Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #XRPUSDT - #Ripple is trending. We are consolidating in a bulls flag which is considered as a trend continuation pattern. If $XRP breaks above $1.81 we could see further momentum heading $2.15 which is the current target based on the bulls flag. $XRPUSD #XRPCommunity https://t.co/2KtrNnvEvb
  • Here is an update on $CELR - Interesting to see that when the MA-200 was tested in the past immediately came new follow-up buying - #CELRUSD is just fighting for the MA-200 already 2.times this month. If we hold we could see a new attack of the resistance ~ 0.10$ https://t.co/cPFJAS7Ahr
  • In meinem charttechnischen #Bitcoin Ausblick bleibt der steigende Keil weiterhin im Spiel. Erst eine Überwindung des Widerstands bei rund $65.000 könnte weitere bullische Impulse freisetzen. Erfahre mehr in meiner $BTC -Analyse: https://t.co/wXfDGfbyXq https://t.co/ALNjbVCDGZ
  • RT @CHenke_IG: In dem Video besprechen wir, wie Sie Fehlausbrüche erkennen, vermeiden und traden können. 👉https://t.co/0qeGf4TFkd #false…
  • #Goud probeert en 2e aanpak van de neklijn. Alleen koersen boven $1760 zouden het volgende koersdoel activeren. Morgen avond begint ook weer de Goldrush rally. Op de IGTD 2021, was een van de dingen waar ik over sprak de Goldrush - Hier is de opname: 📺https://t.co/yv5EDvw5rr https://t.co/YeR1gq4BM4
  • #Bitcoin is nearing the resistance area ~ 65k - Already yesterday we failed to breach higher - $BTC the short term reversal pattern based on the rising wedge is still in play. Momentum is slowing down in #BTCUSD but not in #altcoins https://t.co/98rNyznegb https://t.co/1KYpqWjurL
  • $ADBE is trending - #Adobe is seasonally in one of its best periods of the year. Between April and July, #Adobe had an average return in this period of about 16% over the past 30 years. The formation of a new high confirms the trend continuation. #WallStreet https://t.co/UgzMVLvmdM https://t.co/E72tvGMSi0
  • Ok die Elternzeit ruft. Allen viel Erfolg heute noch. #DAX trade wurde ausgestoppt. Für Teilgewinne gab es genügend Möglichkeiten, wenn man wollte. Dann müsste man jetzt auch nix verloren haben. Vorausgesetzt man war früh genung drin (Timing usw.) You know what I mean😉 https://t.co/AjA5MoTvbh
  • RT @FirstSquawk: U.S PRESIDENT BIDEN TO BAR U.S. BANKS FROM TAKING PART IN PRIMARY MARKET FOR ROUBLE-DENOMINATED RUSSIAN SOVEREIGN DEBT FRO…
  • #Goldpreis https://t.co/dO7MQbetxJ
USD/JPY visiert März-Tief an - Japan verzeichnet ersten Handelsüberschuss seit 2012

USD/JPY visiert März-Tief an - Japan verzeichnet ersten Handelsüberschuss seit 2012

David Song, Strategist
USD/JPY visiert März-Tief an - Japan verzeichnet ersten Handelsüberschuss seit 2012

Fundamentale Prognose für den Yen: Neutral

  • Der Wochenbericht zum Volumen: Versucht der Dollar zu wenden?
  • Kauf des US Dollar deutet auf Rückgang im USD/JPY hin
  • Für SSI Updates in Echtzeit und mögliche Trade Setups im Japanischen Yen, registrieren Sie sich für DailyFX on Demand

Das fundamentale Eventrisiko, das in der letzten vollen Woche des Monats April ansteht, könnte die Attraktivität des Yens steigern und einen weiteren Rückgang im USD/JPY auslösen, da die japanische Volkswirtschaft wieder Fuß fasst.

Es wird erwartete, dass Japan zum ersten Mal seit Juni 2012 einen Handelsüberschuss ausweist, und die besseren Aussichten auf eine Erholung in 2015 könnten die Bank of Japan (BoJ) dazu veranlassen, bei ihrem Zinsentscheid am 30. April eine abwartende Haltung einzunehmen. Der Gouverneur Haruhiko Kuroda bleibt zuversichtlich, über den politischen Horizont hinaus das Inflationsziel von 2% zu erreichen. Die japanischen Offiziellen wiederum verringern weiterhin ihre verbalen Interventionen zur lokalen Währung, und das bärische Sentiment um den Yen könnte sich kurz- bis mittelfristig abschwächen, denn die Zentralbank sieht eine zunehmend positive Entwicklung in der Volkswirtschaft.

Im Gegensatz dazu könnte die jüngste Schwäche in den USA die Erwartungen einer Zinserhöhung der Fed im Juni untergraben. Sollten weiterhin schlechter als erwartete Daten veröffentlicht werden, könnte es im Greenback zu einer stärkeren Korrektur kommen, da die Zinserwartungen zurückgestuft werden. Obwohl ein Abprall von 0,6% bei den Gebrauchsgütern in den USA erwartet wird, scheinen die tieferen Energiepreise es nicht zu schaffen, den Verbrauch im Privatsektor inmitten der geringeren Ausgaben im Einzelhandel zu steigern. Ein weiterer unerwarteter Rückgang bei der Nachfrage nach größeren Gütern könnte eine breite Korrektur im Greenback auslösen, da dies am Wachstums- und Inflationsausblick zehrt. Wir könnten entsprechend vermehrt Fed Offizielle sehen, die an der Sitzung am 29. April eher bereit sind, eine Nullzinspolitik bis über Mitte 2015 hinaus zu vertreten.

Somit sollten die besseren Handelsbedingungen für Japan und die anhaltende Flaute in der US-Wirtschaft weitere Rückgänge im USD/JPY bringen, und das Paar könnte mit der Verschiebung im politischen Ausblick noch mehr von seinem Abprall im März (118,32) abgeben.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.