Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,26 % 🇪🇺EUR: 0,13 % 🇬🇧GBP: 0,12 % 🇨🇦CAD: -0,08 % 🇨🇭CHF: -0,12 % 🇦🇺AUD: -0,22 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/e647cgYU0B
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,22 % WTI Öl: 0,02 % Gold: -0,23 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/lHnDDY4UWS
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,09 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 74,89 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/EJPBS8eAJ4
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,66 % CAC 40: 0,65 % FTSE 100: 0,58 % S&P 500: 0,01 % Dow Jones: -0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ro2bON8gSQ
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,08 % Silber: 0,00 % Gold: -0,32 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/LZlHOzOeLO
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,09 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 73,97 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/XXdsofJ8v2
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 1,09 % S&P 500: 0,66 % Dax 30: 0,41 % CAC 40: 0,36 % FTSE 100: 0,32 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/9zXjF207ti
  • @lisaabramowicz1 https://t.co/YSTAfDcp99
  • #Lumber is at the moment third best performing asset after #bitcoin and #nasdaq . What is behind it? https://t.co/qGLdcH99Ar
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,09 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 73,70 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/gxcxKQu45s
AUD steht vor wichtigem US-Eventrisiko vor möglichem "Breakout"

AUD steht vor wichtigem US-Eventrisiko vor möglichem "Breakout"

2014-10-25 00:21:00
David de Ferranti, Währungsanalyst
Teile:
AUD steht vor wichtigem US-Eventrisiko vor möglichem "Breakout"

Fundamentale Prognose für den Australischen Dollar: Neutral

  • AUD/USD bleibt trotzt starker Intraday-Volatilität in einer Range
  • Keine wichtigen inländischen Daten, die die stabilen RBA-Wetten intakt halten
  • Der Anstieg der Volatilität und das US-Eventrisiko bieten Orientierung für den AUD/USD

Der Australische Dollar erlebte eine weitere Woche mit wilden Intraday-Swings, die kaum eine Fortsetzung erfuhren. Trader ignorierten ein erneut unverändertes Sitzungsprotokoll der RBA, das nur gerade eine "Periode der Stabilität" für Zinsen verstärkte. Außerdem blieben die VPI-Zahlen innerhalb des Zielbereichs der Zentralbank, was kaum zu einer Veränderung der Erwartungen einer beständigen Politik beitrug. Ähnlich brachten die wichtigen Daten des regionalen Riesen China kaum deutliche Hinweise für die Währung.

Eine leichte Wirtschaftsagenda für die kommende Woche wird die politischen Wetten zur RBA gut verankert lassen, und der Aussie könnte anderswo eine Orientierung erwarten. Obwohl der Zinsvorteil des AUD robust geblieben ist, hat sich sein Anreiz wegen der hohen Volatilitätslevels abgeschwächt. Dies wiederum könnte die Carry-Nachfrage für die Währung beeinträchtigen, auch mit den allgemeinen Verbesserungen beim Risk Sentiment.

Der Auslöser für den nächsten Bruch tiefer für den AUD/USD kommt voraussichtlich von der US Dollar-Seite. Der bevorstehende Entscheid des FOMC könnte den nötigen Funken bringen, falls die Stellungnahme dazu eine eher restriktive Tendenz aufzeigt, die sich auf den besseren Arbeitsmarkt statt auf die verhaltene Inflation konzentriert.

Die Spekulanten bleiben gemäß der letzten COT-Zahlen in diesem Paar netto-short. Die Positionierung ist jedoch grob die Hälfte von dem, was wir Mitte 2013 erlebten. Dies deutet an, dass der Short-Trade alles andere als "bevölkert" ist.

Es besteht weiterhin die Gefahr eines Rückgangs, der sich um die Tiefs von 2014 um 0,8660 konzentriert. Falls dieser Bereich auf einer "Tagesschlussbasis" durchbrochen wird, könnte ein Rückgang auf 0,8320 - dem Tief vom Juli 2010 möglich sein. Für weitere Informationen zur US Dollar-Seite lesen Sie bitte die Wochenprognose hier.

Erstellt von David de Ferranti, Währungsanalyst, DailyFX

Um Davids Analyse direkt via E-Mail zu erhalten, registrieren Sie sich bitte hier

David kontaktieren und folgen via Twitter: @DaviddeFe

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.