Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
JPY Bären freuen sich über die QE-Empfehlung durch BoJ Berater

JPY Bären freuen sich über die QE-Empfehlung durch BoJ Berater

2015-09-11 22:29:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:
JPY Bären freuen sich über die QE-Empfehlung durch BoJ Berater

JPY Bären freuen sich über die QE-Empfehlung durch BoJ Berater

Fundamentale Prognose für den Yen:Bärisch

  • Yen unter Druck, da sich das Marktvertrauen zum Wochenende hin verfestigtDer US-Dollar gab aufgrund einer geringeren Wahrscheinlichkeit einer Zinsanhebung durch die Fed nach und gab so den Währungspaaren des JPY einen Push nach oben.
  • USD/JPY windet sich im Vorfeld von BoJ/Fed – Prognose befleckt von bärischem Momentum, blickt auf aktuelle Markt-Pivots für größere Trendrichtungen.
  • Aktuelle und Echtzeit-Analysen zum Yen, Öl und aktuellen Marktreaktionen auf momentan Stimmungs-definierende Wirtschaftsfaktoren? DailyFX on Demand kann Ihnen dabei helfen.

Die folgende Nachrichten brachten die JPY-Bären in dieser Woche zum Jubeln und waren der wesentliche Grund, dass der JPY die Woche schwächer gegen AUD & EUR abschloss, und zwar um ungefähr 3,75 % bzw. ungefähr 2,95 %:

YAMAMOTO: BOJ KONFERENZ AM 30. OKTOBER `GUTE GELEGENHEIT' FÜR WEITERE LOCKERUNG

BOJ SOLLTE ASSET-KÄUFE UM MINDESTENS 10 BILLIONEN YEN VERSTÄRKEN: LDP'S YAMAMOTO

Diese Worte stammten aus einem Interview mit Bloomberg am 10. September und führten dazu, dass diejenigen, die befürchteten, dass Stimulus ihr Geschäft verderben könne, erlebten, wie ihre Befürchtungen Wirklichkeit wurden. Diese Kommentare wurden von einem aktuellen Berater von PM Shinzo Abe sowie dem Vertreter der regierenden Liberal Democratic Party Kozo Yamamoto abgegeben. Das wird dazu führen, dass die kommende geldpolitische Konferenz der Bank of Japan am 14. und 15. September noch genauer beobachtet wird, um zu sehen, ob die BoJ ihre Prognosen bezüglich der weltweiten Konjunktur sowie der Inflation absenkt, was ein Vorbote weiteren Stimulus in den kommenden Monaten sein könnte.

Im letzten Jahr schockierte die Konferenz gegen Ende Oktober die Finanzwelt mit einem überraschenden Stimulus, das den USD/JPY von einem Wert von 109 zum Zeitpunkt der Verkündung zu 121,89 beförderte, und das in sechs und 20 Handelstagen – ein Anstieg um 11,75 % oder 1.280 Pips. aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen Lage in China und der Rohstoff-Depression, erwarten viele, dass sich die BoJ für weitere Lockerungen im vierten Quartal 2015 oder im ersten Quartal 2016 entscheidet. JPY Bären erwarten von der BoJ und der Abe-Regierung, dass sie diesen starken Trend, der sich momentan in seinem vierten Jahr befindet, weiter füttern.. Der aktuelle Absturz des Nikkei wird als zusätzliche Rechtfertigung für die BoJ gesehen, das Vertrauen in die wirtschaftlichen Pläne der Abe-Regierung zu stützen.

Zusätzlich zum finanzpolitischen Statement der Bank of Japan am 14. und 15. September, also nächste Woche,, werden wir drei andere wesentliche Daten sehen, die als Antrieb für die BoJ gesehen werden, den Stimulus bei einem enttäuschenden Ergebnis zu erhöhen, bei einem Anstieg sich jedoch wahrscheinlich als irrelevant erweisen werden. Diese Daten sind der Tertiary Industry Index, Industrieproduktion (finalisiert), and Produktionsauslastung; erwartet werden Ergebnisse von 0,3%, -0,6% M/M, respektive 0,7%.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.