Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @IGDeutschland: IG Webinar Day Spezial: Talfahrt am Ölmarkt •Wohin geht die Reise? •Welche Aktien&Devisen wurden stark in Mitleidenschaf…
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,66 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 69,05 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/p7fq10mI86
  • Rohstoffe Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 3,39 % Silber: 1,98 % Gold: -0,38 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/mVyXvzpmKz
  • Forex Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 1,61 % 🇳🇿NZD: 1,32 % 🇬🇧GBP: 0,80 % 🇨🇦CAD: 0,63 % 🇨🇭CHF: 0,56 % 🇯🇵JPY: 0,37 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/UZSsR7za4T
  • Adding a relatively small short position now here as we reached a bigger resistance zone. #DAX No advice.
  • Place your bets Ladies and Gentlemen. #Bearmarket rally could end soon. #Stocks #DAX
  • Indizes Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 3,55 % CAC 40: 2,69 % Dow Jones: 1,99 % S&P 500: 1,64 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/YdKEO6HPng
  • #DAX 11. March Cash Close at 10.438 as long as I am correct in sight. #DAX30
  • USD/CHF IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-short USD/CHF zum ersten Mal seit Mär 27, 2020 als USD/CHF in der Nähe von 0,95 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu USD/CHF Stärke. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/FJ4ewW1aB8
  • In the first phase, institutional investors leave the ship. In the second phase, private investors bet on the bottom. They cannot imagine how big the recession is and still have a lot of money to invest. That ends in the third phase. Private investors become panicky. #StockMarket
Das Volatilitäts-Risiko des US-Dollar ist hoch und deutet auf bevorstehende größere Marktbewegungen

Das Volatilitäts-Risiko des US-Dollar ist hoch und deutet auf bevorstehende größere Marktbewegungen

2015-07-27 14:40:00
David Rodriguez, Head of Product
Teile:

- Forex Volatilitätskurse fallen merklich und weisen auf mögliche US Dollar Konsolidierung

- Dennoch anhaltende Bewegungen im Rohstoffsektor Breakout2 Trading-System

- Wir schauen auf die Momentum2 Trading-Stratgie bei anderen USD-Paaren

Der US-Dollar steckt gegenüber dem Euro und anderen wichtigen Währungen in einer engen Range fest. Eine Zunahme der kurzfristigen Volatilität deutet auf einen möglichen Durchbruch im Laufe der Woche hin.

Der Dow Jones FXCM Dollar Index berührte vor Kurzem die höchsten Level in drei Monaten, als der Greenback gegenüber dem Australischen Dollar und anderen mit den Rohstoffmarkt verknüpften Währungen deutlich zulegte. Doch die Resilienz des Euro und des japanischen Yen haben zu Beginn der Handelswoche einen deutlichen Kursrückgang des Dollar ausgelöst. Und in der Tat bewegt sich der Euro/US-Dollar-Handel seit Februar in einer ziemlich weiten Range von $1,08 bis $1,15; für einen bedeutenden Durchbruch ist wahrscheinlich eine signifikante Verschiebung der Marktbedingungen notwendig.

Ein moderater Anstieg der Preisschwankungen deutet an, dass wir in dieser Woche stärkere Preisbewegungen sehen werden als in der letzen – insbesondere mit Hinblick auf die mit Spannung erwartete Konferenz des US Federal Open Market Committee. Ein deutlicher Durchbruch/Kursverlust des Dollar ist zugegebenermaßen unwahrscheinlich, doch es ist wichtig, nach etwaigen Überraschungen der Zentralbank der USA Ausschau zu halten.

Forex Volatilitätspreise steigen im Vorfeld der FOMC Konferenz, deuten auf stärkere Kursbewegungen hin

Das Volatilitäts-Risiko des US-Dollar ist hoch und deutet auf bevorstehende größere Marktbewegungen

Datenquelle: Bloomberg, DailyFX Berechnungen

Unsere Strategie-Tendenz bleibt bei der Breakout2 Strategie in bestimmten, mit den Rohstoffkursen verknüpften USD Währungspaaren, während das Potenzial für Trendveränderungen beim Euro/US Dollar darauf hinweist, dass hier das Momentum2 System erfolgversprechend ist.

In der nachstehenden Tabelle sehen Sie die Einzelheiten über die Marktbedingungen und die bevorzugten Trading-Strategien.

DailyFX individuelle Währungspaar-Bedinungen und Trading-Strategie-Tendenz

Das Volatilitäts-Risiko des US-Dollar ist hoch und deutet auf bevorstehende größere Marktbewegungen

Erfahren Sie mehr über das Breakout2 Trading-System mit unserem früheren Artikeln

Traden Sie mit dem Trendwenden-Trading Momentum2System automatisch. Erfahren Sie mehr dazu in unserem letzten Artikel.

Traden Sie starke Trends mit unserem Momentum1 Trading-System

Verwenden Sie unser Gegentrend Range2 Trading-System

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.