Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,06 % 🇬🇧GBP: -0,11 % 🇯🇵JPY: -0,14 % 🇪🇺EUR: -0,24 % 🇦🇺AUD: -0,24 % 🇳🇿NZD: -0,52 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/qfBsVtxJJu
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,60 % CAC 40: 0,49 % S&P 500: 0,49 % Dow Jones: 0,26 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/m37jKZ5zLM
  • Ölpreis Prognose: Geht es jetzt aufwärts? https://t.co/ihbMLo5m82 #Brent #WTI #Crude #Oil $CL #Trading #Commodities @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/ZwUZHw3sYR
  • #DAX Trade planned. Buy at 13.307 tp as asual 20 points above. For those for whom it is to little as a target. I don`t matter about the price trend and how much of it I ride with one position. Its the trend in my account that matters to me. And this trend is positive ;-) #Trader
  • #Silber setzt seinen Abwärtstrend diese Woche fort. Der Ausbruch aus der Handelsspanne dürfte kurzfristig für weiteren bärischen Druck sorgen. https://t.co/GmrOUdthSr #Commodities #Silver @DavidIusow @CHenke_IG https://t.co/UpgTHZdhAM
  • Closed. nearly break-even as planned for this trade. #DAX #DayTrading https://t.co/2HMinTgkLo
  • Rohstoffe Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,78 % Gold: -0,17 % Silber: -0,53 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/OAzGaE8AyD
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,57 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 81,80 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/QRTarA7sv8
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,87 % Gold: -0,12 % Silber: -0,50 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/QUXlqstGH1
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,45 % CAC 40: 0,26 % S&P 500: 0,11 % Dow Jones: 0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/NhkfVPSBB0
Britisches Pfund scheint Buy zu sein, aber hohes Risiko mit Fed-Entscheid ist zu erwarten

Britisches Pfund scheint Buy zu sein, aber hohes Risiko mit Fed-Entscheid ist zu erwarten

2015-12-11 23:47:00
David Rodriguez, Head of Business Development
Teile:
Britisches Pfund scheint Buy zu sein, aber hohes Risiko mit Fed-Entscheid ist zu erwarten

Britisches Pfund scheint Buy zu sein, aber hohes Risiko mit Fed-Entscheid ist zu erwarten

Fundamentale Prognose für das Britische Pfund: Bullisch

  • Das Britische Pfund sinkt, nachdem die Bank of England Zinssätze unverändert belässt
  • Wir sehen jedoch weitere technische Hinweise, dass das GBP/USD ein wichtiges Tief gebildet hat
  • Für Updates zur FX-Positionierung in Echtzeit, besuchen Sie unsere Sentiment-Seite und laden Sie den kostenlosen Indikator herunter

Eine weitere wichtige Woche für das Britische Pfund beließ den GBP/USD Wechselkurs auf seinen neuen Monatshochs, doch eine noch wichtigere kommende Woche warnt vor stärkerer Volatilität für alle US Dollar FX-Gegenspieler.

Zwei Wochen-Rallyes in Folge helfen zu bestätigen, dass das Britische Pfund gegenüber dem US Dollar tatsächlich an einem wichtigen, kurzfristigen Tief stehen könnte. Und dennoch können sich die Dinge ändern, da alle Augen auf den mit Spannung erwarteten Zinsentscheid der US Federal Reserve am 16. Dezember gerichtet sind. Die Zinssatz-Märkte sehen eine Chance von 75 Prozent für die erste Zinserhöhung der US Zentralbank nach mehr als neun Jahren.

Das Potenzial für höhere US-Dollar Zinsen belässt das Britische Pfund in gewisser Weise benachteiligt, da das geldpolitische Komitee der Bank of England vor kurzem acht zu eins für eine unveränderte Beibehaltung der UK-Zinsen abstimmte. In der Tat sagen die Fixed Income Trader voraus, dass die UK-Zentralbank bis zum Ende 2016 mit einer Zinsanhebung von den Rekordtiefständen warten könnte. Theoretisch könnte eine Zinsanhebung der Fed den US-Dollar insgesamt höher schicken, doch ein Anstieg der FX-Volatilitätskurse dient als klare Warnung vor Unsicherheit in den nächsten Tagen.

Die Trader des Britischen Pfunds werden ein wachsames Auge auf die bevorstehenden UK VPI Inflationszahlen am 15. Dezember halten und sehen, ob sie eine Überraschung bringen, aber das eigentliche Feuerwerk wird wohl erst am darauffolgenden Tag mit dem Fed-Entscheid kommen. Dass der Zinssatz angehoben wird, scheint bereits garantiert zu sein. Und dennoch ist es lange her, seitdem die Fed ihre Zinssätze angehoben hatte, und somit ist es schwierig vorauszusagen, wie die Märkte reagieren werden. Eine Pressekonferenz mit Q&A nach dem Entscheid mit der Fed-Vorsitzenden Janet Yellen könnte besonders starke Auswirkungen auf die Ansichten der Märkte zu den künftigen USD-Renditen haben.

Falls die Fed darauf hinweist, dass die sogenannte “Anhebung” der Zinsen wahrscheinlich zu weiteren nachfolgenden Anhebungen führen wird, wird der Dollar wahrscheinlich gegen das Britische Pfund und andere wichtige Gegenstücke eine Rallye einlegen. Dennoch fürchten viele, dass die Fed die Zinsen nur anheben wird, um die Erwartungen an zukünftige ähnliche Schritte zu reduzieren. Die Overnight Index Swaps sagen eine Anhebung der Zinsen durch die US-Zentralbank bei kumulativ 67 Basispunkten während des kommenden Jahres voraus, während die Bank of England sich nur um 24 Basispunkte bewegen wird.

Diese Kluft erklärt, warum das Britische Pfund gegenüber dem US Dollar gesunken ist, aber eine deutliche Veränderung in den Erwartungen zur Fed könnten Trader rasch dazu bringen, ihre GBP/USD Short-Positionen zu schließen und das GBP höher zu treiben. Die Aufmerksamkeit aller wird auf die Fed und vor allem Janet Yellen gerichtet sein, denn die nächste Woche verspricht, eine entscheidende Woche für alle Finanzmärkte zu werden.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.