Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
USD/JPY riskiert starken Pullback mit politischer Verschiebung der Fed/BoJ

USD/JPY riskiert starken Pullback mit politischer Verschiebung der Fed/BoJ

2015-06-12 20:50:00
David Song, Währungsstratege
Teile:
USD/JPY riskiert starken Pullback mit politischer Verschiebung der Fed/BoJ

Fundamentale Prognose für den Yen:Neutral

  • Der Wochen-Volumenbericht: Sterling gibt bei schwachem Volumen nach
  • Yen steigt nach Kommentar von Kuroda; Nachrichten aus Griechenland im Fokus
  • Für SSI Updates in Echtzeit und mögliche Trade Setups im Japanischen Yen, registrieren Sie sich für DailyFX on Demand

Die neue Rhetorik nach den Zinsentscheiden des Federal Open Market Committee (FOMC) und der Bank of Japan (BoJ) werden sich nächste Woche wahrscheinlich stark auf den USD/JPY auswirken, da die Marktteilnehmer den Ausblick der Geldpolitik abwägen.

Das FOMC Policy Meeting könnte die Attraktivität des Greenbacks steigern, da die Zentralbank versprochen hat, ihre Nullzinspolitik (ZIRP) später im Jahr aufzugeben, und die aktualisierten Prognosen können für die Reservewährung einen bullischen Ausblick ermöglichen, sollte der Ausschuss weiterhin eine starke Erholung in der zweiten Jahreshälfte 2015 erwarten. Die steigenden Spekulationen für eine Zinserhöhung bei der Sitzung der Fed vom 17. September könnte eine kurzfristige Rallye im USD/JPY auslösen, aber ein veränderter Zinsausblick könnte dem Dollar einen gewissen Gegenwind bringen, sollte die Zentralbank eine schrittweise Einführung der geldpolitischen Normalisierung wählen.

Andererseits wird die BoJ möglicherweise eine abwartende Haltung einnehmen und an ihrem Anleihekaufprogramm von JPY 80 Bio. festhalten, da eine steigende Anzahl Zentralbankoffizieller zunehmend zuversichtlich ist, dass das Inflationsziel von 2% erreicht wird. Der Japanische Yen könnte kurzfristig stärker korrigieren, sollte der Vorsitzende Haruhiko Kuroda die Wetten auf eine weitere Expansion des Qualitative/Quantitative Easing (QQE) Programms verringern. Gleichzeitig scheint es, als ob die BoJ ihre verbale Intervention zur lokalen Währung aufgibt, da der Zentralbankchef sagte, es werde kaum zu erwarten sein, dass der "reale, effektive Kurs noch weiter fallen sollte". Die Marktteilnehmer könnten ihren bärischen Ausblick für den Yen aufgeben, da der Vorsitzende Kuroda gegenüber der Volkswirtschaft zunehmend optimistischer wird.

Somit könnte die Gefahr eines langsameren Tempos für die Zinserhöhung der Fed zusammen mit einem optimistischeren Tonfall der BoJ etwas Unruhe vor dem Eventrisiko bringen, und der Dollar-Yen könnte einen starken Pullback erleiden, sollten die neuen Informationen der Zentralbank die Zinserwartungen in den USA beeinträchtigen. Trotzdem bleibt der langfristige Ausblick für den USD/JPY bullisch, da Gouverneur Kuroda und Konsorten an ihrem Lockerungszyklus voraussichtlich weit über 2015 hinaus festhalten werden. - DS

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.