Verpassen Sie keinen Artikel von Renee Mu

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Renee Mu abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Diese Tageszusammenfassung konzentriert sich auf das Markt-Sentiment, neue Entwicklungen in Chinas Devisenpolitik, Veränderungen in den Regulierungen des Finanzmarktes und Wirtschaftsnachrichten in chinesischer Sprache, damit sich die Leser von DailyFX über Nachrichten auf dem Laufenden halten können, die normalerweise nur in chinesischer Sprache veröffentlicht werden.

- Chinas Zentralbank erhöhte den Einlagensatz für der Immobilien-Unterstützungskasse, um den Immobilienmarkt anzukurbeln.

- Die chinesischen Medien berichten über vier neue Trends in der Regierungspolitik für 2016.

- Die chinesische Industrie entwickelt sich ungleichmäßig: Die Ölindustrie schrumpft während die Luftfahrtindustrie boomt.

Wenn Sie Berichte von dieser Analystin erhalten möchten, tragen Sie sich bitte in den E-Mail-Verteiler von Renee Mu ein.

PBoC News: Chinas Zentralbank.

- Chinas Zentralbank führte eine neue Richtlinie ein, um den Immobilienmarkt stärker anzukurbeln. Die Zentralbank passte den Zinssatz für die Immobilien-Unterstützungskasse auf einen Jahreszins von 1,15% an. Die ursprünglichen Zinssätze betrugen 0,35% für Sichteinlagen und 1,10% für 3-Monatseinlagen. Die Immobilien-Unterstützungskasse ist ein Sparprogramm, das chinesische Arbeitnehmer nutzen können, um ein Eigenheim zu kaufen. Mitarbeiter zahlen monatlich einen Teil ihrer Löhne in diese Kasse ein, und ihre Arbeitgeber legen auch einen Teil dazu. Der Einlagensatz für diese Kassen waren jedoch derart tief, dass die chinesischen Arbeitnehmer weniger bereit waren, monatlich einzuzahlen, was den Kauf ihres Eigenheims hinausschob. Mit der neuen Richtlinie erhalten Arbeitnehmer mehr Rendite von der Kasse, und werden somit ermuntert, regelmäßig einzuzahlen und diese Gelder für den Kauf des Eigenheims zu benutzen. Einer der wichtigsten fünf Ziele Chinas für 2016 ist, den leeren Immobilienbestand zu verringern.

Sina News: Chinas wichtigstes Online-Medium, ähnlich wie CNN in den USA. Sie besitzen auch eine chinesische Version von Twitter namens Weibo mit monatlich ungefähr 200 Millionen aktiver Nutzer.

- Sina News veröffentlichte einen Kommentar über die neuesten Richtlinien der Regierung. Darin zeigten sie vier neue Trends für 2016 auf: A) Chinas Geldmenge wird in 2016 deutlich steigen. Die Geldpolitik wechselte von moderat auf locker, und dann von locker auf "unvorstellbar". B) Die Kreditvergabe an Unternehmen wird je nach Industrie und Leistung erfolgen. C) Es wird das Jahr sein, in dem die Banken ihre notleidenden Kredite abbauen müssen. Das letzte Mal fand ein solches Ereignis in China in den 1990er Jahren statt, als die Staatsunternehmen ihre Reformen starteten. D) Der Verbriefungsprozess für notleidende Anlagen und Debitorenkonten wird in Pilot-Regionen gefördert werden.

- Chinas Ölindustrie wurde wegen des Preiszerfalls in der ganzen Welt schwer getroffen. China Petroleum & Chemical Corporation (Sinopec), ein großes, staatliches Erdölunternehmen, das den 24. Platz auf der Forbes Global Liste innehat, sagte am Donnerstag, dass es vier Ölfelder schließen werde. Es ist das erste Mal in 50 Jahren, dass ein Staatsunternehmen diese Ölfelder schließt. Die chinesische Aufsicht unterstützte den inländischen Ölpreis über dem tiefsten Preis, und die wichtigen Ölfirmen haben schwere Verluste erlitten. Zum Beispiel: Sinopec wies im Januar 2016 einen Verlust von 2,9 Milliarden Yuan aus, und dies ist sicherlich mitverantwortlich für den Entscheid, vier Ölfelder zu schließen. Während sich der inländische Markt Chinas öffnet, werden chinesische Unternehmen vermehrt vom globalen Umfeld beeinflusst. Um überleben zu können, müssen sie sich anpassen und neue Strategien entwickeln, auch die Großunternehmen.

- Der Staatsrat plant, in diesem Jahr zehn neue Regeln einzuführen, um das Problem der Umweltverschmutzung zu lösen. Die Geldquellen dafür werden vor allem aus 10% der Grundstückssteuern kommen. Somit werden die Einnahmen der Zentral- und regionalen Regierungen aufgeteilt, ähnlich wie die Bundes- und Staatsregierungen in den USA. Grundstücksverkäufe sind für einen großen Teil der Einnahmen lokaler Regierungen verantwortlich. Um die Regeln wirksam umzusetzen, muss die Aufsicht die unterschiedlichen Regierungsstufen ausgleichen. Wir behandelten eine ähnliche Situation, als wir die neue chinesische Fiskalpolitik mit Steuersenkungen aufgriffen.

- Allgemeiner Tonfall zum Aktienmarkt von Sina News: Gemischt.

China Aktien News: Chinesen bei online Medien-News über die Finanzmärkte im Vorfeld

- Chinas Luftfahrtindustrie hat die goldene Ära erreicht: Am 17. Februar kündigte die China Aerospace Science and Technology Group Erfolge bei ihren Raketenstarttests an. Die Gruppe veröffentlichte auch einen Jahresplan für 2016: Sie planen mehr als 20 Tests mit Raketenstarts, die höchste Zahl der Geschichte. Gemäß Chinas 13. Fünfjahresplan (fünftes Plenum) wird China bis Ende 2020 jährlich rund 30 Raketen ins Weltall befördern und insgesamt 200 Raumschiffe betreiben. China fördert auch die industrielle Weiterentwicklung. High-Tech-Industrien und Industrien mit Wachstumspotential erhalten zunehmend Unterstützung von der Regierung. Obwohl die meisten Herstellungsfirmen Probleme mit der Überkapazität haben, könnte die Luftfahrtindustrie in den nächsten fünf Jahren zum neuen Treiber für Chinas Volkswirtschaft werden.

- Allgemeiner Tonfall zum Aktienmarkt von China Stock News: Gemischt.

Geschrieben von Renee Mu, DailyFX Research Team

Wenn Sie Berichte von dieser Analystin erhalten möchten, tragen Sie sich bitte in den E-Mail-Verteiler von Renee Mu ein.