Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
GBP/USD dürfte nach weniger expansiv klingender BoE und schwachem U.S. 3Q BIP ausbrechen

GBP/USD dürfte nach weniger expansiv klingender BoE und schwachem U.S. 3Q BIP ausbrechen

2014-11-22 00:39:00
David Song, Strategist
Teile:
GBP/USD dürfte nach weniger expansiv klingender BoE und schwachem U.S. 3Q BIP ausbrechen

Fundamentale Prognose für das Pfund: Neutral

  • Britisches Pfund: Swaps zeigen schwächste BoE Zinsprognose seit 6 Monaten
  • GBP/USD Outside Day Wende; größerer Widerstand etwas höher
  • Registrieren Sie sich für SSI Updates in Echtzeit und mögliche Trade Setups für das Britische Pfund bei DailyFX on Demand

Das GBP/USD könnte in der kommenden Woche einen bedeutsameren Breakout erfahren, da die Bank of England (BoE) das Risiko eines Übertreffens des 2% Inflationsziels unterstreicht, während die Federal Reserve immer noch zögert sich von ihrer Nullzinspolitik (ZIRP) zu entfernen.

Da die BoE in der nächsten Woche vor dem ausgewählten Komitee des Parlaments Stellung nehmen wird, könnte die Ladung neuer Rhetorik der Zentralbank die Attraktivität des Britischen Pfunds erhöhen, falls Gouverneur Mark Carney die U.K. Haushalte und Unternehmen weiterhin auf steigende Kreditkosten vorbereitet. Obwohl die BoE-Protokolle bei dem Meeting vom 6. November eine Teilung von 7:2 zeigten, scheint es, als wenn es innerhalb des Monetary Policy Committee (MPC) eine stärkere Zwietracht gibt, da die schneller als erwartete Erosion der Wirtschaftsflaute das Risiko für eine Inflation über dem Zielwert erhöht. Somit könnten wir eine steigende Anzahl von BoE-Offiziellen sehen, die ihren expansiven Ton für die Geldpolitik mäßigen, während die Fed ihren Normalisierungszyklus möglicherweise bei einem gedämpften Ausblick für die U.S. Inflation weiter hinauszögert.

Der vorläufige Bericht für das 3Q U.S. Bruttoinlandsprodukt (BIP) könnte als ein weiterer fundamentaler Katalysator dienen, um das GBP/USD höher zu treiben, da die Marktteilnehmer eine Revision der Wachstumsrate nach unten erwarten, während die Kernzahl für die Privaten Konsumausgaben, der von der Fed bevorzugte Maßstab für Inflation, den Erwartungen nach im Jahresvergleich um 1,4% wachsen sollte, nach einer Expansion von 2,0% im vorherigen Quartal. Als Ergebnis wird die Vorsitzende der Zentralbank, Janet Yellen, insgesamt einen eher neutralen Ton für die Geldpolitik kurz vor Jahresende anschlagen, und die 2015 Rotation beim Federal Open Market Committee (FOMC) könnte die Attraktivität des U.S. Dollar zusätzlich dämpfen, da die Falken der Zentralbank, Richard Fisher und Charles Plosser, ihre Stimme verlieren.

Somit ist es möglich, dass das GBP/USD auf dem Rücken von eher aggressiv klingenden BoE-Kommentaren zusammen mit einer Reihe von schlechten U.S. Daten einen ernsteren Versuch unternehmen wird, aus der engen Range auszubrechen, und wir würden außerdem gerne einen Oberseitenbruch im Relative Strength Index (RSI) sehen, da der Oszillator das Abwärtsmomentum vom Vormonat beibehält.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.