Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Good Morning USA 🇺🇸 . #ES_F made a new marginal ATH and is consolidating in a tight range. Cash Close at 3.325. Before support a little bit above 3.330. PMIs are due in one hour #FridayMotivaten #SP500 #SPX #Daytrading https://t.co/xR7qupkOWM
  • 🇨🇦 CAD Einzelhandelsumsätze (im Vergleich zum Vormonat) (NOV), Aktuell: 0.9% Erwartet: 0.9% Vorher: -1.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-24
  • 🇨🇦 CAD Einzelhandelsumsätze (im Vergleich zum Vormonat) (NOV), Aktuell: 0.9% Erwartet: 0.9% Vorher: -1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-24
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,20 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,48 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/nMaxOVbs0I
  • RT @Lagarde: I made it clear that no one should assume monetary policy will be on autopilot while the review is ongoing. We need to see how…
  • Forex Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: -0,04 % 🇨🇦CAD: -0,04 % 🇦🇺AUD: -0,07 % 🇨🇭CHF: -0,17 % 🇪🇺EUR: -0,18 % 🇬🇧GBP: -0,27 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/PJ758Uos7u
  • In Kürze:🇨🇦 CAD Einzelhandelsumsätze (im Vergleich zum Vormonat) (NOV) um 13:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.9% Vorher: -1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-24
  • Gold und Silber: Beginnt der Kursverfall jetzt? https://t.co/GXfmr2CLQg #Gold #Silber #XAUUSD #XAGUSD #Forextrading @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/bqCMjXv11T
  • 🇪🇺🇺🇸 Euro Dollar (EUR/USD) Kurs bricht ein https://t.co/tZsY75HsLs #EURUSD #EURO #ECB #Forex @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/vFAPvzMUQA
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,19 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,41 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/M9A0H9Vnfg
Britisches Pfund wird wahrscheinlich Rallye verzeichnen, diese zwei Risiken gilt es jedoch zu beachten

Britisches Pfund wird wahrscheinlich Rallye verzeichnen, diese zwei Risiken gilt es jedoch zu beachten

2015-04-24 23:03:00
David Rodriguez, Head of Product
Teile:
Britisches Pfund wird wahrscheinlich Rallye verzeichnen, diese zwei Risiken gilt es jedoch zu beachten

Fundamentale Prognose für das Britische Pfund: Bullisch

  • Eine deutliche Verbesserung in den Zinsprognosen bringt das Britische Pfund höher
  • Das Volumenprofil des Britischen Pfunds deutet auf einen Bruch oberhalb von $1,5150 mit einem Ziel bei $1,56
  • Für SSI Updates in Echtzeit und mögliche Trade Setups im Britischen Pfund, registrieren Sie sich für DailyFX on Demand

Ein deutlicher Sprung in den Zinserwartungen half dem Britischen Pfund, gegen den US Dollar auf neue Zweimonatshochs anzusteigen. Dennoch besteht eine starke Unsicherheit gegenüber den bevorstehenden Wahlen in der UK, die den Anstieg bremsen könnten, da Trader sich auf eine mögliche Volatilität vorbereiten.

Die nächste Woche wird für die UK und die allgemeinen Finanzmärkte von Bedeutung sein, da die nationale Behörden die Wachstumszahlen des britischen und US Bruttoinlandsprodukts (BIP) für das erste Quartal veröffentlichen. Außerdem findet das mit Spannung erwartete Policy Meeting der US Federal Reserve statt, und der Bericht der Nonfarm Payrolls wird ebenfalls die Marktvolatilität anheizen.

Letzte Woche argumentierten wir, dass die fundamentale Stärke eine nachhaltige Wende beim GBP auslösen könnte, und tatsächlich deuten die jüngsten Entwicklungen an, dass das Britische Pfund bald wieder weitere Verluste wettmachen wird. Der größte Vorbehalt dazu besteht in den Wirtschaftsdaten und Ereignissen, die in den kommenden zwei Wochen anstehen und den Ausblick beeinflussen könnten. Jegliche deutliche Überraschungen in den BIP-Zahlen der UK könnten sich besonders stark auf Sterling-Paare auswirken. Und der Entscheid der US Fed sowie die NFP-Ergebnisse drohen immer wieder, starke Bewegungen unter den USD-Währungspaaren auszulösen.

Die wahre Prüfung für den Sterling könnte kommende Woche anstehen, da eine große Unsicherheit gegenüber den Wahlen der UK vorhanden ist. Ein starker Sprung in den Volatilitätskursen/-erwartungen im GBP/USD unterstreichen noch das Risiko, und es wird besonders schwierig sein, den Wahlausgang vorherzusagen, ganz zu Schweigen von den Implikationen für das GBP selber.

Wir bleiben im Britischen Pfund vorsichtig bullisch, da die jüngste Rhetorik der Bank of England eine früher als erwartete Zinserhöhung andeutet. Investoren, die Rendite suchen, bevorzugen weiterhin Währungen mit höheren Ertragszinsen, und die Zinsunterschiede sind weiterhin einer der wichtigsten Treiber für die Volatilität im Wechselkurs. Die Hauptfrage ist, ob die bevorstehenden Daten und/oder politische Ungewissheit das entgleisen vermag, was der Beginn einer anhaltenden Wende für die UK-Währung zu sein scheint.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.