Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Question: #DAX Futs overnight positive, but Asian stocks are red. Makes that sense? What implications? OPEX related?
  • Cash close .429 #DAX $DAX #DAX30 https://t.co/0N9vaSLPlp
  • Good Morning. #DAX Future well positive overnight and is testing .500 premarket. It’s OPEX Friday so be not surprised by such movements. Most Dax #traders are familiar with that I guess :). China Data came out slightly better than expected. https://t.co/2uTai7B0bG
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,00 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,59 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/2dLsIUr5hp
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇦🇺AUD: -0,02 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇬🇧GBP: -0,06 % 🇨🇦CAD: -0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/KAc7KsvaIG
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,45 % CAC 40: 0,26 % Dow Jones: 0,07 % S&P 500: 0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qe59Q8wLIy
  • 🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV), Aktuell: 1.3% Erwartet: 1.0% Vorher: -5.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.0% Vorher: -4.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,37 % Gold: 0,08 % WTI Öl: 0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/st1abvUgM6
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇪🇺EUR: -0,00 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇨🇦CAD: -0,06 % 🇦🇺AUD: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/lXV3tQJZEX
Gold: Ausblick bleibt positiv oberhalb von 1200 - Alle Augen richten sich auf FOMC, BIP

Gold: Ausblick bleibt positiv oberhalb von 1200 - Alle Augen richten sich auf FOMC, BIP

2015-05-23 00:28:00
Michael Boutros, Technischer Stratege
Teile:
Gold: Ausblick bleibt positiv oberhalb von 1200 - Alle Augen richten sich auf FOMC, BIP

Fundamentale Prognose für Gold: Neutral

  • Gold findet bei 1200 Unterstützung
  • Gold und Crude Oil konsolidieren nach starken Verlusten
  • Registrieren Sie sich für DailyFX on Demand für Gold Updates/Analysen in Echtzeit im Laufe der Woche

Der Goldkurs ist vor der letzten vollen Maiwoche schwächer geworden, und das Edelmetall verlor mehr als 1,5% und tradete vor Handelsschluss am Freitag in New York bei 1203. Der Rückgang erfolgte nach einem starken Abprall im Greenback, und der Dow Jones FXCM U.S. Dollar Index (Ticker:USDOLLAR) verzeichnete nach einer 5 Wochen dauernden Verluststrähne eine Rallye von mehr als 1,6%. Trotz der glanzlosen Leistung dieser Woche hielt sich Gold oberhalb der technischen Unterstützung, und der allgemeine Ausblick bleibt, solange es über 1200 tradet, konstruktiv.

Obwohl der US Dollar bullisch auf den Verbraucherpreisindex der USA vom Freitag reagierte, könnten die anhaltend schwachen Hauptkennzahlen und das mangelnde Wachstum in der Core Inflationsrate die Fed dazu veranlassen, an ihrer Nullzinspolitik bis in die zweite Jahreshälfte 2015 festzuhalten. Der Ausschuss bemerkte, dass die Bedingungen für die Zentralbank, das Inflationsziel von 2% zu erreichen, vorhanden sein müssen, bevor sie den Benchmark-Zinssatz in der anhaltend schwachen realen Wirtschaft verändern.

Der Goldkurs reagierte in letzter Zeit im Allgemeinen positiv auf schwache Daten aus den USA (und umgekehrt), denn die Märkte versuchen, den Zeitplan & das Tempo der Normalisierung der Fed zu bestimmen. Somit könnte die Marktdynamik dazu führen, dass positive Daten vor dem US-Eventrisiko der nächsten Tage die Attraktivität des Edelmetalls beeinträchtigen könnten.

Vor Ende Mai werden die Fed-Reden, Aufträge Gebrauchsgüter, Verbrauchervertrauen & die zweite Version des 1Q BIP im Mittelpunkt stehen. Die Konsensprognosen weisen auf eine Korrektur tiefer gegenüber den anfänglichen Prognosen hin, und es wird nun eine annualisierte Kontraktion von 0,9% in der Wachstumsrate erwartet. Die Daten wären die ersten negativen Zahlen seit dem 1Q 2014, und schwächer als erwartete Zahlen könnten die Zinserwartungen weiter negativ beeinflussen, da das Sitzungsprotokoll des FOMC offenbarte, dass eine Zinserhöhung am 17. Juni „unwahrscheinlich“ sei.

Von einem technischen Standpunkt aus schwebt Gold knapp über der Schlüsselunterstützung bei 1200, wo das Hoch der Opening Range des Monats mit der tieferen Mittellinienparallelen zusammenfließt, die sich ab dem Jahrestief erstreckt. Wir behalten uns diesen Bereich als bullisches Widerlegungslevel vor, und ein Bruch darunter legt Unterstützungsziele bei 1187 & 1176 frei. Der Widerstand befindet sich, zusammen mit dem 200 Tages Moving Average bei 1215, unterstützt von 1225. Ein Bruch über diese Schwelle bestätigt die Long-Tendenz und zielt auf die obere Mittellinienparallele / 1244/46. Beachten Sie, dass ein monatelanger Momentum-Unterstützungsauslöser ab den März-Tiefs weiterhin im Spiel ist – ein Bruch wäre bärisch.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.