Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • @SalahBouhmidi @akaAXELROD @alimasarwah @Duke_606 @flyingstocksman @XetraDax30 @Greiffcapital @Elliott_Wellen @RottiTrader @RonnieChopra1 @CHenke_IG @RobbertM_IG @IvanKorelo @Friesenjunk @MrGInsider Danke Bro!
  • #EURUSD #NFPGuesses #SPX https://t.co/JtIBSTr66X
  • 🇺🇸US Arbeitsmarkt enttäuscht eigentlich 👉https://t.co/Wc1Re4O36d #EURUSD #SP500 #Aktien #Forex #NFP https://t.co/AG5noX1cz0
  • @DavidIusow @akaAXELROD @alimasarwah @Duke_606 @flyingstocksman @XetraDax30 @Greiffcapital @Elliott_Wellen @RottiTrader @RonnieChopra1 @CHenke_IG @RobbertM_IG @IvanKorelo @Friesenjunk @MrGInsider Danke David schätze die Skills meines Freundes und Kollegen im Trading und der Analyse - Keep Movin
  • #FF @akaAXELROD @alimasarwah @Duke_606 @flyingstocksman @XetraDax30 @Greiffcapital @Elliott_Wellen @RottiTrader @RonnieChopra1 @SalahBouhmidi @CHenke_IG @RobbertM_IG @IvanKorelo @Friesenjunk @MrGInsider many many more. #fintwit=best #trading/#invest community https://t.co/CsJbLv7U9W
  • #TradingEducation 👇 https://t.co/ZeyiRPkqIp
  • #Adventskalender - Vier Tage sind zwar schon rum, aber du hast noch 20 Tage vor dir. Schau du in meinen #Trading - Kalender rein. Jeden interessante Tradinginhalte, die dir das Thema Trading näherbringen: https://t.co/gLCi34bcO3 https://t.co/KlOdnq36cJ
  • #Brent #WTI #OPEC #Trading https://t.co/2HsVoP1qW4
  • 🛢️Brent, WTI: Ölpreis winkt den OPEC + Deal durch 👉https://t.co/WUUBlgu1Hy #Brent #WTI #CL_F #Crudeoil #Oelpreis #Opec https://t.co/Kxu9RBSxmc
  • #DA30 Abpraller am technischen Widerstand. Brexit-Impuls eher kurzfristig. Was die Aussagen angeht, verständlich. Die Situation kann sich immer noch anders darstellen zum Ende des Wochenendes. Vola ⬆️ Teilgewinnmitnahmen sind das A und O hier imo. Rest gut absichern. https://t.co/xTmbxX7M85 https://t.co/kSgoho48A2
Rennen zwischen BoE/Fed könnte GBP/USD Breakout auslösen

Rennen zwischen BoE/Fed könnte GBP/USD Breakout auslösen

2015-08-21 20:46:00
David Song, Strategist
Teile:
Rennen zwischen BoE/Fed könnte GBP/USD Breakout auslösen

Fundamentale Prognose für das Britische Pfund:Neutral

  • Kurs & Zeit: Steht für Cable große Prüfung bevor?
  • GBP/USD bricht nach positivem VPI aus - Retail FX-Masse wechselt auf Short
  • Für SSI Updates in Echtzeit und mögliche Trade Setups im Britischen Pfund, registrieren Sie sich für DailyFX on Demand

Ein baldiger Ausbruch im GBP/USD könnte sich in der letzten vollen Woche im August beschleunigen, sollten die wichtigsten Reden der Zentralbankoffiziellen auf ein engeres Rennen zwischen der Bank of England (BoE) und der Federal Reserve zur Normalisierung der Geldpolitik hinweisen.

Auch wenn der vorläufige britische Bericht zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) voraussichtlich eine Zunahme von 0,7% im zweiten Quartal ausweisen wird, könnten neue Kommentare des BoE-Vorsitzenden Mark Carney und des Fed Vize-Vorsitzenden Stanley Fischer den kurzfristigen Ausblick für das Pfund-Dollar stärker beeinflussen, da die Marktteilnehmer ihre Aufmerksamkeit dem Federal Reserve Economic Symposium in Jackson Hole, Wyoming zuwenden. Der stärker als erwartete Anstieg im britischen Verbraucherpreisindex (VPI) könne den Druck auf die BoE erhöhen, damit sie den Benchmark-Zinssatz von dem Rekordtief anhebt, und der Vorsitzende Carney könnte einen aggressiveren Ansatz wählen, um die britischen Haushalte und Unternehmen auf höhere Kreditkosten vorzubereiten, da die Zentralbank eine schnellere Inflation im Laufe des restlichen Jahres erwartet.

Im Gegensatz dazu deutet das Sitzungsprotokoll der Fed zum Zinsentscheid vom 29. Juli darauf hin, dass die Latte für eine Anhebung im September hoch bleibt. Der Ausschuss hebt darin eine zunehmende Anzahl von Bedrohungen für den Wirtschaftsausblick hervor. Tatsächlich könnte der erneute Rückgang der Energiepreise für den Ausschuss zu einem größeren Problem werden, denn er hat Mühe, das Inflationsziel von 2% zu erreichen. Das langsamere globale Wachstum erhöht die Gefahr einer weiteren Verschiebung des Normalisierungszyklus, vor allem, da die Vorsitzende Janet Yellen keine Eile zu haben scheint, sich von der Nullzinspolitik (ZIRP) zu verabschieden. Die expansiven Bemerkungen von Herrn Fischer könnten jedoch die Attraktivität des Dollars senken, und der Greenback könnte vor dem nächsten Zinsentscheid am 17. September weitere Gegenwinde erleben, da die Marktteilnehmer ihre Wetten auf eine Veränderung in der Fed-Politik zurückschrauben.

Demzufolge sollte die neue Rhetorik aus der BoE/Fed weitgehend die Kursbewegung in der kommenden Woche diktieren, da die Marktteilnehmer weiterhin den Ausblick der Geldpolitik abwägen. Die jüngsten Kursentwicklungen deuten auf einen weiteren Anstieg im GBP/USD hin, da es aus seiner engen Range, die seit Juli in Kraft war, ausbricht. Das Paar könnte den Rückgang vom Juni weiter wettmachen, da es am bullischen Trend vom Juni festhält.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.