Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,33 % WTI Öl: -0,55 % Silber: -0,64 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/T348eXeYtI
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,22 %, während NZD/USD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 71,43 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/AG0SZYgSkF
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,01 % Dow Jones: -0,01 % Dax 30: -0,31 % CAC 40: -0,39 % FTSE 100: -0,40 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/OQzDxFbWeR
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,47 % WTI Öl: -0,02 % Silber: -0,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/ajcbMy6tym
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,13 %, während NZD/USD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 71,63 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/6FTaUZRP4R
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: FTSE 100: -0,35 % Dax 30: -0,38 % CAC 40: -0,39 % Dow Jones: -1,09 % S&P 500: -1,38 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/GiKiBKruPa
  • RT @LukeGromen: @SantiagoAuFund @Dobberdude @GeorgeGammon @LynAldenContact @JeffSnider_AIP Hard for Japan to have USD shortages given a NII…
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,14 %, während NZD/USD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,68 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/IEV8MUHAwv
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,77 % Silber: 0,39 % WTI Öl: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/esOnUe5Rp2
  • Forex Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,36 % 🇯🇵JPY: 0,31 % 🇪🇺EUR: 0,05 % 🇨🇦CAD: -0,11 % 🇨🇭CHF: -0,14 % 🇬🇧GBP: -0,17 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/Shh7QgDCxZ
Britisches Pfund scheint ein guter Kauf zu sein - doch zu welchem Kurs und wann?

Britisches Pfund scheint ein guter Kauf zu sein - doch zu welchem Kurs und wann?

2015-07-17 20:50:00
David Rodriguez, Head of Product
Teile:

Fundamentale Prognose für das Britische Pfund: Bullisch

  • Das Britische Pfund könnte gegen den US Dollar gefährdet sein, da es einhält und bei technischem Schlüsselwiderstand wendet
  • Längerfristige technische Muster lassen dennoch vermuten, dass das GBP vor einer größeren Bewegung höher konsolidieren könnte
  • Registrieren Sie sich für SSI Updates und mögliche Trade Setups für das Britische Pfund bei DailyFX on Demand

Das Britische Pfund stieg und schloss am Freitag als die G10 Währung mit der besten Leistung, doch ein Rebound des US Dollar lässt vermuten, dass die nächste GBP/USD Bewegung tatsächlich trotz allgemeiner Sterling-Anstiege nach unten gehen könnte.

Bank of England Gouverneur Mark Carney ließ die inländischen Zinsen merklich steigen, als er sagte, dass das Monetary Policy Committee die Zinsen noch vor Ende des Jahres anheben könnte, und das rendite-empfindliche GBP erlebte seinen stärksten Anstieg innerhalb eines Tages in diesem Monat als die Trader die Wahrscheinlichkeiten kalkulierten. Der unerwartete Kommentar vom Kopf der BoE wird es besonders wichtig machen, die Veröffentlichung der Sitzungsprotokolle der Bank of England in der nächsten Woche zu beobachten. Es wird möglicherweise nötig sein, dass wir passende Kommentare aus dem Zinsentscheid vom 9. Juli sehen, die zu der relativ restriktiv lautenden Rhetorik von Gouverneur Carney passen.

Jüngste Zuwächse beim GBP belassen die Risiken wohl vor dem Bericht der Bank of England sowie den UK-Einzelhandelsumsatzzahlen später in der Woche zur Unterseite gewichtet. Es wären wohl starke Ergebnisse von einem/beiden nötig, um weitere Zuwächse auszulösen. Tatsächlich ließ ein starker Anstieg des US Dollar zum Ende der Woche das GBP/USD nur knapp höher am Freitag schließen, da ein Halten-und-Wenden bei technischem Schlüsselwiderstand das Paar durch kurzfristige Schwäche gefährdet.

Es bleibt dennoch die Tatsache bestehen, dass das GBP im Vergleich mit den meisten Hauptgegenspielern attraktiv erscheint, da Trader davon ausgehen, dass nur die Bank of England und die US Federal Reserve die Zinsen in den nächsten 12 Monaten anheben werden. Beim Trading sind nur zwei Faktoren wirklich wichtig: Kurs und Zeit. Wir glauben, dass das Britische Pfund weiter gegen den Euro, Yen und die meisten Majors steigen wird, außer gegen den US Dollar. Die wichtige Frage hier ist, ob die Zeit nun reif ist, um long zu gehen, und die Protokolle der BoE in der nächsten Woche könnten uns einige Antworten bieten. - DR

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.