Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Können die #Gruenen, wenn sie schon Flüge wegen Lärmbelästigung verbieten wollen, auch die nervigen #Kirchenglocken verbieten? Diese sind nämlich viel penetranter und haben keinerlei wirtschaftlichen Sinn. 🤷‍♂️
  • RT @CHenke_IG: Der Goldpreis konnte die äußere Abwärtstrendlinie auf Schlusskursbasis überwinden. #Goldprice #XAUUSD #Commodities #tradin…
  • Midden-maand effect is in mei opnieuw bevestigd. Op #WallStreet kunnen we historisch gezien een uptrend waarnemen tussen de 9de en 11de handelsdag. Dit jaar alleen al, hebben we in 4/5 maanden gelijk gehad. In mijn Live-Trading vandaag leer je meer: https://t.co/9GUTxs3pTA https://t.co/z1Q99wuRQz
  • Volltreffer!! - Der Mid-Month-Effekt hat sich auch im Mai bestätigt. An der #WallStreet können wir historisch einen Aufwärtstrend zwischen dem 9. - 11. Handelstag beobachten. Allein in diesem Jahr lagen wir bisher in 4/5 Monaten richtig. Erfahre mehr: https://t.co/q0pz1t6WKg https://t.co/Tydx2YDChb
  • Bull's eye - The Mid-Month-Effect has been confirmed also in May. On #WallStreet , we can historically observe a bullish trend between the 9th - 11th trading day. So far this year alone, we have been right in 4/5 months. $SPX $DJIA $NDX https://t.co/eeEHSIGdCd
  • #Beurs - Ik ben enthousiast om jullie morgen kennis te laten maken met mijn nieuwe maandelijkse live trading format. Wat is het volgende voor $WTI, $AEX, $BTC, $EURNOK ....? Ben ik iets vergeten? Meld je aan en stel je vragen live: 👇👇👇👇👇👇👇👇 https://t.co/KNMFGFFZi1
  • #IG Trading Talk this week @EinsteinoWallSt and I have been talking about $SPX , $WTI, $BTC and I presented my #Turbo24 - Chart of the week. Check it here: 📺https://t.co/v0CL3ZB8pU
  • $TSLA - The breakout from the bearish flag indicates a trend continuation. #Tesla is currently struggling to hold the EMA-200, and a loss would trigger the already activated price target based on the flag at around $500. #BTC #TSLA #mondaythoughts https://t.co/DciN9uDvLs
  • RT @Tinprimorac: Die wichtigsten Wirtschaftstermine der Woche im Überblick: https://t.co/yYnCwZpGwj
  • $BTC - Update: As expected we have tested the MA-200 and pulled back almost to 61,8-%-Retracement. If #Bitcoin can defeat this major support we could see a bottom formation here. https://t.co/16SvDW3sXi https://t.co/g5C2O1BiqY
Gold springt auf und fällt nach Fed- Kurs zielt vor NFPs auf Unterstützung

Gold springt auf und fällt nach Fed- Kurs zielt vor NFPs auf Unterstützung

Michael Boutros, Strategist
Gold springt auf und fällt nach Fed- Kurs zielt vor NFPs auf Unterstützung  Gold springt auf und fällt nach Fed- Kurs zielt vor NFPs auf Unterstützung

Fundamentale Prognose für Gold:Neutral

  • Goldkurs 1155 hält nicht, 1130er nun Unterstützung?
  • Gold stürzte ab, Oil-Rallye stockte, da Dollar sich trotz Risikoneigung in Asien stabilisiert
  • Registrieren Sie sich für DailyFX on Demand für Gold Updates/Analysen in Echtzeit im Laufe der Woche

Der Goldkurs liegt zur zweiten Woche in Folge tiefer, wobei das Edelmetall um 1,8% nachgab und vor Handelsschluss in New York am Freitag bei 1142 tradete. Der Rückgang markiert den größten Wochenverlust in neun Wochen, wobei der Kurs auf Dreiwochentiefs fiel, nachdem die Federal Reserve die Möglichkeit für eine Zinserhöhung in 2015 offen hielt.

Der Zinsentscheid des FOMC am Mittwoch belastete den Goldbarren stark, und der Kurs wendete rasch ab den Wochenhochs und verzeichnete den stärksten Rückgang an einem Tag seit dem 2. Oktober (5. stärkster Rückgang in diesem Jahr). Eine optimistischere Beurteilung der Volkswirtschaft und die abnehmende Besorgnis gegenüber dem makroökonomischen Hintergrund förderte eine Rallye im Greenback, wobei der Dow Jones FXCM U.S. Dollar Index auf neue 6-Monatshochs anstieg, nachdem die Zinserwartungen angepasst worden waren. Die Märkte kalkulieren nun eine Chance von 50% für eine Zinserhöhung um 25 Basispunkte im Dezember ein, verglichen mit 37% in der Woche davor. Während die Chancen für eine Zinsanhebung steigt, verringert sich die Attraktivität für Gold - und Anlagen, die keine Zinsen abwerfen.

Nächste Woche werden Trader die US Wirtschaftsagenda genau unter die Lupe nehmen, wobei die Daten zum ISM und Arbeitsaufträgen unter den interessanten Punkten sind, die vor dem Arbeitsmarktbericht am Freitag veröffentlicht werden. Die Non-Farm Payrolls für Oktober werden voraussichtlich um 182 Tsd. steigen, und die Konsensprognosen deuten auf eine leicht tiefere Arbeitslosenquote von 5,0%. Wie wir in den letzten Monaten bereits bemerkten, wird der Erwerbsquote eine größere Aufmerksamkeit geschenkt, die in fast 40 Jahren (Oktober 1977) im letzten Monat mit 62,4% auf ihren tiefsten Stand gesunken war. Eine abnehmende Erwerbsquote übt einen künstlichen Druck auf die Arbeitslosenquote aus, und eine schlechtere Zahl hier könnte eine positivere NFP-Zahl nach sich ziehen. Nachdem die Fed jedoch angedeutet hat, dass eine Zinserhöhung im Dezember immer noch möglich ist, sollten bessere Zahlen weiterhin das Gold belasten, da die Investoren dem Edelmetall den Rücken zukehren und dem Dollar mit höheren Zinsen den Vorzug geben.

Von einem technischen Standpunkt aus scheint Gold den Monat knapp oberhalb der zusammenfließenden Unterstützung bei 1137 zu schließen- ein Bereich, der vom Schlusskurs des Outside Days mit einer Wende am 2. Oktober, dem 61,8% Retracement der Monatsrange und der unteren Mittellinienparallelen einer Formation vom Jahrestief definiert wird. Ein Bruch darunter zielt auf das Tief von 2014 bei 1130, das vom 61,8% Retracement des Anstiegs ab dem Jahrestief bei 1117 verstärkt wird. Der anfängliche Widerstand befindet sich beim Schlusskurs des Wenden-Tages vom 28.10. bei 1155, und es ist ein Durchbruch über 1171 notwendig, um den allgemeinen Fokus wieder nach oben mit einem Ziel bei 1197/98 zu lenken.

Fazit: Wir schließen die Woche/den Monat knapp oberhalb der Unterstützung und eingegrenzt von einer aufwärts gerichteten Mittellinienstruktur, die sich ab dem Tief von 2015 erstreckt. Wir werden eine Reaktion ab dieser Marke in Richtung September Opening Range erwarten, was uns hier eine gewisse Orientierung verschafft. Aber das Risiko bleibt bei einem kurzfristigen Rebound zu Beginn der nächsten Woche, solange der Kurs oberhalb von 1137 tradet.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.