Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇯🇵 JPY Nationaler Verbraucherpreisindex exkl. Frischwaren (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT), Aktuell: 0.4% Erwartet: 0.4% Vorher: 0.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • 🇯🇵 JPY Natl CPI Ex Fresh Food, Energy (YoY) (OCT), Aktuell: 0.7% Erwartet: 0.6% Vorher: 0.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • 🇯🇵 JPY Nationaler Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT), Aktuell: 0.2% Erwartet: 0.3% Vorher: 0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Natl CPI Ex Fresh Food, Energy (YoY) (OCT) um 23:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.6% Vorher: 0.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Nationaler Verbraucherpreisindex exkl. Frischwaren (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT) um 23:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.4% Vorher: 0.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Nationaler Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT) um 23:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.3% Vorher: 0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • 🇦🇺 AUD CBA Australia PMI Services (NOV P), Aktuell: 49.5 Erwartet: N/A Vorher: 50.8 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • 🇦🇺 AUD CBA Australia PMI Composite (NOV P), Aktuell: 49.5 Erwartet: N/A Vorher: 50.0 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • 🇦🇺 AUD CBA Australia PMI Mfg (NOV P), Aktuell: 49.9 Erwartet: N/A Vorher: 50.0 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,14 % 🇯🇵JPY: -0,00 % 🇬🇧GBP: -0,13 % 🇨🇭CHF: -0,22 % 🇳🇿NZD: -0,24 % 🇦🇺AUD: -0,24 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/zweGBLZiL1
Gold hält Range trotz Zinsanhebung der Fed - Shorts oberhalb von 1047 gefährdet

Gold hält Range trotz Zinsanhebung der Fed - Shorts oberhalb von 1047 gefährdet

2015-12-19 00:30:00
Michael Boutros, Technischer Stratege
Teile:
Gold hält Range trotz Zinsanhebung der Fed - Shorts oberhalb von 1047 gefährdet

Gold hält Range trotz Zinsanhebung der Fed - Shorts oberhalb von 1047 gefährdet

Fundamentale Prognose für Gold: Neutral

  • Goldkurs sollte weiter fallen
  • Gold bereitet Weg für "Lift-off" nach FOMC vor
  • Registrieren Sie sich für DailyFX on Demand für Gold Updates/Analysen in Echtzeit im Laufe der Woche

Der Goldkurs ist zur zweiten Woche in Folge gesunken, wobei das Edelmetall um 0,84% nachgab und vor Handelsschluss am Freitag in New York bei 1065 tradete. In einer historischen Woche erhöhte die Federal Reserve zum ersten Mal seit 2006 die Zinssätze und löste damit eine Rallye im USDOLLAR aus, die kurz nach der Veröffentlichung das Schlusshoch von 2015 testete. Gold erlitt am Donnerstag seinen stärksten Rückgang seit fünf Monaten an einem einzigen Tag, machte jedoch einen Großteil des Verlusts bis zum Ende der Woche wieder wett.

Der Entscheid des FOMC, die Zinssätze anzuheben, markiert das Ende einer Nullzinspolitik, die sieben Jahre gedauert hatte, und den Beginn des Normalisierungszyklus der Zentralbank. Die steigenden Zinssätze erhöhen auch die Haltungskosten von Gold, das keine Dividenden abwirft, und somit wird das Metall wohl unter Druck bleiben. Die Märkte hatten jedoch die Zinsanhebung bereits einkalkuliert, und der Fokus wird nun auf das Timing & den Umfang der künftigen Zinsanhebungen gerichtet sein. Für Gold wird zu Beginn des Jahres 2016 ein Teil der unmittelbar bärischen Aussicht nachlassen.

Nächste Woche werden Trader aufmerksam auf die dritte und endgültige Revision des BIP für das 3. Quartal achten, wobei die Konsensprognosen auf eine Revision nach unten auf annualisiert 1,9% deuten, gegenüber der letzten Wachstumsrate von 2,1%. Nachdem das FOMC weiterhin andeutet, dass der Ausschuss "datenabhängig" bleibt, sollten die US-Wirtschaftszahlen die Kursbewegung im Gold bestimmen, da die Investoren die Zinserwartungen anpassen. Wir werden ebenfalls genau den Greenback beobachten, nachdem der Dow Jones FXCM U.S. Dollar Index es nicht schaffte, den Schlusskurs vom Hochtag von 2015 bei 12204 zu durchbrechen.

Von einem technischen Standpunkt aus schloss Gold eine 100% Extension eines Rückgangs ab dem Monatshoch bei 1047 ab, bevor es am Freitag steil wendete. Die laufende Momentum-Divergenz auf dem Tages- & Wochenchart deutet an, dass der Kurs kurzfristig eine Korrektur höher verzeichnen könnte, solange er oberhalb dieses Bereichs tradet. Der Kurs hielt sich weiterhin innerhalb der Opening Range von Dezember (1046-1088), und wir erwarten nächste Woche einen Bruch in diesem Bereich. Ein Durchbruch zielt auf den Schlüsselwiderstand & die kurzfristige, bärische Widerlegung bei 1098-1101. Ein Rückgang unter 1047 bringt die Tendenz der Short-Seite in Fokus und zielt auf die wichtigere Unterstützung bei der 975/80 Fibonacci-Annäherung. Fazit: Achten Sie auf einen Durchbruch der Opening Range des Monats, um einen Hinweis für Ihre kurzfristige Richtungstendenz zu erhalten, wobei der allgemeine Ausblick unter 1101 eher nach unten gerichtet ist.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.