Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • $DJIA - #DowJones was able to break out of the range today and continue the upward trend. #MothersDay is just around the corner. Seasonally, we can see a positive trend on #WallStreet before and after Mother's Day. #MothersDay2021 https://t.co/KCpDBRNBuS
  • S&P #DowJones bringt #Bitcoin und #Ethereum Indizes an die #WallStreet (Was für eine Headline 😀) Danke für den coolen Beitrag @TimoEmden 👉https://t.co/rL3JRq6txa #Aktien #Kryptowaehrung #Blockchain
  • #USD auf Wochenbasis. Durchbruch durch das dritte Tief oder in Kürze wieder der Angriff nach oben? So oder so, beide Szenarien dürften eine Rolle für #Gold, #Silber und #EURUSD spielen m.E. https://t.co/F87ERGWQHf
  • #Ether - After reaching our target ($3100) based on ascending triangle we are now forming a tight trading range. A range breakout would activate the 2nd target at $4063. $ETH #Ethereum #ETHUSD https://t.co/JeeyD9CbU6
  • #EOS - Looks very interesting. From a chart perspective, we are reaching an important resistance area. We have not seen any attacks since 2018. A breach could unleash new momentum. However, we could see a pullback first. $EOS #EOSCOİN #EOSUSDT https://t.co/VUPv4bgEn0
  • #Litecoin - continues its intact upward trend. Higher highs and higher lows confirm the rally. The MA-200 is an important support that can be retested in this rallye. The next target zone is at the 161.8% Retracement - $414. $LTC #LTCUSD https://t.co/0a9RhbX69d
  • #Gold > 1.800
  • RT @RobbertM_IG: #ING boekte op het eerste gezicht goede resultaten, maar dat kwam vooral dankzij het voordeel van de TLTRO, zoals we voors…
  • #EURCHF (Chart auf Wochenbasis) könnte in Kürze eine gute Gelegenheit bieten, um auf den Trend in Richtung 1,15 aufzusteigen. (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/fprNuQYqNg
  • #Bitcoin - #CryptocurrencyNews - The next saga continues: 👇👇👇 https://t.co/OrQqpZu3DT
AUD visiert das 2014 Tief an beim Abfall des Zinsreiz bei wachsender Volatilität

AUD visiert das 2014 Tief an beim Abfall des Zinsreiz bei wachsender Volatilität

David de Ferranti, Währungsanalyst
AUD visiert das 2014 Tief an beim Abfall des Zinsreiz bei wachsender Volatilität

Fundamentale Vorhersage für den Australschen Dollar: Bärisch

  • AUD/USD liegt weiterhin frei während die Volatilitätswelle die Carry-Nachfrage dämpft
  • Hohe Schwelle für die kommenden Regionaldaten, um eine Verbesserung zu katalysieren
  • Bärische technische Signale visieren weiterhin das 2014 Tief nahe 0,8660 an

Der Australische Dollar stand noch einer Woche von heftigem Verkaufsdruck entgegen, da die Trader wahrscheinlich Carry Trades abgewickelt haben inmitten einer Welle von Markt-Volatilität. Des weiteren ließ ein Fehlen von großen Wirtschaftsdaten des Inlands die Währung ohne bullische fundamentale Hinweise da stehen, um eine Verbesserung zu katalysieren.

Die kommende Woche bringt eine Flut von lokalen Veröffentlichungen inclusive der Baugenehmigungen, Handelsbilanzdaten und Einzelhandelsumsätze. Doch basierend auf letztlicher RBA Rhetorik werden diese vermutlich die Richtlinienerwartungen kaum bewegen. Dies deutet darauf hin, dass der mögliche Effekt der Ziffern auf den Aussiegedämpft sein könnte. Der AUD könnte wiederum wo anders nach Unterstützungsquellen suchen.

Auch auf der Agenda wird die Freigabe der offiziellen und endgültigen HSBC Herstellungsziffern von Australiens größtem Trading Parter, China, sein. Die Oberseitenüberraschung zu den vorläufigen PMI Daten der vorhergehenden Woche haben keinen andauernden positiven Effekt auf die Währung gehabt. Dies deutet darauf hin, dass eine hohe Schwelle besteht, bevor chinesische Daten einen Rebound für den AUD generieren können.

Das Hauptrisiko für den Aussie bleibt die Aussicht auf einen Massenexodus von Carry Trades. Ein Rebound in den Maßen der angedeuteten Volatilität deutet darauf hin, dass die Trader große Swings in den Hauptwährungen erwarten. Dies prospect of a mass exodus from carry trades. A rebound in measures of implied volatility suggests traders are anticipating large swings amongst the major currencies. This lenkt von der Attraktivität des komparativen Zinsvorteils des Aussie ab und läßt ihn anfällig auf weitere Schwäche.

Trader haben für den AUD/USD nahe 0,8660 die Tiefs von 2014 ins Auge gefasst. Während das Ausmaß der jüngsten Rückgänge einiges Profit-Taking ermöglichen könnte, wird dies möglicherweise den Rückgang eher verlangsamen als zu einer Wende zu führen. Beziehen Sie sich für einen Einblick in die USD-Seite der Gleichung auf den US Dollar Ausblick. – DDF

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.