Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @CHenke_IG: Big Five: Sichere Häfen angelaufen https://t.co/9kMPUVU4vb #DAX30 #DowJones #goldprice #CrudeOil #EURUSD @SalahBouhmidi…
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,94 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,16 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/T3y49iFSv4
  • Rohstoffe Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,56 % Gold: 0,36 % WTI Öl: -1,99 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/oZOZ221eYG
  • Forex Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,58 % 🇪🇺EUR: 0,54 % 🇳🇿NZD: 0,45 % 🇯🇵JPY: 0,31 % 🇨🇦CAD: -0,02 % 🇬🇧GBP: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/Q28iIjkT6a
  • Indizes Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -1,19 % S&P 500: -1,21 % CAC 40: -2,41 % Dax 30: -2,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/7psJ2BVN8h
  • (2) FA: There was a higher probability, that Euro rebounds after US Dollar made a top and rate cut probabilities began to increase. Also a Stockmarket Risk-off is good fot the euro initially. At the same time falling oilprices would press on #CAD. And Bingo :-) #Trading #Forex
  • (1) I know no-one likes show-offs but just for the beginners in #Forextrading wanted to point out, that on that call TA and FA were working well together. 1. TA: #EURCAD reached a long term trendline, formed a bottom and broken out of the middle-term trend-channel, see below https://t.co/x0vqUPwGtq https://t.co/mnHcrhyZ5n
  • CME Fed Fund Futures are pricing a 52% chance of a rate cut in April now. Up from 28 % seven days ago. #DXY #USD #FED #Rates https://t.co/zT0exr5GJ3
  • #Volatility - Day of reversal? Check our daily updated #Bouhmidi Bands for #DAX #SPX #OOTT #Gold #FX: https://t.co/rLjKSEmwjH https://t.co/hUuN4YSwQQ
  • RT @IGNederland: Volgende week donderdag verwelkomt #IG actieve beleggers in het charmante Hilton Rotterdam voor het Turbo Trading Night #s…
Warum der Australische Dollar das GBP und den Euro schlägt

Warum der Australische Dollar das GBP und den Euro schlägt

2015-11-27 12:55:00
Alejandro Zambrano, Marktanalyst
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • Die besser als erwartete Arbeitslosenquote deutet an, dass die Märkte gegenüber der RBA trübsinnig eingestellt sind, und ich erwarte, dass Trader, falls die Arbeitslosenquote gleich bleibt, ihre Wetten auf eine Zinssenkung der RBA verringern werden
  • Nachdem die BoE und die EZB eine eher expansive Geldpolitik befürworten, erwarte ich, dass der AUD gegen den Euro und das Pfund Sterling weiter steigen wird – und ich suche technisch solide Levels, um das GBP/AUD und den EUR/AUD zu shorten
  • Die Haupttreiber wie die Rohstoffe sagen nun voraus, dass der AUD/USD bei 0,63 traden sollte, aber es gab in letzter Zeit gewisse Abweichungen zwischen den Rohstoffkursen und dem AUD.

Das Trading im Australischen Dollar hat sich in den letzten zwei Wochen stark verändert, und der Hauptgrund dafür ist ziemlich simpel: Die Arbeitslosenquote ist von 6,2% auf 5,9% gesunken.

Dies hat bisher dem Australischen Dollar geholfen, gegen den USD 167 Punkte, gegen das GPB 613 und gegen den Euro 524 Punkte zu gewinnen. Die Veränderung in der Arbeitslosenquote war so stark, dass mein RBA Cash Rate Modell nun eine Zinsanhebung von 92 Basispunkten aufzeigt. Ich persönlich denke jedoch nicht, dass die Zinssätze diesmal erhöht werden, und wir sehen im nachstehenden Chart, dass das Modell selbst zu unklar ist, um einen exakten Wert anzugeben, wo die Zinssätze stehen sollten. Es zeigt jedoch eine bessere Ablesung der allgemeinen Richtung der RBA Cash Rate.

Warum der Australische Dollar das GBP und den Euro schlägt

Daten: Bloomberg, eigene Berechnungen

Nach der besser als erwarteten Beschäftigungsstatistik erscheinen die vorgeschlagenen Zinssenkungen weniger wahrscheinlich, und ich erwarte auch, dass der AUD gegen den Euro und das GBP weiter steigen wird.

Gemäß den Index-Swaps über Nacht kalkuliert der Markt zurzeit eine Zinssenkung von 20 Basispunkten in den nächsten 12 Monaten ein. Ich erwarte, dass dieser Wert nach der nächsten Veröffentlichung der Arbeitslosenquote am 12. Dezember neutraler wird, falls die Zahl um 5,9% bleibt. Dann würden die Wirtschaftsexperten auch eher bereit sein, ihre Ausblicke neu zu beurteilen.

Andererseits handelte der Zinssatzmarkt bereits, indem er die Swap-Zinsen zugunsten des Aussie Dollar erhöhte, und die FX Trader haben den Aussie Dollar gegen den Euro und das GBP gekauft. Ich erwarte, dass dies in den kommenden Wochen so bleiben wird. Auch beachtenswert ist, dass ich nach der Publikation der Arbeitslosenquote vor zwei Wochen im EUR/AUD bärisch wurde, siehe hier und hier.

Das größte Risiko bilden zurzeit die möglichen Bemerkungen der RBA bei ihrer Sitzung am Dienstag der nächsten Woche, die eine expansive Geldpolitik befürworten könnten, und die Frage, ob sich der AUD wieder den Rohstoffkursen anpasst oder nicht.

Was sind die Chancen, dass die Arbeitslosenquote gleich bleiben wird?

Gemäß Bloomberg News war der beste Prognostiker für die Arbeitslosenquote in den letzten zwei Jahren Societe Generale, und es wird vermutet, dass die Arbeitslosenquote bis zum 3Q 2016 im Bereich von 6,1 bis 5,7% bleiben wird. Das entspricht ziemlich der aktuellen Arbeitslosenquote.

Die Wachstumszahlen der ANZ Stellenausschreibungen sind positiv und unterstützen eine geringe Arbeitslosenquote. Die australischen Handelsbedingungen haben sich nicht gebessert und werden wohl etwas abbremsen, während das Beschäftigungswachstum gut aussieht.

Dies legt wiederum nahe, dass die letzten Daten nicht die einzige Verbesserung sind.

Warum der Australische Dollar das GBP und den Euro schlägt

Daten: Bloomberg, eigene Berechnungen

Warum der Australische Dollar das GBP und den Euro schlägt

Warum der Australische Dollar das GBP und den Euro schlägt

Was sagen die anderen Haupttreiber über den AUD aus?

Die Haupttreiber wie die Rohstoffe und die langfristigen, relativen Zinssätze sehen immer noch finster aus, und dasselbe Wertmodell, das wir in 2014 zur Vorhersage eines Rückgangs von 0,9270 auf 0,8350 im AUD/USD einsetzten, sieht nun vor, dass der AUD/USD bei 0,63 (aktuell bei 0,7230) traden sollte. In letzter Zeit gab es jedoch Abweichungen zwischen den Rohstoffkursen und dem AUD.

Der Ausblick für den Rohstoffsektor wird sich voraussichtlich in nächster Zeit kaum verbessern, da China unter Druck steht. Dies kann der Tatsache zugeschrieben werden, dass das Hauptexportprodukt (Eisenerz) durch die drei wichtigsten Eisenerzproduzenten der Welt (Vale, Rio Tinto und BHP) eine Leistungssteigerung erfuhr, obwohl der Kurs auf seit Jahrzehnten tiefen Levels tradet. Sie alle kämpfen für Marktanteile, wie wir es bereits im Crude Oil Markt erlebten, und wenn die Prognosen nur auf Rohstoffe gründen würden, wäre ich bärisch.

Warum bärisch gegenüber dem Euro und Pfund Sterling und nicht gegen den US Dollar?

Zu diesem Zeitpunkt ist es wohl kaum überraschend, dass die EZB von der tiefen Inflation entsetzt ist und dass sie bereit ist, die Zinssätze noch weiter zu senken, um zu versuchen, die Inflation in der EU zu steigern. Somit werden die meisten zustimmen, dass, solange die Inflation nicht steigt, der Euro voraussichtlich nicht steigen wird.

Im Falle der BoE gab es große Hoffnungen, aber seit dem letzten Jahr sehen wir, dass die BoE ihre Aussicht auf eine Zinserhöhung zurückschraubt. Auch hier ist es der Mangel an inflationärem Druck, der die Bank of England davon abhält. Die Kommentare der BoE zu Beginn dieser Woche deuten auf eine Zentralbank hin, die keine Eile hat, die Zinssätze zu erhöhen.

  • HALDANE VON DER BOE SAGT, ES GIBT BEWEISE EINES VERLANGSAMTEN LOHNWACHSTUMS
  • HALDANE: GLEICHGEWICHT DER INFLATIONSRISIKEN IST WESENTLICH NACH UNTEN VERZERRT
  • HALDANE NEUTRAL HINSICHTLICH DER RICHTUNG DER GELDPOLITIK
  • CARNEY: NIEDRIGE ZINSUMGEBUNG WIRD WAHRSCHEINLICH EINIGE ZEIT ANHALTEN
  • FORBES VON DER BOE SAGT, DASS LOHNDRUCK NOCH NICHT DEM ZIEL ENTSPRICHT

Schlussfolgerungen

Während die Vorstellung eines stärkeren Australischen Dollars sich nur auf eine einzige Arbeitslosenstatistik stützt, sind die Zinsen für den Australischen Dollar und der 2-jährige Swapsatz bereits gestiegen, da Trader ihre Positionen überdenken. Ich würde den Australischen Dollar dem Euro und dem Pfund Sterling vorziehen, unter dem Hinweis, dass die BoE und die EZB trübseliger erscheinen als die RBA und aufgrund der Tatsache, dass eine Ungereimtheit zwischen den Rohstoffen und dem Australischen Dollar besteht.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.