Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Der #DAX schloss am Mittwoch im Kassa-Handel im Minus, der nachbörsliche Handel verlief allerdings positiv. Die Eröffnung heute wird daher ein Up-Gap bringen. Mehr dazu in unserer Daily $DAX Prognose. @DavidIusow 👉https://t.co/CuN4Bp17wY https://t.co/Upx5xFJ6cv
  • 🇩🇪Daily DAX Prognose: Bullen retten sich in letzter Minute https://t.co/dIAMNVRk3A #DAX #DAX30 #Aktien #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/gwxkbdrfdE
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,94 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 72,37 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/wQY5Xm9t0v
  • Forex Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇪🇺EUR: 0,32 % 🇨🇭CHF: 0,18 % 🇳🇿NZD: 0,17 % 🇦🇺AUD: 0,12 % 🇨🇦CAD: 0,07 % 🇯🇵JPY: -0,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/NEYImlUxXD
  • Indizes Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 1,47 % CAC 40: 1,18 % FTSE 100: 0,78 % S&P 500: 0,20 % Dow Jones: 0,17 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/XwhlQEDIEe
  • Rohstoffe Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: -0,02 % Silber: -0,02 % WTI Öl: -0,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/oFjwajiO2S
  • Forex Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇪🇺EUR: 0,07 % 🇨🇭CHF: 0,05 % 🇬🇧GBP: 0,01 % 🇯🇵JPY: -0,06 % 🇦🇺AUD: -0,09 % 🇳🇿NZD: -0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/eWO63kNOzi
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,85 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 73,24 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/hZs6iObm7O
  • 🇦🇺 Investment Lending for Homes (MAI) Aktuell: -15.6% Vorher: -4.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-09
  • 🇦🇺 Home Loans MoM (MAI) Aktuell: -10.2% Vorher: -5.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-09
Britisches Pfund könnte gegen den USD endlich eine dauerhafte Erholung starten

Britisches Pfund könnte gegen den USD endlich eine dauerhafte Erholung starten

2014-12-13 00:00:00
David Rodriguez, Head of Product
Teile:
Britisches Pfund könnte gegen den USD endlich eine dauerhafte Erholung starten

Fundamentale Prognose für das Pfund:Neutral

  • Technische Prognose des Britischen Pfunds sieht günstig aus
  • US Dollar könnte endlich wenden, GBP könnte Erholung starten
  • Für SSI Updates in Echtzeit und mögliche Trade-Setups beim Britischen Pfund, registrieren Sie sich doch für DailyFX on Demand

Das Britische Pfund endete diese Woche leicht höher, tradete jedoch gegen den US Dollar weiterhin in einer engen Range. Eine volle Woche droht damit, einen entscheidenden Bruch im GBP/USD und anderen Paaren zu erzwingen.

Die gleichzeitige Veröffentlichung der Arbeitslosenanträge im UK und Ertragsdaten mit dem Sitzungsprotokoll der Bank of England wird wohl in den kommenden Tagen den Höhepunkt bilden. GBP/USD Trader sollten ebenfalls ein wachsames Auge auf den mit Spannung erwarteten Zinsentscheid der US Federal Reserve am selben Tag halten. Zu Beginn der Woche könnten die Zahlen zur UK Verbraucherpreisindexinflation und zum Ende der Woche die UK Einzelhandelsumsätze ebenfalls Reaktionen in den GBP-Paaren auslösen.

Ob der Sterling gegen den US Dollar nun tatsächlich eine dauerhafte Erholung startet oder nicht, hängt wohl vor allem von der Richtung der Zinserwartungen von Seiten der Bank of England und der US Federal Reserve ab. Eine starke Komprimierung im Spread zwischen den Staatsanleihenrenditen der UK und der USA hilft zu erklären, warum das Britische Pfund gegen den Greenback im November auf neue 14-Monatstiefs gesunken ist. Es besteht jedoch eine starke Ungewissheit in Bezug auf die Haltung der Fed und der BoE; jegliche Überraschungen in den Wirtschaftsdaten und den Bemerkungen der Zentralbanken könnten leicht zu einer Neubepreisung der Renditen und des Wechselkurses vom GBP/USD führen.

Vor allem der US Dollar scheint empfindlich auf jegliche Enttäuschungen von Seiten der Federal Reserve reagieren zu können, und tatsächlich zeigte der vorher unaufhaltbare USD endlich deutliche Anzeichen einer Verlangsamung in der letzten Handelswoche. Und auch wenn der Sterling selber mit dem UK Eventrisiko eine zunehmende Volatilität erleben könnte, erwarten wir, dass der vorherrschende US Dollar Trend schlussendlich diktieren wird, ob das GBP/USD eine anhaltende Erholung starten wird.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.