ein, die einen Teil des traditionellen Bankgeschäfts übernommen haben. Die chinesischen Geschäftsbanken und China UnionPay werden nun also ermutigt, mit Apple Pay und Samsung Pay zusammenzuarbeiten, um ihr Kredit- und Debitkarten-Transaktionsvolumen zu steigern. Einerseits hat die sich rasch entwickelnde e-Commerce Branche mit Unternehmen wie Alibaba das Wachstum im Land angekurbelt, aber andererseits stellen diese Unternehmen, wenn sie ins Bankengeschäft einsteigen, traditionelle Banken vor Herausforderungen, obwohl diese bereits selber mit notleidenden Krediten und anderen Problemen zu kämpfen haben.

Geschrieben von Renee Mu, DailyFX Research Team

Wenn Sie Berichte von dieser Analystin erhalten möchten, tragen Sie sich bitte in den E-Mail-Verteiler von Renee Mu ein.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.