Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #USDCAD meine Follower waren vorbereitet 💪 https://t.co/ESqK2zmFlc https://t.co/CeONAq7ZQb
  • Ich sag’s zwar ungerne und selten, um den Neulingen nicht die Laune zu verderben, aber #Trading ist kein Pony-Hof. Zu denken, man kann mit Hilfe von Signalen erfolgreich langfristig Traden, ist sehr naiv. Es ist ein jahrelanger Lernprozess.
  • Was soll man davon wieder halten? Nicht gut und nicht sonderlich schlecht. Dann wird das Top in #Öl halt noch ein bis zwei Wochen brauchen. https://t.co/kLWiCsrv0O
  • RT @Elliott_Wellen: we are back #DAX killing the short stop https://t.co/vKkumWaG5r
  • RT @traderherz: Dear community, we need your support once again! If you consider that the content here on twitter provides a benefit for y…
  • Recht gut aussehender Impuls. Könnte ein gutes Signal für eine Erholung darstellen. #DAX https://t.co/XOup3UJZdh
  • mir ist da ein kleiner Fehler unterlaufen @GeraldKa1 bei deinem Gewinnspiel. Ich meinte natürlich #DAx wird am Donnerstag in der Nähe von 15.078 notieren, nicht 16.078 😁 https://t.co/zg9G93Fi6W
  • So auf BE ausgestoppt, aber dafür nehmen wir ja auch Teilgewinne mit. Würde sagen der erste Short-Trade war angenehm. #Daytrading https://t.co/LdMOGGQMMR
  • #DAX is weakening. Today we are moving sideways. Two attempts to overcome the EMA-21 failed. There could be further downside potential today, as the RSI is under 48.5. Important is the support at the level of the lower #Bouhmidi band. $DAX #boerse https://t.co/MnU5o46Yv1
  • #Bitcoin #PayPal #Venmo https://t.co/YiBmku3OME
Bärischer Ausblick im AUD/USD verstärkt sich mit politischer Abweichung zwischen RBA/Fed

Bärischer Ausblick im AUD/USD verstärkt sich mit politischer Abweichung zwischen RBA/Fed

David Song, Strategist

Fundamentale Prognose für den Australischen Dollar: Bärisch

  • AUD/USD von S&P Warnschuss getroffen - Retail FX bleibt im Long
  • AUD/USD 6-Jahres-Tiefs; 14-Jahres-Trendlinie befindet sich um 0,7100
  • Für SSI Updates in Echtzeit und mögliche Trade Setups im Australischen Dollar, registrieren Sie sich für DailyFX on Demand

Der AUD/USD rutschte auf ein neues Tief für 2015 (0,7259) ab, da Australien Gefahr läuft, sein AAA Kredit-Rating zu verlieren, und das Paar könnte kurz- und mittelfristig weiter sinken, sollte die Verlangsamung in China – der wichtigste Handelspartner der Region – den Druck auf die Reserve Bank of Australia (RBA) erhöhen, damit sie ihren Lockerungszyklus weiter ausweitet.

Auch wenn Standard and Poor's für die Volkswirtschaft von fast einer Billion Dollar einen 'stabilen' Ausblick vermeldet, droht die Agentur jedoch mit einer Herabstufung, 'falls sich die Haushaltslage in Australien nicht auf breiter Basis verbessert', und fügte zudem hinzu, dass ein 'Schock von außen' das Rating gleichfalls unter Druck setzen könnte, da die Region mit unterdurchschnittlichen Wachstumsraten ringt. In der Tat könnte der Konjunkturrückgang in China ein zunehmendes Problem werden, da sich die Vorhersage für globales Wirtschaftswachstum verschlechtert; es ist möglich, dass die RBA in den kommenden Monaten eine eher expansive Geldpolitik befürwortet, während Gouverneur Glenn Stevens sich die Tür für einen weiteres Ausbalancieren der Realwirtschaft offenhält.

Die fundamentalen Entwicklungen, die nächste Woche veröffentlicht werden, könnten einen weiteren Rückgang des AUS/USD antreiben, da erwartet wird, dass die Anzahl der Baugenehmigungen in Australien im Juni um 1% zurückgegangen ist, bei gleichzeitiger Vorhersage eines Minus des Exportpreis-Index der Region um vier Prozent im zweiten Quartal, und das inmitten einer Situation schwächelnder Rohstoffpreise in Kombination mit einem Abschwung im weltweiten Handel. Zur gleichen Zeit könnte der frische Schwung Zentralbanksrhetorik, der Bestandteil der Zinsentscheidung der Federal Reserve am 29. Juli sein wird, den bärischen Ausblick für AUS/USD weiter befeuern; Janet Yellen, Vorsitzende des Federal Reserve Board, treibt mit ihren Aussagen Wetten auf einen Anstieg des Zinssatzes im Jahr 2015 an. Und diese Divergenz in der Zinspolitik sollte einen langfristigeren Rückgang des Wechselkurses begünstigen, inbesondere wenn des Kommitee einen stärkeren Willen für ein Liftoff im September zeigt.

Im Ergebnis könnte AUD/USD in der letzten vollständigen Woche des Juli weiterhin Unterstützung suchen und die Paarung könnte letzten Endes den Vorschuss von 2008 zurückgeben, da schwächere Wachstumserwartungen in der gesamten asiatisch-pazifischen Region Wetten auf sinkende Kreditkosten in Australien antreiben. Im Gegensatz dazu könnte der Dollar sich im Vergleich zu seinen wesentlichen Vergleichswährungen deutlich besser entwickeln, wenn die Fed auf dem Kurs zur Beseitigung der Null-Zins-Politik bleibt. (ZIRP). - DS

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.