Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:🇬🇧 GBP U.K. Government Sits to Discuss Brexit um 23:01 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-18
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,63 % 🇬🇧GBP: 0,60 % 🇦🇺AUD: 0,48 % 🇨🇭CHF: 0,38 % 🇯🇵JPY: 0,24 % 🇨🇦CAD: 0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/s9O7xqmx7J
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: -0,01 % WTI Öl: -0,06 % Gold: -0,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/veOxdauObg
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,25 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,83 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/IuaUChn6he
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,03 % Dow Jones: 0,03 % Dax 30: 0,02 % CAC 40: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/Zy8gOwzhje
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,09 % WTI Öl: -0,00 % Gold: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/25JZvAtwJy
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,23 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,35 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Pczd5Y7Zmq
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,08 % Dax 30: 0,02 % S&P 500: -0,23 % Dow Jones: -0,57 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/3lvfltBQQw
  • Aan het eind van de week gaat de Amsterdamse beurs weer naar het zuiden, net als andere beurzen in Europa. De #AEX sloot op 572,72 punten met een min van 0,61 %. Veel dank aan alle deelnemers van mijn seminar Trading met #Bouhmidi Bands en Prachtig Weekend #Beurs @IGNederland https://t.co/hRGKvh1XHC
  • In Kürze:🇬🇧 GBP BOE Governor Carney Speaks in Washington um 17:45 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-18
Japanischer Yen stolpert, doch ist eine USD/JPY Rallye oberhalb von ¥124 gerechtfertigt?

Japanischer Yen stolpert, doch ist eine USD/JPY Rallye oberhalb von ¥124 gerechtfertigt?

2015-05-29 22:40:00
David Rodriguez, Head of Business Development
Teile:
Japanischer Yen stolpert, doch ist eine USD/JPY Rallye oberhalb von ¥124 gerechtfertigt?

Japanischer Yen stolpert, doch ist eine USD/JPY Rallye oberhalb von ¥124 gerechtfertigt?

Fundamentale Prognose für den Yen:Neutral

  • US Dollar überwindet wichtigen Widerstand gegen den Yen, weitere Rallyes wahrscheinlich
  • Technische Ziele für den USD/JPY schließen ¥124,49 und 114084 ein
  • Registrieren Sie sich für SSI Updates in Echtzeit und mögliche Trade-Setups für den Japanischen Yen bei DailyFX on Demand

Der Japanische Yen bracht endlich aus seiner lange bestehenden Range gegen den US Dollar und fiel auf mehr als Jahrzehnte bestehende Tiefs. Das Momentum begünstigt klar weitere Zuwächse beim US Dollar und Verluste beim Yen, doch bedeutendes US Eventrisiko und eine geplante Rede von der Bank of Japan bieten Potenzial für Volatilität in der kommenden Woche.

Eine beeindruckende Erholung für den US Dollar drückte den USD/JPY aus seiner 6-monatigen Trading-Range, doch was genau erzwang den Dollar-Zuwachs? Viele argumentieren, dass es ganz einfach eine Fortsetzung des wesentlich größeren Aufwärtstrends war, und in der Tat zeigte der USD/JPY Ausbruch ein fortgesetztes Muster, mit starken Rallyes der Vergangenheit. Ein Blick auf die Performance im Wochenvergleich zeigte, dass relativ hoch verzinste Währungen am stärksten gegen den USD fielen, wobei der Yen eine wichtige Ausnahme war. Diese Art von Kursverhalten ist oft bei Episoden von Markt-Stress zu sehen. Die Investoren fliehen von den Hochverzinsten zugunsten der relativen Sicherheit im Greenback.

Dennoch notiert der S&P 500 weiterhin nahe Rekordhochs, und eine wahre Flucht in die Sicherheit über die Finanzmärkte hinweg würde wahrscheinlich zu ähnlichen Zuwächsen im Japanischen Yen führen, da überhebelte Trader versuchen würden aus Short-Positionen auszusteigen. Genau hier liegt die Ungleichmäßigkeit: Vergangene Episoden starker Yen-Rückgänge (USD/JPY-Zuwächse) fielen zusammen mit ähnlichen Rallyes im S&P 500 und Japanischen Nikkei 225. Die Tatsache, dass dies nicht eingetreten ist, sollte zu einigen Bedenken bei den USD/JPY Bullen führen. Wir werden die Reaktionen auf wichtige Daten in den nächsten Tagen beobachten, um weitere Orientierung für den US Dollar und den USD/JPY insbesondere zu erhalten.

Die anstehenden Daten der US Nonfarm Payrolls werden sicherlich wichtige Volatilität im USD/JPY erzwingen, während die Trader außerdem eine geplante Rede des Gouverneurs der Bank of Japan, Kuroda, am Donnerstag auf Überraschungen überprüfen sollten. Ob Kuroda sich auf die jüngste Schwäche im JPY bezieht oder nicht, wird besonders interessant sein, da die Trader den Appetit der Offiziellen auf eine weitere Abwertung des Yens bewerten. Es scheint sich eine große Woche für den JPY aufzubauen—ob der Dollar eine Rallye oberhalb von ¥124 hält oder nicht, könnte das Momentum für eine Weile bestimmen. - DR

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.