Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • ...Kontrakte kennen bedeutet z.B. den Hebel verstehen, realen Risk definieren, sodass die niedrigere Schwankungsbreite auch tatsächlich zum Tragen kommt und nicht unnötig durch den Leverage negativ kompensiert wird.
  • Eine weitere Erkenntnis der letzten Monate. Es ist einfacher für mich Märkte (Indizes, #Forex, #Gold, Öl) zu #traden, sofern ich die Kontrakte kenne, als #Aktien. Warum? 1. Übersichtlicher 2. Schwankungsbreite niedriger
  • Zwei Wochen ohne #Daytrading und meine Annahme bestätigt sich immer mehr. Man kann nach den annähernd gleichen Regeln auch auf höheren TFs (4h-Daily) handeln, dafür mit weniger Stress und mehr Zeit am Ende. Und die Performance ist auch nicht schlechter. Mehr dazu dann im Juni.
  • Hier ist der korrekte Link: https://t.co/HEq85wNkFj
  • #Lufthansa befindet ich in einer interessanten Ausgangslage. Saisonal tritt der #MDAX-Wert nun in die Schwächste Phase im Jahr. Zudem bildet sich zurzeit in der $LH eine SKS-Umkehrformation. Erfahre mehr in meinem Artikel: https://t.co/KosJ3XLVJl https://t.co/t03S1Lz7iN
  • #Gold ist vorerst angekommen. https://t.co/n3VEFnU8d0
  • RT @lebas_janney: NFPs disappointed (obvious to anyone who follows any fintwit acct), though non-seasonally adj NFPs +1.09mm in Apr. At a…
  • Hey Guys, we have good news! NFPs disappointed 😂💪 #Stocks #tapering #DowJones
  • $XCH - 1st trading week @OKEx #Chia is still in a price fixing stage. The current breakout activated the next price target at $1069. However, we must first expect a pullback. Before we attack the price target with increasing volume and develop new bullish momentum. https://t.co/PzzN3Oe44J
  • #DowJones - Op de vrijdag voor #moederdag en de maandag daarna kunnen we historisch gezien een positieve trend waarnemen in de $DJIA. Charttechnisch zou de recente uitbraak uit de trading range de trendvoortzetting kunnen bevestigen. https://t.co/dd1KWlrjuZ #beurs #WallStreet https://t.co/BMgmVystKT
PBoC weitet Trading des Chinesischen Yuans im Festland-Markt aus

PBoC weitet Trading des Chinesischen Yuans im Festland-Markt aus

Renee Mu, Währungsanalyst

- Das Trading des Chinesischen Yuans wird im Onshore Yuan-Markt um sieben Stunden ausgeweitet, eine Erleichterung für nordamerikanische Trader.

- Die PBoC ermuntert weitere qualifizierte Institutionen dazu, an Chinas inländischen Devisenmarkt teilzunehmen.

- Der Yuan wurde offiziell als gesetzliche Währung in Zimbabwe anerkannt, nachdem China die Schulden verzieh.

PBoC News (Chinas Zentralbank)

- Die People’s Bank of China veröffentlichte am Mittwoch eine Stellungnahme bezüglich des Handels mit Chineschem Yuan. Die Handelszeiten für den Yuan auf dem Festland Chinas wird um zusätzliche sieben Stunden verlängert. Die aktuellen Handelszeiten (Lokalzeiten) sind von 9:30 Uhr bis 15:30 Uhr (GMT +8). Ab dem 4. Januar 2016, wird die Handelszeit bis 23:30 Uhr (GMT +8) ausgeweitet.

Die Spot Rate um 16:30 Uhr wird unter dem neuen Regime immer noch als Schlusskurs verwendet. Die PBoC erklärte, dass der Handel vornehmlich tagsüber (“hohe Liquidität”) stattfinden wird, auch nach der Einführung der neuen Handelszeiten. Entsprechend reflektiert der Tageskurs besser das Angebot und die Nachfrage im Devisenmarkt. Nachts tendiert die Liquidität in den chinesischen Finanzmärkten geringer zu sein, und somit besteht eine größere Chance für eine extreme Volatilität.

Außerdem wird die Zentralbank die Entwicklung von qualifizierten Investoren aus ausländischen Institutionen fördern, damit sie verstärkt im Yuan-Trading in China mitmachen. Wenn die ausländischen Institutionen den Kriterien gerecht werden und die Genehmigung des chinesischen Foreign Exchange Trading System Center (CFETS) erhalten, können sie im Inter-Bank Devisenmarkt mitspielen und alle notierten Produkte handeln. Die Yuan-Produkte, die nun verfügbar sind, schließen Spot Rates, Forwards, Swaps und Optionen ein.

Die neue Politik markiert einen grundlegenden Schritt, den China zur Entwicklungsförderung des internationalen Yuan-Handels getan hat. Die jüngsten Entwicklungen erfolgten, nachdem der Yuan im SDR-Korb aufgenommen und vom IWF als globale Reservewährung anerkannt wurde. Der neue Status des Yuans wird voraussichtlich zu einer stärkeren Nachfrage nach der Währung führen, auch wenn dies nur langsam geschehen wird. Dementsprechend haben die Regulatoren beschlossen, die Handelszeiten für den Yuan zu verlängern, um ihn weltweit einer größeren Anzahl Investoren zur Verfügung zu stellen. Dies ist für Trader in Europa und Nordamerika eine gute Nachricht, denn beide haben eine starke Zeitverschiebung zu China: Peking ist GMT +8, während New York GMT -5 ist. Ab dem 4. Januar 2016 können Trader in Nordamerika den Yuan-Kurs tagsüber live verfolgen.

Das China Foreign Exchange Trading System Center (CFETS) ist eine Filiale der PBoC mit Sitz in Shanghai. Es veröffentlicht täglich den Yuan Onshore-Kurs sowie den neu eingeführten Yuan-Index.

FXCM Inc. bietet das Trading von USD/CNH durch ihre Filialen FXCM Asien und FXCM UK an.

Hexun News (FührendeOnline-Medien der Chinesischen Finanznachrichten)

- Zimbabwe kündigte an, dass es den Chinesischen Yuan als gesetzliche Währungverwenden wird, nachdem China seine Schulden von $40 Millionen verziehen hat. Die Reserve Bank of Zimbabwe und die PBoC erzielten eine Vereinbarung, mit der ab Anfang 2016 der Chinesische Yuan zusammen mit der aktuellen Währung, dem US Dollar als gesetzliche Währung dienen wird. China ist nun der größte Handelspartner Afrikas und der zweitgrößte Handelspartner Zimbabwes.

Sein Status als gesetzliche Währung in Zimbabwe ist das Ergebnis der zunehmend wichtigen Rolle des Yuans in Handelsvereinbarungen und seiner wachsenden Rolle als Reservewährung. China hat bereits bilaterale Währungsvereinbarungen mit Industrieländern wie Australien und der Schweiz abgeschlossen. Gleichzeitig fördern die neuen Maßnahmen die Rolle des Yuans in den Schwellenländern in Afrika, Osteuropa und Asien. Eine der wichtigsten Strategien Chinas “Ein-Band-Eine-Straße”, hat zum Ziel, den Yuan in 64 Entwicklungsländern in Asien und Europa einzuführen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.