Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
USD/JPY erhält Orientierung von FOMC, da BoJ abwartende Haltung übernimmt

USD/JPY erhält Orientierung von FOMC, da BoJ abwartende Haltung übernimmt

David Song, Strategist
USD/JPY erhält Orientierung von FOMC, da BoJ abwartende Haltung übernimmt

Fundamentale Prognose für den Japanischen Yen: Neutral

  • Scalping der GBP/JPY Wende - 180,30 Schlüsselunterstützung
  • USD/JPY konsolidiert unterhalb des 8-Jahreshochs
  • Registrieren Sie sich für SSI Updates in Echtzeit und mögliche Trade Setups für den Japanischen Yen bei DailyFX on Demand

Das Meeting des Federal Open Market Committee (FOMC) am 18. März könnte die neuen Kommentare auf Seiten der Bank of Japan (BoJ) überschatten und den kurzfristigen Ausblick für den USD/JPY stark beeinflussen, da von der Vorsitzenden Janet Yellen und deren Kollegen allgemein erwartet wird, dass die Rhetorik der "Geduld" aus der zukünftigen Orientierung der Geldpolitik entfernt wird.

Die Fed wird möglicherweise eine restriktivere Variante für die zukünftige Orientierung einführen und eine stärkere Bereitschaft für eine Normalisierung der Geldpolitik Mitte 2015 zeigen, da die Zentralbank die Wirtschaft immer noch als positiv einstuft. Tatsächlich könnte der Anstieg der Non-Farm Payrolls um 295 Tsd. zusammen mit einer Arbeitslosenquote von 5,5% den Spielraum der Fed für eine Erhöhung des Leitzinses im Juni erhöhen, besonders da die Zahl sich der "natürlichen Arbeitslosenquote" nähert. Doch die anhaltende Flaute im Einzelhandel und bei den diskretionären Ausgaben könnte sich zu einer größeren Sorge für die Zentralbank entwickeln, da niedrigere Energiekosten scheitern den Verbrauch des Privatsektors zu steigern, der einer der führenden Treiber für das Wachstum darstellt. Somit könnten die aktualisierten Wirtschaftsaussichten der Zentralbank eine langsamere Entwicklung für den Normalisierungszyklus reflektieren, denn die Fed kämpft weiter gegen disinflationäre Bedingungen an.

Im Gegensatz dazu wird der Zinsentscheid der BoJ möglicherweise nur begrenzt Einfluss auf den USD/JPY haben, falls Gouverneur Haruhiko Kuroda eine ähnliche Haltung übernimmt. Der Kopf der Zentralbank wird möglicherweise weiterhin einen abwartenden Ansatz verfolgen, da er immer noch zuversichtlich ist, das 2% Ziel für die Inflation zu erreichen, und die Marktteilnehmer werden das Ereignis möglicherweise missachten, da wir uns dem Ende des japanischen Geschäftsjahres 2014 nähern.

Daher bleibt der langfristige Ausblick für den USD/JPY bullisch, denn das FOMC ist weiterhin auf dem Weg seine Nullzinspolitik (ZIRP) zu beenden, doch neue Entwicklungen bei der Zentralbank werden sicherlich die kurzfristige Volatilität stark beeinflussen, da die Marktteilnehmer weiterhin weiterhin über das Timing und die Schrittgeschwindigkeit des Normalisierungszyklus der Fed spekulieren.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.