Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,86 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,52 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/YyZcRMvQz0
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,72 % Gold: 0,59 % Silber: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/xsnw26an01
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,12 % 🇪🇺EUR: -0,05 % 🇨🇦CAD: -0,29 % 🇯🇵JPY: -0,44 % 🇳🇿NZD: -0,68 % 🇦🇺AUD: -0,85 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/vWJvtL0ohz
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -0,18 % CAC 40: -0,21 % S&P 500: -0,85 % Dow Jones: -0,94 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/aiR25mVAZk
  • As I can’t see any news on that move I guess somebody doesn’t want to be in the market when PMIs will come out tomorrow. Of course it’s not serious. What a week. #DAX #SPX #Trading
  • RT @StrayDogTrading: $NDX leading - but to the downside for a change. Leading stocks red. https://t.co/SQqdSAfz9u
  • 🇺🇸 USD DOE U.S. Crude Oil Inventories (FEB 14), Aktuell: 415k Erwartet: 2825k Vorher: 7459k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,13 % 🇪🇺EUR: -0,04 % 🇨🇦CAD: -0,13 % 🇯🇵JPY: -0,67 % 🇳🇿NZD: -0,67 % 🇦🇺AUD: -0,82 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/V0ZFHKBvi8
  • In Kürze:🇺🇸 USD DOE U.S. Crude Oil Inventories (FEB 14) um 16:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 2825k Vorher: 7459k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,07 % Dow Jones: 0,04 % CAC 40: 0,03 % Dax 30: -0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/dESXAmB6oH
Bitcoin steigt - ist es auf dem Weg, eine 'Reservewährung' zu werden?

Bitcoin steigt - ist es auf dem Weg, eine 'Reservewährung' zu werden?

2015-11-04 04:13:00
John Kicklighter, Chef-Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • Bitcoin verzeichnete gegen den Dollar seine größte Dreitages-Rallye seit Dezember 2013
  • Einige der Gründe dafür sind die Regelung der Mehrwertsteuer in Europa, Chinas Kapitallöcher und die Rede über eine 'Reserve'
  • Der Neuling unter den Fiat-Alternativen kann einen neuen Markt, die Lücke im chinesischen FX und die SDR Entwicklung aufzeigen

Welches sind die Charaktereigenschaften erfolgreicher Trader? Erfahren Sie hier, was unsere Studien als die häufigsten Fallen für Retail FX Trader hervorbrachten.

Die Kryptowährung Bitcoin hat ihren Weg zu einer deutlichen Erholung aufgenommen. Es gibt zahlreiche Gründe dafür, aber dieser Anstieg könnte wichtiger sein, in Anbetracht dessen, was er über das Finanzsystem aussagen kann. Zuerst, wenn wir die bemerkenswerte Bewegung von Bitcoin beurteilen, so hat die e-Währung ihren stärksten Run gegen die Benchmark Fiat-Währung in fast zwei Jahren verzeichnet. In den drei Tagen bis zum Beginn der asiatischen Handelszeit am Mittwoch stieg der Wechselkurs des BTC/USD um unglaubliche 33 Prozent an. Als Vergleich dazu war der Run gegen den Euro 25 Prozent, gegen das Pfund 27 Prozent und gegen den Chinesischen Yuan 30 Prozent.

Bitcoin steigt - ist es auf dem Weg, eine 'Reservewährung' zu werden?

In den üblichen FX Rängen gab es noch nie eine Bewegung mit solchen Ausmaßen. Die relativ neue Alternative zu den traditionellen Währungen hat jedoch in ihrem kurzen Leben bereits schon sehr starke Volatilität erlebt. Wir haben seit dem Anstieg bis zum 9. Dezember 2013 keinen so starken Anstieg mehr gesehen. Man ist versucht, diesen unglaublichen Run dieser früheren Phase mit einer starken Ausweitung zu extrapolieren und eine Wiederholung der Geschichte zu erwarten; es ist jedoch ein fundamentaler Treiber nötig, und eine größere Liquidität könnte eine solche Wiederholung verhindern.

Bitcoin steigt - ist es auf dem Weg, eine 'Reservewährung' zu werden?

Fundamentale Überlegungen

Es gab zahlreiche Schlagzeilen zu den Fundamentalaspekten, die den Optimismus der Bullen in jüngster Zeit auf den aggressiven Anstieg der Währung übertrugen. Nur einige wenige können jedoch standhalten.

Unter den überzeugendsten Gründen war der gerichtliche Beschluss der Europäischen Union vom 22. Oktober, dass Bitcoin und virtuelle Währungen von der Mehrwertsteuer ausgeschlossen werden sollten. Dies ist ein wichtiger Schritt in Richtung Legitimität als wahre Alternative zu den Fiat-Währungen, die das neue Geld zu ersetzen gedenkt.

Eine ähnliche Situation beim ersten Anstieg des Bitcoins zeigte sich, als die Kapitalkontrollen in Zypern dazu ermunterten, Geld mit anonymen Überweisungen zu verschieben. Nun zeichnet sich eine Theorie ab, dass Chinas Restriktionen in Bezug auf Überweisungen von Einzelpersonen von mehr als $50,000 ebenfalls dazu verleiten, die Behörden zu umgehen. Dies ist schwer zu überprüfen, aber die Volumen mit dem CNY scheinen dieser Theorie Gewicht zu verleihen.

Weniger dringlich aber allgemein legitimer ist die Tatsache, dass sich die Finanzinstitute zunehmend für die ‘Blockchain’ Technologie hinter dem Bitcoin interessieren. Es wurden große Branchengruppen geschaffen, um die Anwendung dieser Technologie zu untersuchen und die Verarbeitung im Handel und anderenorts zu verbessern. R3 und Digital Asset Holdings haben bereits einige Banken in die Gleichung aufgenommen.

Vielleicht eine der zweifelhaftesten Geschichten stammt aus einem Bericht der Branche, der angab, Bitcoins würden bis 2030 zu den weltgrößten Reservewährungen zählen. Die Umfrage wurde vom Bitcoin-Unternehmen durchgeführt, also war es klar, dass das Ergebnis optimistisch ausfallen würde. Die Kryptowährung ist in ihrem Kern eine Bemühung, die traditionellen Fiat-Vehikel zu ersetzen, die die Reservewährungen umfassen.

Von Bitcoin lernen

Ein Großteil des Interesses hinter dem unglaublichen Anstieg des Bitcoins basiert auf der Denkweise ‘Wie kann ich auf die Volatilität aufspringen und auf ihr reiten?’. Dies ist ähnlich wie das Interesse vergangener Zeiten an illiquiden Vermögenswerten wie dem Iraki Dinar. Die Volatilität um ihretwillen lädt zu einem unglaublichen Risiko ein. Das letzte Mal, als Bitcoin dramatisch anstieg, entwickelte sich danach ein niederschmetternder Zusammenbruch. Dies könnte nun auch geschehen, da es immer noch sehr volatil und im Finanzsystem noch nicht gut integriert ist.

Einige grundlegende Lehren können jedoch von diesem einmaligen Anstieg einer neuartigen Währung gezogen werden. Wir sehen die Entwicklung der Finanzierung und des Finanzsystems in einer Zeit der rasch fortschreitenden Technologie. Noch nicht vor allzu langer Zeit wechselten die vorherrschenden Transaktionen in der ganzen Welt mit hartem Bargeld zu den digitalen Transaktionen via Kredit-/Debitkarten, Transfers und Handel. Auch wenn diese Bemühungen, die Aufsicht des Staates zu umgehen, nicht vollumfänglich greifen sollten, gibt es die notwendigen Elemente dieser Bemühung, die ihren Weg irgendwie ins Finanzsystem finden werden.

Obwohl Bitcoins wohl kaum im SDR als Reservewährung des IWFs hinzugefügt werden, kann die damit angefangene Diskussion festlegen, was es braucht, um diesen Titel zu erhalten. Das ist vor allem heutzutage sehr wichtig, denn China versucht sein Finanzsystem rasch weiterzuentwickeln, um den Anforderungen für diesen begehrten Titel zu entsprechen und den damit verbundenen Zugang zum globalen System zu erhalten.

Es gibt auch ein spekulatives Element in diesem neuen Markt. Wenn wir glauben, ein Produkt wird ein permanenter Bestandteil der Landschaft bleiben und die Liquidität zunimmt, gibt es mit dieser unruhigen Kursbewegung eine Arbitragemöglichkeit. Zum Beispiel: Die nachstehende Grafik zeigt den offiziellen Wechselkurs des EUR/USD gegenüber der synthetischen Version desselben Kurses mit Bitcoin-Crosses. Theoretisch sollten sie gleich sein, oder es gibt eine Arbitrage. Wenn die Liquidität hinter dem Markt jedoch nicht zunimmt, kann die Lücke weiter bestehen und zeitweise starke Abweichungen zeigen.

Bitcoin steigt - ist es auf dem Weg, eine 'Reservewährung' zu werden?

Obwohl der Arbitrageaspekt noch keine zuverlässige Gelegenheit für den fleißigen Trader bietet, besteht ein deutlicher Zusammenhang zwischen dem EUR/USD und seinem synthetischen Gegenstück. Dies signalisiert, dass eine solide Theorie des Markts einen ziemlich Gleichgestellten einkalkuliert. Diese Beurteilung kann somit mit Wechselkursen verwendet werden, bei denen die Regierung interveniert oder Einfluss übt – wie China oder Brasilien – wo das vom Markt abgeleitete Level abweichen kann. Wir sehen eine deutliche Divergenz zwischen dem offiziellen USD/CNY und seinem synthetischen Gegenstück unten.

Bitcoin steigt - ist es auf dem Weg, eine 'Reservewährung' zu werden?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.