Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Chinas Zentralbank spritzt aggressiv Liquidität ein, um die Angst im Markt zu lindern

Chinas Zentralbank spritzt aggressiv Liquidität ein, um die Angst im Markt zu lindern

2016-01-05 19:15:00
Renee Mu, Währungsanalyst
Teile:

- Chinas Zentralbank spritzte am Dienstag 130 Milliarden Yuan ($19,9 Milliarden) als Unterstützung der Finanzmärkte ein

- Die chinesischen Kohleunternehmen stehen mit einer rekordverdächtigen Verschuldung vor dem Aus

- Chinas Bankaufsicht kündigt an, dass sie zum ersten Mal private Kapitalinvestitionen in Banken erlauben wird

Sina News

(Chinas wichtigste Online-Nachrichtenmedium, ähnlich wie CNN in den USA. Außerdem besitzt es eine chinesische Twitter-Version mit Namen Weibo, mit monatlich ungefähr 200 Millionen aktiven Benutzern)

- Chinas Zentralbank nahm am Dienstag ihr Reverse Repurchase Agreement (Repo) Programm wieder auf, nachdem es am letzten Donnerstag unerwartet aufgehoben worden war. Der Gesamtbetrag der 7-Tages Reverse Repos betrug am Dienstag 130 Milliarden Yuan ($19,9 Milliarden), der größte Betrag seit September 2015. Das Ziel ist, Liquidität in den Markt einzuspritzen.

Dies stellt die Reaktion der Zentralbank auf den Absturz an der Aktienbörse dar, nachdem die Wertpapieraufsicht garantiert hat, dass im Januar kein nachhaltiger Selloff stattfinden würde.

Berichten zufolge hat die Zentralbank die Liquidität netto im Laufe des Monats Dezember reduziert. Der CNY setzte jedoch wegen der höheren Zinssätze der US Federal Reserve seinen Rückgang fort, und der starke Kapitalabfluss beschränkte die Liquidität in den inländischen Märkten. Um die Angst im Markt zu lindern, führte die PBoC aggressive Reverse Repo Transaktionen durch, die mehr Liquidität in das System pumpten.

Die Maßnahmen der Zentralbank vom Dienstag erhöhten auch die Marktspekulation hinsichtlich einer weiteren Zinssenkung noch vor dem chinesischen Neujahr (8. Februar 2016); die liquiditätssteigernden Maßnahmen werden möglicherweise nicht genügen, um die anhaltenden Liquiditätsprobleme zu beheben.

- Die durchschnittliche Verschuldung in der Kohlenindustrie erreichte in China im Verhältnis zu den Aktiva 67,7%, den höchsten Stand in 16 Jahren. Die Kohlenindustrie ist seit mehr als drei Jahren in Schwierigkeiten. Mehr als 80% der Kohleunternehmen verzeichneten in 2015 Verluste. Im ersten Quartal 2015 betrug der Gesamtbetrag der Forderungen für Kohleunternehmen 386,8 Milliarden Yuan, ein historischer Rekord. Zahlreiche Unternehmen werden bald nicht mehr zahlungsfähig sein.

Dies ist ein typisches Beispiel, das das Problem der Überkapazität in China hervorhebt. Das Ziel der Energieindustrie in 2016 ist, die überschüssige Produktion zu reduzieren. China fördert einerseits jedoch die Projekte im Rahmen der Initiative "One-Belt-One-Road", dank denen die überschüssige Produktion exportiert werden kann. Andererseits ist es unvermeidlich, dass in 2016 zahlreiche Kohleunternehmen, vor allem die sogenannten "Zombie-Unternehmen", zum Schließen gezwungen werden. Ein Unterfangen, damit die Produktion wieder zu einem ausgeglichenen Level zurückkehren kann.

China Forex News

(Eine Publikation des Devisenmarkts, das von SAFE geführt wird)

- Der Vorsitzende der China Banking Regulatory Commission (CBRC), Shang Fullin, sagte, dass im 13. Fünfjahresplan für China für das Banksystem die Empfehlung gilt, systematische Risiken und regionale Finanzrisiken zu vermeiden. Bis 2020 sollte das Land das Ziel eines breit abgestützten und diversifizierten Bankensystems mit mehreren Ebenen erreicht haben. Die Regierung wird weiterhin private Investitionen im Bankensektor fördern, wie die Gründung von Privatbanken.

In China wird der Bankensektor strikt kontrolliert und hat hohe Barrieren für den Zugang. Die Ankündigung der Regierung, die dem Privatkapital erlauben wird, in Banken zu investieren, sollte somit als ein großer Schritt in Richtung Reformen im Bankensystem Chinas erachtet werden. Es dauerte mehr als 35 Jahre, bis China das aktuelle, moderne Bankensystem einführte. Es gibt einige wichtige Meilensteine: In 1979 spaltete die People’s Bank of China ihr Handelsgeschäft ab und übergab es den staatlichen Geschäftsbanken. In 1986 gründete China die erste Geschäftsbank mit Joint-Equity Geschäftsbank — die nicht gänzlich verstaatlicht war. In 2006, nachdem China der WTO beitrat, erfuhren die ausländischen Banken dieselbe Behandlung wie die inländischen, und sie konnten Yuan-Geschäfte auf dem Festland betreiben. Die Investitionserlaubnis mit Privatkapital ist ein weiterer Schritt derselben Strategie.

Fünfjahresplan: Wenn China einen Plan für die Nation ausarbeitet, verwendet es fünf Jahre als Zeitrahmen. Der erste Fünfjahresplan galt für 1953 bis 1957. Der Plan für 2016 – 2020 ist der 13. Fünfjahresplan.

Geschrieben von Renee Mu, DailyFX Research Team

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.