Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,03 % Gold: -0,17 % Silber: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/tGUylfuk8e
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,18 % 🇪🇺EUR: 0,07 % 🇨🇦CAD: 0,03 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇳🇿NZD: -0,05 % 🇦🇺AUD: -0,06 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/abjsyBLzNX
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,80 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 87,38 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/45cfrnFSpe
  • 🇬🇧 GBP Rightmove Immobilienpreise (im Vergleich zum Vorjahr) (NOV), Aktuell: 0.3% Erwartet: N/A Vorher: -0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-18
  • In Kürze:🇬🇧 GBP Rightmove Immobilienpreise (im Vergleich zum Vorjahr) (NOV) um 00:01 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: -0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-18
  • 🇯🇵 JPY Wohnungsbaudarlehen (im Vergleich zum Vorjahr) (3Q), Aktuell: 2.9% Erwartet: N/A Vorher: 2.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-17
  • #DAX Update. Nothing changed so far. Consolidation is valid and up-trend as well. Will be posting last weeks #Daytrading performance tommorow. It`s the first negative (-2,38 % 📉) since five weeks. Week before +7,78 % #DAX30 #StockMarket https://t.co/GS0UKpUgTf
  • 💡Du möchtest aus Twitter das Meiste herausholen und dabei noch Geld verdienen? Dann sicher dir den "Twitter Money Master"- Guide (englisch). Nur noch heute für 37 $, ab Morgen steigt der Preis auf 97 $ 👇 https://t.co/ieY6ztLo8K
  • ✅Bad habits are the enemy of consistency in #Trading Because they have influence on your emotional feelings. Emotional stability is needed for positive thinking and positive thinking is needed to withstand losses, so you can stick to your plan. Its that simple. #DayTrading ✅
  • Eine gute @wot_frankfurt geht zu Ende. Viele interessante Vorträge, Gespräche mit Interessenten und Interviews. Wir kommen gerne wieder. @IWirtschaft @Manuel_Koch @IGDeutschland @SalahBouhmidi @CHenke_IG @DailyFX #cfd #trading https://t.co/ntTI94B3uW
Trading-Gelegenheiten für 2016: Yen wird Wohlbehagen und zerbrechen und BoJ zwingen

Trading-Gelegenheiten für 2016: Yen wird Wohlbehagen und zerbrechen und BoJ zwingen

2015-12-29 17:00:00
John Kicklighter, Chef-Währungsstratege
Teile:

Die Yen-Crosses – so wie die Aktien der Industrieländer – haben die Grenzen der traditionellen Aufwertung gesprengt. Man sieht oft in den Märkten, dass etwas höher steigt oder tiefer sinkt, was locker als fairen Wert angesehen wird, auch mit starken Schwankungen. In den Jahren der Aufwertung beider dieser Märkte öffnete sich ein außerordentlich tiefer Graben zwischen den fundamentalen Levels. Eine der grundlegendsten FX-Messungen wurde unten dargestellt. Während Jahrzehnten schwebten die Basiswert-Zinsen in Japan um Null. Der Anreiz billiger Geldmittel hat der Währung einen "Finanzierungsstatus" für Carry-Trades verliehen. Wenn die Risikoneigung steigt, werden die Investoren im FX die Rendite im Carry einsammeln, und der Yen war einer der gängigsten Vermittler dieses Trades (eine elegante Art zu sagen, dass er sich oft auf der Short-Seite solcher Positionen befand). Während der USD/JPY und andere Yen-Cross-Kurse weiter anstiegen, hielt sich der erwartete Ertrag (Carry) auf außerordentlich tiefem Niveau.

Trading-Gelegenheiten für 2016: Yen wird Wohlbehagen und zerbrechen und BoJ zwingen

Chart erstellt von John Kicklighter mit Daten von Bloomberg und FXCM Tradestation Desktop

Die Lücke zwischen dem erwarteten Einkommen aus den Yen-Crosses und deren vorherrschenden Marktkurs wurde von der Geldpolitik der BoJ (QE) gestützt, die die Währung abwertete, und von einer außerordentlichen Risikoneigung, die auch diese flauen Renditen zu einem spekulativen Ziel machte.

Es ist schwierig, eine solch starke Abweichung im Kurs und Wert beizubehalten. Falls sich die Lücke schließt, ist es kaum wahrscheinlich, dass die Etappe, die diese Schließung auslösen wird, deutlich höhere Zinsen von Carry-Währungen bringen wird. Somit besteht die Gefahr, dass die Yen-Crosses "wieder auf den Boden der Realität zurückkehren". Und die größten Risiken bestehen im Umbruch des marktweiten Sentiments oder in der Ansicht, dass die BoJ die Grenze ihrer akkommodativen Geldpolitik erreicht hat.

Im Allgemeinen sind die meisten Yen-Crosses "reich" im Bezug zu den Levels, die wir vor der Spekulation des ersten QQE Programms der BoJ sahen, das dann den Markt stützte. Einige Paare haben jedoch seit kurzem erlebt, wie dieser Auswuchs abnahm. Wenn die Motivation hinter einem steigenden Yen (Yen-Crosses sinken) in dem Glauben besteht, dass die japanische Zentralbank das Seilende erreicht hat, so bevorzuge ich Crosses, in denen die Basiswährung von einer relativ expansiven Geldpolitik gestützt wird und am meisten Aufschwung erhält. In der nachstehenden Liste der Crosses entsprechen vor allem der EUR/JPY und der CHF/JPY diesen Voraussetzungen.

Trading-Gelegenheiten für 2016: Yen wird Wohlbehagen und zerbrechen und BoJ zwingen

Chart erstellt von John Kicklighter mit Daten von Bloomberg und FXCM Tradestation II

Im Gegensatz dazu würde eine Motivation aufgrund der Risikoaversion für die Yen-Paare universal Auswirkungen haben. Die Renditen dieser Crosses sind allgemein seit jeher sehr gering. Es gibt jedoch gewisse Paare, die einen dünnen Carry aufweisen, aber der Kurs ist immer noch sehr hoch. Insbesondere dem USD/JPY und GBP/JPY haben die Aussichten, dass die Fed und BoE die ersten sein werden, die die Zinssätze anheben, zu einem stark bullischen Ausblick verholfen (und eine stärkere Korrelation zum Nikkei 225 – einem Sentiment-Maßstab). Wenn die Risikoneigung jedoch abnimmt, dann werden die schmalen Renditen die Wende kaum aufhalten. Bei dieser Ansicht zu den Yen-Crosses ist es von wesentlicher Bedeutung zu erkennen, dass die Fundamentalaspekte den Weg weisen werden.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.