Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Silber: Der Silberpreis konnte bereits gestern die zweimonatige Handelsspanne an der Oberseite verlassen und neue bullische Impulse in Gang setzen. Das Kursziel wurde bereits zu 50-% erreicht. https://t.co/e3fl0coRXA #commoditytoday @DavidIusow @CHenke_IG #Silver https://t.co/UVM8v2O5Gp
  • Neuer Education-Artikel 📚 ist online: "Long- und Short-Positionen im Devisenhandel" 💹 https://t.co/q0ixacFYkH @SalahBouhmidi @CHenke_IG #Forex #EURUSD #GBPUSD #USDJPY https://t.co/dpsWYS5HsI
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,72 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 85,15 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/IpIkhsyB8W
  • Rohstoffe Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,33 % Gold: -0,27 % WTI Öl: -0,93 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/VNoqv8igqc
  • Forex Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,19 % 🇦🇺AUD: 0,18 % 🇪🇺EUR: 0,01 % 🇯🇵JPY: -0,09 % 🇨🇭CHF: -0,16 % 🇬🇧GBP: -0,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/5xz4otG6Ig
  • Indizes Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 1,27 % CAC 40: 0,72 % Dow Jones: 0,38 % S&P 500: 0,31 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/YlsvcHkRpT
  • As we are now in rally-mode next #DAX trade planned at 13.377 tp this time 15 Points. No Advice! #DAX30 #stocks #StockMarket #DayTrading https://t.co/LHng3P6RVw https://t.co/HWXizgc7t4
  • and brougth this one into profit. #DAX #DAX30 #DayTrading #FDAX https://t.co/McenDZtKzy
  • Auf der @wot mit @Manuel_Koch sprachen wir über den Unterschied zwischen dem #Daytrading und dem mittelfristigem #Trading / #Investieren. Was sind die relevanten Faktoren dabei und warum viele Anfänger den Unterschied in der Regel nicht erkennen. https://t.co/0JT5Aq3uHA
  • Weekly Goldpreis Prognose: Korrektur bleibt intakt https://t.co/lZKKj8Z8qL #Gold #XAUUSD #Forex $XAUUSD @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/6pSgMl4D1a
Gold bildet wöchentlich Außenwende nach FOMC

Gold bildet wöchentlich Außenwende nach FOMC

2015-03-20 23:04:00
Michael Boutros, Technischer Stratege
Teile:
Gold bildet wöchentlich Außenwende nach FOMC

Fundamentale Prognose für Gold:Bullisch

  • Bullischer USD Ausblick nach FOMC getrübt - JPY, GBP & Gold im Fokus
  • Gold 1200 wäre ein großer Test
  • Melden Sie sich bei DailyFX on Demand an, um während der Woche Updates/Analysis in Echtzeit zu erhalten

Der Goldkurs stieg diese Woche steil an, und das Edelmetall verzeichnete einen Fortschritt von 2,14% und tradete vor Handelsschluss in New York am Freitag bei 1183. Der Anstieg begann nach dem Policy Meeting des FOMC, an dem Yellen und Konsorten die Erwartungen auf eine Zinserhöhung Mitte 2015 dämpften, wobei die Zentralbank auch die Wachstums- und Inflationsprognosen nach unten korrigierte. Diese Nachricht löste eine massive Gewinnrealisierung beim Greenback aus, und der Dow Jones FXCM U.S. Dollar Index (Ticker: USDOLLAR) verzeichnete seinen stärksten Wochenrückgang seit August 2013, während Gold ab einer wichtigen, Wochenunterstützungsrange abprallte.

Auch wenn das FOMC das Wort 'Geduld" aus seiner Orientierungshilfe entfernte, belasteten die aktualisierten Prognosen der Zentralbank den Dollar, da die Fed Offiziellen ihre Zinsprognose zurückzogen. Tatsächlich erhöht ein Rückgang in der Zinssatzspekulation die Gefahr, dass die Fed bis zur zweiten Jahreshälfte an ihrer Nullzinspolitik (ZIRP) festhalten könnte, und der Normalisierungszyklus könnte eher allmählich umgesetzt werden. Entsprechend könnte der USD seine jüngste Rallye bremsen und Gold könnte sich auf eine kurzfristige Erholung vorbereiten, nachdem die Zinserwartungen und der Inflationsausblick gedämpft wurden.

Mit Blick auf die nächste Woche werden die Trader die US Datenpunkte genau beobachten, wobei der Verbraucherpreisindex (VPI), die Aufträge Gebrauchsgüter & die letzte Bewertung für das 4Q Bruttoinlandsprodukt (BIP) anstehen. Trotz des von der Vorsitzenden Yellen vorsichtigen Tons, könnte ein Halten der Kerninflation zusammen mit einem Wachstumsanstieg Dollarverluste in den nächsten Tagen begrenzen, da die Marktteilnehmer nun von der Zentralbank die Übernahme eines sanfteren Ansatzes für den Nomalisierungszyklus erwarten.

Von einem technischen Standpunkt aus ist Gold nun ab dem Schlüsselunterstützungsbereich abgeprallt, den wir in den letzten Paar Wochen bei 1150/51 sahen. Die Kursbewegung dieser Woche schließt eine maßgebende Outside-Wendenkerze ab einem kritischen Unterstützungsbereich ab, und die Rallye brachte den Kurs kurz durch das 23,6% Retracement des Rückgangs ab den Januar-Hochs bei 1181, bevor er knapp darunter stehen blieb. Die kurzfristige Unterstützung befindet sich bei 1167/68, die vom Wenden-Tagesschluss vom 18. März & dem Januar-Tief markiert wird. Ein Bruch darunter markiert Ziele.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.