Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Oelpreis bricht ein. Hauptsächlicher Grund sicherlich die #Lockdowns, doch US Produktion stieg per letzte Woche stark an. Ölbestände ohne SPR sind weiterhin obehalb des 5J-Durchschnitts. #Brent #WTI https://t.co/entpDYjwWe
  • RT @IGNederland: In aanloop naar de #verkiezingen neemt de marktvolatiliteit al enkele dagen toe. Dit geeft #traders zowel mogelijkheden al…
  • Ich finde auch, dass der #Lockdown2 leicht übertrieben ist, aber noch schlimmer finde ich diese besserwisserische, negative Meinungsmache. Irreparabel? Cmon. #Massnahmen https://t.co/iO9eISBSAY
  • #DAX #DAX30 #Boerse #Finanzen https://t.co/DKymg83Aq6
  • 🇩🇪Daily DAX Prognose: #EZB, BIP und Verbraucherpreise im Fokus https://t.co/EFZqon8kKL #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Trading @SalahBouhmidi @IGDeutschland @CHenke_IG @TimoEmden https://t.co/9yxBaaH22T
  • In Anbetracht der aktuellen Lage benötigen wir wohl positive #Impfstoff News. Und voila: Laut Times könnten BioNTech und #Pfizer noch vor Weihnachten einen Impfstoff auf den Markt bringen. Was für ein Zufall. #COVID19 #vaccine #Aktien #DAX
  • #DeutscheBoerse Q3 Gewinn je Aktie 1,24 vs. 1,38 erwartet Umsatz 813,6 Mio vs 723,55 Mio erwartet
  • Pinterest stark $PINT https://t.co/yDWYtal4Yd
  • Das County Pinellas in Florida ist bekannt dafür, den eigentlichen Sieger bereits vorher zu signalisieren. Seit 1984, bis auf ein Mal, immer richtig gelegen. Ergebnis des Counties wird in der Wahlnacht zirka 01:00 MEZ vorliegen. #USWahl #USWahl2020 https://t.co/L3xHI0qEsW
  • Will the #ECB announce an expansion of PEPP tomorrow and will it be above 500 Bio €?
USD/JPY riskiert stärkere Korrektur mit weniger expansiver BoJ, Risikoaversion

USD/JPY riskiert stärkere Korrektur mit weniger expansiver BoJ, Risikoaversion

2015-01-16 23:11:00
David Song, Strategist
Teile:
USD/JPY riskiert stärkere Korrektur mit weniger expansiver BoJ, Risikoaversion

Fundamentale Prognose für den Japanischen Yen: Neutral

  • Nikkei (JPN225) bereitet sich auf starke Bewegung vor
  • Kurs & Zeit: Ist der USD/JPY an einem Top oder konsolidiert er nur?
  • Für Aktualisierungen des SSI in Echtzeit und mögliche Trade-Setups im Japanischen Yen, registrieren Sie sich für DailyFX on Demand

Der USD/JPY könnte in der nächsten Woche eine stärkere Korrektur erleiden, sollte die Bank of Japan (BoJ) weiterhin zuversichtlich sein, ihr Inflationsziel von 2% zu erreichen und eine neutralere Haltung in ihrer Geldpolitik einnehmen.

Die fallenden Energiepreise könnten die BoJ dazu veranlassen, ihre kurzfristige Inflationsprognose zu überarbeiten, aber die jüngsten Kommentare des Vorsitzenden Haruhiko Kuroda deuten an, dass der Vorstand an seiner aktuellen Politik bei seiner Sitzung am 22. Januar festhalten wird, da der Zentralbankchef weiterhin eine bescheidene Erholung in der japanischen Volkswirtschaft sieht. Nach der unerwarteten Aufstockung ihres Anleihenkaufprogramms bei der Sitzung vom 31. Oktober könnte die BoJ für den Großteil des Jahres 2015 eine abwartende Haltung einnehmen. Vor allem, da das japanische Kabinett das Stimuluspaket von JPY 3,5 Bio. bewilligte, um eine stärkere Erholung zu fördern.

Dennoch könnten die jüngsten Entwicklungen in der BoJ daran scheitern, einen bullischeren Ausblick für den USD/JPY zu generieren. Das Paar läuft weiterhin Gefahr, kurzfristig einen größeren Pullback zu erleiden, da die Marktteilnehmer ihre Risikoneigung zurückschrauben. Somit könnte die Dollar-Yen-Korrektur vor der nächsten Sitzung des Federal Open Market Committee (FOMC) am 28. Januar weiter Form annehmen, aber der langfristige Ausblick für den USD/JPY bleibt bullisch, da Janet Yellen und Co. die Geldpolitik im Laufe dieses Jahres zu normalisieren beabsichtigen.

Das Dezember-Tief (115,55) bleibt demnach im Fokus für den USD/JPY, während das Paar weiterhin eine Reihe tieferer Hochs & Tiefs im Januar verzeichnet. Der technische Ausblick verdeutlicht das Risiko eines anhaltenden Rückgangs im Wechselkurs, da der Relative Strength Index (RSI) am bärischen Momentum, das vom Vormonat übernommen wurde, festhält.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.