Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @ING_Economics: Big plans, but small returns as forecasted by the White House for the budget proposals which will most likely not pass a…
  • Biden's budget also projects that inflation will reach no more than 2.3% annually over the next 10 years. https://t.co/XUATpi4VCZ
  • 3)…die eigentliche Frage ist daher mE nicht, ob temporär, sondern, wie stark oder auch nicht der Anstieg in den kommenden 2-3 Monaten ausfallen wird und ob die FED früher reagieren sollte…Morgen gehts weiter mit dem Thread 🤯
  • 2)…bedenkt man, dass FED das Tapering spätestens im Dezember des Startschuss geben wird, Vorbereitung aber schon im August beginnt, finde ich, dass es nicht unbedingt abwegig ist, dass der Bondmarkt so langsam eine Wende durchspielt…
  • 1) Lagarde sagte gestern, Inflation wird bis Ende des Jahres erhöht sein, viele andere Analysen sehen eine Spanne bis Q1-Q2 2022. Wir können daher davon ausgehen, dass “temporär” aus Sicht der NB bedeutet mindestens bis Ende des Jahres…
  • RT @BullvsBear_ts: #FF Support for good trading content 👇 @YurloYT @DediTrista @HolderOftheFire @Crypto___bane @DonBeara @thacryp @ich…
  • RT @Duke_606: 🍀🍀🍀So "Mädels" --> Habt ein nettes Wochenende.🍀🍀🍀 Kleines #FF @DavidIusow @traderherz @Paul91114 @Artjem4 @CTalmayer @h…
  • 🇺🇸 Uni Michigan Inflationserwartungen Jun 4,0 % vs 4,6 % zuvor
  • 🇺🇸 Daten Uni Michigan Verbrauchervertrauen Jun 86,4 vs 84 erw. vs 82,9 zuvor
  • Hat nun die #FED Recht mit ihrer Inflationsprognose? Und was heisst überhaupt vorübergehend? Wer die Frage beantworten kann, ist aktuell klar im Vorteil gegenüber der Masse.
Forex Volatilitätskurs stürzt ein, wir wechseln unseren Strategie-Fokus

Forex Volatilitätskurs stürzt ein, wir wechseln unseren Strategie-Fokus

David Rodriguez, Head of Product

- Forex Volatilitätsrisiko sinkt nach glanzlosem US Nonfarm Payrolls Bericht

- Unser Fokus wechselt auf Trading-Systeme für geringe Volatilität

- Halten Sie für weitere Hinweise ein wachsames Auge auf den Dow Jones FXCM Dollar Index um die Schlüsselunterstützung herum

Der US Dollar hält gegen den Euro, Japanischen Yen und andere wichtige Hauptgegenstücke an seiner engen Range fest. Wann könnten wir einen wichtigen Durchbruch sehen?

Das relativ geringe FX Eventrisiko in der kommenden Woche deutet darauf hin, dass Trader wohl auf stärkere Währungsschwankungen vorerst warten müssen. Und tatsächlich schaffte es letzte Woche der US Nonfarm Payrolls Bericht nicht, eine nachhaltige Volatilität zu verursachen, da sich die Aufmerksamkeit des Markts auf die mit Spannung erwartete Sitzung der US Federal Reserve am 17. September wendet.

Vielleicht werden wir sogar auf den Monat September warten müssen, um einen deutlichen Durchbruch im US Dollar zu sehen; unser Senior Markt-Stratege erwartet, dass ein Bruch unter 12.050 bedeuten würde, dass die stärkere Bewegung ein Rückgang sein wird. Der Forex Volatilitätskurs fiel deutlich, da Trader für die absehbare Zukunft eher geringe Marktbewegungen voraussagen.

Forex Volatilitätskurs zieht sich aufgrund geringerem Risiko gegenüber starken Marktbewegungen zurück

Forex Volatilitätskurs stürzt ein, wir wechseln unseren Strategie-Fokus

Datenquelle: Bloomberg, DailyFX Berechnungen

Unser Fokus wechselt nun bis auf weiteres auf Trading-Strategien mit geringer Volatilität. Eine wichtige Ausnahme bildet das Währungspaar US Dollar/Kanadischer Dollar; der hohe Volatilitätskurs hier veranlasst dazu, uns auf die Breakout2 Strategie zu konzentrieren.

In der nachstehenden Tabelle sehen Sie die Einzelheiten zu den Marktbedingungen und die bevorzugten Trading-Strategien.

DailyFX individuelle Währungspaar-Bedingungen und Trading-Strategie-Tendenz

Forex Volatilitätskurs stürzt ein, wir wechseln unseren Strategie-Fokus

Erfahren Sie mehr über das Breakout2 Trading-System mit unserem früheren Artikeln

Traden Sie mit dem Trendwenden-Trading Momentum2 System automatisch. Erfahren Sie mehr dazu in unserem letzten Artikel.

Traden Sie starke Trends mit unserem Momentum1 Trading-System

Verwenden Sie unser Gegentrend Range2 Trading-System

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.