Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,48 % 🇪🇺EUR: 0,07 % 🇨🇦CAD: -0,01 % 🇨🇭CHF: -0,06 % 🇦🇺AUD: -0,16 % 🇯🇵JPY: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/vhIpoYl4r9
  • Indizes Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,15 % S&P 500: 0,10 % Dax 30: -0,14 % CAC 40: -0,20 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/kbFzOpJCgI
  • In Kürze:🇪🇺 EUR Bundesbank Publishes Monthly Report um 11:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-18
  • The more the consolidation is valid the higher ⬆️ is the break-out level imo. Now at approx. 13.340. #DAX #DAX30 #StockMarket #stocktwits https://t.co/zBjLOQD339
  • RT @CHenke_IG: Dow Jones: Neue luftige Höhen https://t.co/uAXqlauVJm #dowjones #NYSE #trading @SalahBouhmidi @DavidIusow @IGDeutschland h…
  • #Bouhmidi Bands created nice #signals last week in different underlyings. Here are the daily updates for: https://t.co/0z7bMFsk1r #DAX #SPX #EURUSD #GBUSD #USDJPY #Gold #WTI #Apple #Google #Amazon @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/8njdRCb32d
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,57 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 84,00 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/LR7AKr2g3X
  • Rohstoffe Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,14 % Gold: -0,53 % Silber: -0,78 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/2QGW6gcgss
  • RT @CHenke_IG: DAX: Charttechnische Entscheidung lässt auf sich warten https://t.co/zOHA8zVNQk #DAX #trading @SalahBouhmidi @DavidIusow…
  • RT @CHenke_IG: DAX: Stillstand hält an https://t.co/H9O7exwSuj #DAX #trading @SalahBouhmidi @DavidIusow @boerseARD @IGDeutschland https:/…
Trading-Gelegenheiten für 2016: Yen-Verkauf kommt aus der Mode – Kaufen ist In

Trading-Gelegenheiten für 2016: Yen-Verkauf kommt aus der Mode – Kaufen ist In

2015-12-29 17:00:00
David Rodriguez, Head of Business Development
Teile:

In jedem der letzten drei Jahre war meine Top-Trading-Gelegenheit die, im US Dollar gegen den Japanischen Yen long zu gehen oder zu bleiben. Und dies hat besser funktioniert als ich zu erwarten gehofft hatte. Um jedoch von einem beliebten Trading-Aphorismus Gebrauch zu machen — wenn die Fakten sich ändern, ändere ich meine Meinung.

Die aggressive Lockerung von Seiten der Bank of Japan half, den Japanischen Yen gegen den US Dollar auf mehr als Jahrzehnt-Tiefs zu bringen, aber eine wichtige Veränderung in der Geldpolitik warnt uns davor, dass diese Rückgänge langsamer werden und irgendwann wenden könnten. Kurz gesagt: Die Fakten haben sich geändert.

Bank of Japan ändert ihren Tonfall, während die von der Fed geförderten Gewinne im US Dollar wahrscheinlich langsamer werden

Die Bank of Japan überraschte kürzlich viele Marktbeobachter als sie ihre Geldbasisziele bei ihrer letzten Sitzung in 2015 unverändert beließ. Dies lag nicht an mangelnder Bereitschaft, aber die Inflation bleibt weiterhin deutlich unter dem Ziel der BoJ, und die Prognosen deuten für 2016 auf einen verhaltenen Preisdruck hin.

Die einfachte Tatsache besteht darin, dass die Bank of Japan in jeder Hinsicht nichts mehr zu kaufen hat; sie besitzt bereits einen großen Anteil der japanischen Staatsanleihen und kann das Tempo der Käufe nicht erhöhen. Wenn also das QE den Rückgang im Japanischen Yen fördert und die Bank of Japan ihre Käufe nicht weiter aufstocken kann, könnte sich der JPY tatsächlich in der nächsten Zeit erholen.

Genau so bedeutend ist, dass sich der USD/JPY offenbar an einem Scheideweg befindet. Ein Bruch unter die wichtige 3-Jahres-Trendlinien-Unterstützung und seinem 52-Wochen Moving Average um ¥120,00 würde ihn vor einem Rückgang in Richtung ¥117,50, ¥115 und ¥110 gefährden.

Trading-Gelegenheiten für 2016: Yen-Verkauf kommt aus der Mode – Kaufen ist In

Erstellt von David Rodriguez, Quantitativ-Stratege bei DailyFX.com

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.