Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,35 % 🇦🇺AUD: 0,17 % 🇯🇵JPY: 0,14 % 🇨🇭CHF: -0,30 % 🇪🇺EUR: -0,38 % 🇨🇦CAD: -0,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ufylOTMbvu
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,15 % Gold: -1,07 % Silber: -2,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/S7FT7qNvII
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,09 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,67 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/jMyBJReUVN
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,11 % Dax 30: 0,07 % S&P 500: -0,00 % Dow Jones: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/j77MSJ4pp8
  • 🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT), Aktuell: $18.908b Erwartet: $16.000b Vorher: $9.579b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • And here as well. A weaker euro prevented a daily close above 6.40, so trading-idea still not validated #Forex #EURTRY $Eurtry https://t.co/8nbGWF4Wn1
  • A good example where technicals can prevent you from to be too early in a trade. The short-idea below was not validated bc daily close still above trendline. We had some disappointing news from 🇨🇦 Canada today #forextrading #Audcad https://t.co/UULPj8Zeyr
  • 🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT), Aktuell: 18.91B Erwartet: $16.000b Vorher: $9.513b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • In Kürze:🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT) um 20:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: $16.000b Vorher: $9.513b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,09 % Gold: -1,09 % Silber: -2,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/t4Ss2OoG15
Bärischer EUR/USD Ausblick nimmt nach der anfälligen Erholung in Europa zu

Bärischer EUR/USD Ausblick nimmt nach der anfälligen Erholung in Europa zu

2015-07-17 20:15:00
David Song, Währungsstratege
Teile:

Fundamentale Prognose für den Euro: Bärisch

  • Griechisches Parlament genehmigt 86 Milliarden Euro Bailout-Paket.
  • Wichtige EUR/USD Level, die man vor EZB und US-VPI kennen sollte.
  • Registrieren Sie sich für SSI-Updates in Echtzeit und mögliche Trade Setups beim Euro für DailyFX on Demand.

Schlagzeilen um die griechische Saga könnten in der kommenden Woche weiterhin auf den Euro einwirken, doch der expansiv ausgerichtete Leitfaden der Europäischen Zentralbank (EZB) könnte einen weiteren Rückgang im EUR/USD schüren, da Präsident Mario Draghi verspricht, das Quantitative Easing (QE) Programm vollständig umzusetzen.

Obwohl Griechenland einen Brückenkredit von 7,2 Milliarden Euro gesichert hat, um seinen Verpflichtungen gegenüber dem IWF und der EZB nachkommen zu können, besteht zunehmende Skepsis in Zusammenhang mit dem Erfolg des dritten Bailout-Programms, und der Rat könnte unter zunehmenden Druck geraten, die Währungsunion inmitten der anfälligen Erholung in Europa weiter unterstützen zu müssen. In der Tat könnte eine Flaute bei den Einkaufsmanagerindizes (PMI) der Eurozone die Fähigkeit der EZB, ihrer einzigen Verpflichtung für Preisstabilität nachzukommen, untergraben und kurzfristige Gegenwinde für die Einheitswährung erzeugen, während die Zentralbank Möglichkeiten offen hält, ihren Lockerungszyklus weiter umzusetzen.

Im Gegensatz dazu, lassen die jüngsten Kommentare von Humphrey-Hawkins der Fed vermuten, dass die Federal Reserve weiterhin ihr Ziel, die Nullzinspolitik in 2015 zu beenden, verfolgen wird, denn die Vorsitzende Janet Yellen stuft die Wirtschaft allgemein weiterhin als stärker ein. Als Ergebnis könnte eine zunehmende Anzahl von Offiziellen der Fed in den nächsten Monaten eine eher restriktive Haltung übernehmen, und der Chef der Zentralbank wird möglicherweise die US-Haushalte und Unternehmen weiterhin auf höhere Kreditkosten vorbereiten, während sich die Region stabilisiert.

Der Lockerungszyklus im Eurobereich zusammen mit steigenden Erwartungen an eine Zinserhöhung in den USA sorgt weiterhin für einen langfristigen bärischen Ausblick beim EUR/USD, und das Paar bleibt dem Risiko des Verlusts des Rebounds im März unterworfen, während die fundamentale Entwicklung die zunehmende Divergenz der Geldpolitik unterstreicht. Die jüngste Serie tieferer Hochs & Tiefs beim Wechselkurs steht für einen weiteren Rückgang in der kommenden Woche, doch mangelndes Momentum bei einem Bruch des Tiefs vom Mai (1,0818) könnte zu einer kurzfristigen Korrektur im Euro-Dollar führen, während das paar nach einer Unterstützung sucht. - DS

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.