Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Volatilität im Yuan blickt auf Aktienmarkt vor Feiertagen

Volatilität im Yuan blickt auf Aktienmarkt vor Feiertagen

2016-01-23 01:39:00
Renee Mu, Währungsanalyst
Teile:
Volatilität im Yuan blickt auf Aktienmarkt vor Feiertagen

Volatilität im Yuan blickt auf Aktienmarkt vor Feiertagen

Fundamentale Prognose für den Yuan: Neutral

  • Chinas BIP fällt erneut: Dieser Trend ist kein Freund
  • Welches sind die Charaktereigenschaften erfolgreicher Trader? Erhalten Sie den neuen eGuide von FXCM kostenlos.

Der Offshore Yuan-Kurs (CNH) legte in dieser Woche gegen den US Dollar leicht zu, da die Chinesische Zentralbank das Tempo der Yuan-Abwertung weiter verlangsamte. Die PBoC legte den Referenzkurs für die Währung (CNY) diese Woche um 6,5580 fest und straffte die Liquidität im größten Offshore-Markt des Yuans, Hongkong, um die Währung zu stabilisieren. Dies zeigt, dass der Offshore Yuan immer noch stark von Onshore-Faktoren kontrolliert wird. Nächste Wochen werden die folgenden drei Hauptthemen einen gemischten Einfluss auf den Yuan ausüben: Chinas Aktienbörsen, die bevorstehenden Feiertage und das bilaterale Floating-Regime.

Der erste Faktor ist der chinesische Aktienmarkt. Wie wir bereits in früheren Wochen sagten, wenn ein Feuer im Aktienmarkt brennt, wird die Zentralbank wohl weniger mit einer starken Abwertung des Yuans reagieren. Nächste Woche werden die Aktienbörsen wohl weiterhin eine hohe Volatilität erleben, auch wenn nicht unbedingt mit starken Rückgängen. Die Haupteigenschaft des chinesischen Aktienmarkts ist die, dass mehr als 80% der Transaktionen von Retail-Investoren getätigt werden. Viele unter ihnen haben nicht genügend professionelle Kenntnisse über Aktien, um unabhängige Entscheidungen zu treffen. Sie verlassen sich normalerweise auf Nachrichten oder Gerüchte anstatt auf solide Informationen oder Analysen. Wenn sie also sehen, dass die Aktienkurse sinken oder andere verkaufen, beginnen sie aus Angst ihre Anteile ebenfalls zu verkaufen. Wenn der Kurs zu tief sinkt und ein Verkauf finanziell keinen Sinn mehr macht, hören viele vorübergehend auf, zu verkaufen.

Wenn der Markt dann wieder über den Breakeven-Punkt steigt, werden sie ihre Anteile erneut zu verkaufen beginnen. Dies kann Vieles von der hohen Volatilität erklären, die wir in dieser Woche sahen: Als sich der Kurs etwas erholte, fand eine Gruppe von Leuten (nicht unbedingt kalkuliert), dass sie den Kurs annehmen und ihre Anteile verkaufen können, und dann sank der Kurs erneut. Dieser Kreislauf wiederholte sich. Somit werden die Investoren in der kommenden Woche ein Auge auf den Aktienmarkt, vor allem in Bezug auf die Volatilität, halten.

Das zweite Thema sind die bevorstehenden Feiertage, die mehr positive Stimmung in die chinesische Volkswirtschaft und die Währung einbringen. Das chinesische Neujahr vom 7. bis 13. Februar ist die wichtigste Feiertagsperiode des Jahres. 1-2 Wochen vor den Feiertagen ist die wichtigste Einkaufszeit (Chinas Version von Weihnachten) und auch die intensivste Reisezeit. Die saisonalen Ausgaben erhöhen die Nachfrage im Yuan deutlich. In der letzten Woche spritzte die Chinesische Zentralbank 1,6 Billionen Yuan in den Markt ein, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden. Der Liquiditätsengpass ist ein häufiges Problem während des chinesischen Neujahrs. In 2015 musste die Zentralbank zum Beispiel 100 Milliarden Yuan in die Wirtschaft einspritzen, um die Spannung eines langsamen Wirtschaftswachstums und den frühen Verlusten an den Aktien- und Devisenmärkten etwas zu lösen. Wie wir oben erwähnten, werden viele Retail-Investoren von Nachrichten und von der Marktstimmung beeinflusst. Somit ist eine positive Stimmung hilfreich, um den chinesischen Aktienmarkt zu stabilisieren und dem Yuan mehr Flexibilität zu gewähren.

Der letzte Treiber für den Yuan ist das bilaterale Floating-Regime. Es bietet dem Yuan Spielraum, um zu sinken. Auf Dauer steht der Yuan wegen der schwächeren chinesischen Fundamentalaspekte immer noch unter einem Abwertungsdruck. Der BIP-Bericht, der diese Woche veröffentlicht wurde, zeigt, dass die Wachstumsrate in 2015 zum ersten Mal seit 25 Jahren auf unter 7% gefallen ist. Gleichzeitig hat Chinas Zentralbank Maßnahmen ergriffen, um die Spekulation über die Bewegungen des Yuans in eine Richtung zu bekämpfen, nachdem der USD/CNH sein tiefstes Level seit 2009 durchbrochen hatte. In den letzten zwei Wochen stoppte die chinesische Währung die frühen Verluste und schloss in jeder Handelszeit höher. Dies bietet dem Yuan einen gewissen Spielraum, um in der kommenden Woche zu sinken, falls der Aktienmarkt keine starke Krise erlebt.

Hier ist eine Zusammenfassung der drei Hauptthemen für den Yuan in der kommenden Woche: A) Aktienmarkt volatil – Yuan stabil, B) Ausgaben für die Feiertage – größere Nachfrage nach dem Yuan – Yuan steigt; Feiertagsstimmung – Aktienmarkt stabil – Yuan tiefer, und C) bilaterales Floating-Regime – Yuan tiefer. Das erste, was es zu beachten gilt und was im Mittelpunkt steht, ist immer noch der Aktienmarkt.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.