Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇪🇺 EUR German GfK Consumer Confidence (MAR), Aktuell: 9.8 Erwartet: 9.8 Vorher: 9.9 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • According to @handelsblatt count of new infected ppl broke massively down to under 500. Day before 1749. Plus we have an LPR reduction. Reasons enough why Asian stocks are green? #Stockmarket #Coronavirus https://t.co/t9KyLcZa9f
  • In Kürze:🇪🇺 EUR German GfK Consumer Confidence (MAR) um 07:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 9.8 Vorher: 9.9 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • 🇩🇪DAX Ausblick: Kassa-Allzeithoch noch nicht geknackt https://t.co/BTJLQhSkHO #DAX #DAX30 #Aktien #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/r8z1dGVJCw
  • Good morning. #DAX Futures negative overnight after reaching new intraday highs. Cash close was at 789, so gap closed but no new cash ATH so far. Wall Street and later china stocks pushed #DAX30 higher. Today we have #ECB protocol, gfk and ppi from Germany and US philly fed index https://t.co/T5TlUL5u7F
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,26 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 85,07 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/TsS4Qkl8Zn
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,02 % 🇯🇵JPY: 0,00 % 🇨🇦CAD: -0,06 % 🇬🇧GBP: -0,08 % 🇦🇺AUD: -0,39 % 🇳🇿NZD: -0,40 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/rQbBcBWCbU
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,10 % Dow Jones: -0,12 % CAC 40: -0,22 % Dax 30: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/cVL2Hx2vm2
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,26 % Silber: 0,02 % Gold: -0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/GDiabF7xCa
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,05 % 🇪🇺EUR: -0,06 % 🇯🇵JPY: -0,08 % 🇬🇧GBP: -0,12 % 🇳🇿NZD: -0,43 % 🇦🇺AUD: -0,58 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/8b1DQxAzqL
USD/JPY: Breakout hängt von zäher US Inflation, positiver Fed ab

USD/JPY: Breakout hängt von zäher US Inflation, positiver Fed ab

2015-10-10 01:29:00
David Song, Währungsstratege
Teile:
USD/JPY: Breakout hängt von zäher US Inflation, positiver Fed ab

USD/JPY: Breakout hängt von zäher US Inflation, positiver Fed ab

Fundamentale Prognose für den Yen:Neutral

  • USD/JPY: Letztes Hoch entspricht dem Juli-Tief
  • Yen legt zu, während Nikkei sinkt, da BoJ Stimulus-Expansion zurückhält
  • Für SSI Updates in Echtzeit und mögliche Trade-Setups im Japanischen Yen, registrieren Sie sich für DailyFX on Demand

Die Range-gebundene Kursbewegung im USD/JPY könnte auch nächste Woche fortfahren, da die Bank of Japan (BoJ) weiterhin eine abwartende Haltung einnimmt. Die jüngsten Entwicklungen aus der weltgrößten Volkswirtschaft könnten jedoch einen Oberseiten-Ausbruch im Wechselkurs auslösen, sollten die Daten die Wetten für eine Zinserhöhung der Fed in 2015 stützen.

Auch wenn der BoJ Gouverneur Haruhiko Kuroda gegenüber der japanischen Volkswirtschaft optimistisch eingestellt ist, könnte der Wirtschaftsbericht des Kabinetts die Erwartungen für eine zusätzliche monetäre Unterstützung fördern, da die Offiziellen der Regierung eine weitere Expansion um JPY 10 Billionen des Anleihenankaufprogramms fordern. Mit einer möglichen überraschenden Maßnahme beim Zinsentscheid am 30. Oktober steigt der Druck auf die BoJ, damit sie ihren Lockerungszyklus aufstockt. Diese abweichenden Kurse in der Politik könnte dem Dollar-Yen einen langfristig bullischen Ausblick verschaffen.

Im Gegensatz dazu wird von den Einzelhandelsumsätzen in den USA ein weitere Anstieg um 0,2% für September erwartet, sowie einem Anstieg im Core Erzeugerpreisindex (EPI), begleitet von einem zähen Core Verbraucherpreisindex (VPI). Dies könnte die Fed auf Kurs zur Normalisierung ihrer Geldpolitik zum Ende des Jahres halten, vor allem, da die Vorsitzende Janet Yellen argumentiert, dass das desinflationäre Umfeld allgemein von 'vorübergehenden' Faktoren geleitet wird. Das Beige Book der Fed könnte wiederum einen besseren Ausblick in allen 12 Distrikten aufzeigen, da die Zentralbank weiterhin eine stärkere Erholung erwartet. Die neuesten Kommentare der Fed-Offiziellen könnten jedoch nur geringe Auswirkungen auf die Bildung eines geldpolitischen Ausblicks haben, da die Zentralbank 'datenabhängig' bleibt. Trotzdem werden die wichtigsten Reden vom Atlanta Fed Präsidenten Dennis Lockhart, Chicago Fed Präsidenten Charles Evans, Fed Gouverneur Lael Brainard, St. Lois Fed Präsidenten James Bullard, New York Fed Präsidenten William Dudley und Cleveland Fed Präsidentin Loretta Mester im Mittelpunkt stehen, während die Marktteilnehmer die Zinserhöhung der Fed weiter abwägen.

Somit könnten eine Reihe positiver US Daten und eine eher restriktive Fed-Rhetorik die Attraktivität des Greenbacks steigern und die Range-gebundene Kursbewegung des USD/JPY beeinträchtigen, während die Zinserwartungen gestützt werden. In der Zwischenzeit könnten die Entwicklungen aus Japan die Wetten für eine zusätzliche Lockerung der BoJ fördern, da die Zentralbank sich die Möglichkeit offen hält, ihre Volkswirtschaft weiter zu isolieren.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.