Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (NOV 22), Aktuell: 803 Erwartet: 797 Vorher: 806 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-22
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,61 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 81,34 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/DVCq0TDw1d
  • In Kürze:🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (NOV 22) um 18:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 797 Vorher: 806 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-22
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: -0,06 % Silber: -0,36 % WTI Öl: -1,33 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/NW6WmNuo4l
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,08 % 🇦🇺AUD: -0,02 % 🇯🇵JPY: -0,02 % 🇪🇺EUR: -0,27 % 🇨🇭CHF: -0,38 % 🇬🇧GBP: -0,61 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/FIS6yLZ2Fz
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,24 % CAC 40: 0,15 % Dax 30: 0,11 % S&P 500: 0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ry66RUpzbt
  • Ethereum IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Ethereum Trader am meisten nettolong sind seit Jul 04, als Ethereum in der Nähe von 291,96 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu Ethereum Schwäche. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/fXHnJcpeWk
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,03 % 🇨🇦CAD: -0,03 % 🇯🇵JPY: -0,04 % 🇪🇺EUR: -0,21 % 🇨🇭CHF: -0,28 % 🇬🇧GBP: -0,52 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/w7FUFgtWtz
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,23 % Dax 30: 0,15 % CAC 40: 0,15 % S&P 500: 0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/pAD2KT2GpJ
  • Rohstoffe Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,10 % Silber: -0,12 % WTI Öl: -0,50 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/OIYid1Uy0E
Weiterer Anstieg des Japanischen Yen wahrscheinlich, außer dies ändert sich

Weiterer Anstieg des Japanischen Yen wahrscheinlich, außer dies ändert sich

2016-02-20 02:37:00
David Rodriguez, Head of Business Development
Teile:
Weiterer Anstieg des Japanischen Yen wahrscheinlich, außer dies ändert sich

Weiterer Anstieg des Japanischen Yen wahrscheinlich, außer dies ändert sich

Fundamentaler Ausblick für den Yen: Bullisch

  • Japanischer Yen aufgrund enttäuschendem BIP-Bericht schwächer
  • Technischer Ausblick spricht trotzdem für fortgesetzte Yen Stärke (USD/JPY Schwäche)
  • Trading nicht Ihren Wünschen entsprechend? Dies sind die gängigsten Fallstricke, die wir sehen

Der Japanische Yen schloss diese Woche trotz klar enttäuschender Wirtschaftswachstumszahlen leicht höher und zwei Hauptthemen werden wahrscheinlich bestimmen, ob der JPY seinen beeindruckenden Aufwärtstrend seit Anfang des Jahres beibehalten wird. Als Erstes: Werden der Japanische Nikkei 225 und der US S&P 500 ihre jüngste Erholung fortsetzen?

Der USD/JPY und andere JPY-Wechselkurse bleiben stark mit der Performance globaler Aktien korreliert. Jüngste Lebenszeichen bei globalen Aktien lassen darauf schließen, dass der kürzliche Absturz des USD/JPY sich zumindest verlangsamen könnte. Eine relativ ruhige Woche bei globalem, wirtschaftlichen Event-Risiko könnte es den Märkten erlauben, sich weiter zu stabilisieren, was den Yen an sich unter Druck halten könnte.

Die größte Ausnahme ist das am 25. Februar anstehende G20 Wirtschaftsgipfeltreffen. Die Hauptaufmerksamkeit wird sich auf die Spitzenentscheidungsträger der Welt und die Zentralbankpräsidenten richten, wenn sich diese zu den globalen Finanzmarktturbulenzen äußern. Konkrete Maßnahmen zur Bekämpfung der Vermögenspreisvolatilität sind unwahrscheinlich. Einige behaupten aber, dass übermäßige Wechselkursschwankungen eine starke Reaktion der G20 hervorrufen könnten. Jegliche Hinweise auf gemeinsame Anstrengungen, die FX Wechselkurse zu stabilisieren, könnten zu bedeutenden Marktbewegungen führen.

Das zweite Hauptthema für den Yen ist ebenso geradlinig: Werden die Geldpolitik der Bank of Japan und die Maßnahmen der japanischen Regierung genügen, um den Yen vor einem weiteren Anstieg zu schützen? Große spekulative Trader haben eilig Wetten auf weitere JPY Kursgewinne abgeschlossen (USD/JPY Verluste), was uns sagt, dass viele eine negative Antwort erwarten. Die umstrittene Entscheidung zu negativen Zinssätzen reichte nicht aus, eine substantielle Yen Rallye zu verhindern—er ist jetzt 6% höher als vor dem-BoJ Entscheid am 29. Januar.

Der beeindruckende Anstieg des Yen spricht klar für weiteres Aufwärtsmomentum. So sehr sich japanische Offizielle auch bemühen, es scheint unwahrscheinlich, dass japanische Offizielle den Trend umkehren können. Ohne eine deutliche Verbesserung der globalen Finanzmarktkonditionen und/oder eine aggressive Rhetorik beim anstehenden G20 Gipfeltreffen glauben wir, dass der USD/JPY in den kommenden Wochen weitere Tiefstände erreichen wird.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.