Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • ✅Bad habits are the enemy of consistency in #Trading Because they have influence on your emotional feelings. Emotional stability is needed for positive thinking and positive thinking is needed to withstand losses, so you can stick to your plan. Its that simple. #DayTrading ✅
  • Eine gute @wot_frankfurt geht zu Ende. Viele interessante Vorträge, Gespräche mit Interessenten und Interviews. Wir kommen gerne wieder. @IWirtschaft @Manuel_Koch @IGDeutschland @SalahBouhmidi @CHenke_IG @DailyFX #cfd #trading https://t.co/ntTI94B3uW
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,51 % 🇳🇿NZD: 0,34 % 🇪🇺EUR: 0,28 % 🇬🇧GBP: 0,17 % 🇨🇭CHF: -0,17 % 🇯🇵JPY: -0,32 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/uHZcEBI8gS
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,12 % Gold: -0,29 % Silber: -0,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/RI5LyiGe0u
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,55 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 86,01 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/cJZXCay71l
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,04 % CAC 40: 0,01 % S&P 500: -0,01 % Dow Jones: -0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/GWlojr28bK
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,11 % Gold: -0,33 % Silber: -0,44 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/OQ09Y4Atjs
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,55 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 86,01 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/f0OkkzFI09
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,54 % Dow Jones: 0,53 % Dax 30: -0,08 % CAC 40: -0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/21JzycZfI1
  • 🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (NOV 15), Aktuell: 806 Erwartet: N/A Vorher: 817 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-15
Australischer Dollar könnte sinken, da Zinswende der Fed Risikoneigung verringert

Australischer Dollar könnte sinken, da Zinswende der Fed Risikoneigung verringert

2015-12-12 01:43:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:
Australischer Dollar könnte sinken, da Zinswende der Fed Risikoneigung verringert

Australischer Dollar könnte sinken, da Zinswende der Fed Risikoneigung verringert

Fundamentale Prognose für den Australischen Dollar: Bärisch

  • Australischer Dollar wartet auf Ankündigung der Fed für Orientierung
  • Risikoaversion nach Zinsanhebung des FOMC könnte Aussie tiefer treiben
  • Finden Sie wichtige Wendepunkte im Australischen Dollar mit dem DailyFX SSI

Die geldpolitische Ankündigung der Federal Reserve steht in der kommenden Woche im Mittelpunkt beim Australischen Dollar. Die Vorsitzende Janet Yellen und Ko. werden voraussichtlich die erste Zinsanhebung ankündigen und den Zielbereich des Benchmark-Zinssatzes um 25 Basispunkte in den Bereich 0,25-0,50 festsetzen.

Die Fed Funds Futures notieren einen solchen Ausgang mit einer Chance von 81 Prozent. Der Konsens im Markt scheint eine eher "expansive Zinsanhebung" zu erwarten, was bedeutet, dass der Anstieg von einer deutlich vorsichtigen Stellungnahme begleitet wird, die andeutet, dass der anstehende Straffungszyklus eben und langsam sein wird.

Die Devisenmärkten sind seit Mitte 2014 damit beschäftigt, die Maßnahmen der Fed in Richtung restriktive Seite des Spektrums einzukalkulieren, nachdem klar wurde, dass ein kurzer Rückschlag im Wachstum in den ersten Monaten nach dem Abschluss der QE Anleihenkäufe den Prozess nicht aufhalten würde. Der US Dollar stieg und legte seither und im Laufe dieses Jahres gegen seine Hauptgegenstücke um mehr als 16 Prozent zu.

Eine ähnliche Anpassung scheint in der Risk Sentiment Front nicht stattgefunden zu haben. Die aggressive Lockerung der Fed in den letzten sieben Jahren kürzte die Erträge der sichereren Anlagen und förderte die Jagd nach Renditen außerhalb des Risikobereichs. Die Angst vor einem bevorstehenden Stimulusabbau hätte eine solche Dynamik aufhalten sollen, aber verschiedene Fehlstarts schafften es nicht, an Kraft zuzulegen.

Dies warnt uns davor, dass die Zeiten der Anpassungen in den Portfolios immer noch anstehen und vielleicht ernsthaft ausgelöst werden, wenn dann die Zinsanhebung endlich verwirklicht wird. Die darauffolgende Risikoaversion wird sich wohl negativ auf dem sentimentabhängigen Australischen Dollar auswirken und die Währung gemeinsam mit den Aktienkursen tiefer treiben. Tatsächlich könnte sich der S&P 500 – ein Maßstab für die globalen Risikotrends – bereits neu positioniert haben, denn er schloss in der letzten Woche mit seinem stärksten Tagesrückgang in mehr als zwei Monaten.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.