Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @BakktBot: This week's summary of Bakkt Bitcoin Monthly Futures: 💪 Total volume: $75 million (-8%) 💰 Max open interest: $5.8 million (-…
  • If you don’t know what to do on We. Check out the #Bouhmidi Bands from my buddy colleague @SalahBouhmidi. The IT is working on implementation of that volatility based indicator into the IG #Trading Platform already. So stay tunded. #Daytrading https://t.co/ZQZF7TeG06
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 1,31 % 🇨🇦CAD: 0,12 % 🇨🇭CHF: 0,09 % 🇪🇺EUR: -0,09 % 🇳🇿NZD: -0,11 % 🇦🇺AUD: -0,48 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/xEXRlXFg1c
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,40 % Silber: 0,09 % WTI Öl: -0,47 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Dnb8N5PN6F
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/yFkadArhDs
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,30 % CAC 40: 0,27 % Dow Jones: 0,00 % S&P 500: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/i9NIdprPhT
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,53 % Silber: 0,21 % WTI Öl: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/jb0OHiTjV0
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/W08SPe4P2L
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,32 % CAC 40: 0,31 % S&P 500: 0,11 % Dow Jones: 0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qJGiAobYHj
  • 🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (DEC 13), Aktuell: 799 Erwartet: N/A Vorher: 799 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-13
AUD visiert das 2014 Tief an beim Abfall des Zinsreiz bei wachsender Volatilität

AUD visiert das 2014 Tief an beim Abfall des Zinsreiz bei wachsender Volatilität

2014-09-27 04:41:00
David de Ferranti, Währungsanalyst
Teile:
AUD visiert das 2014 Tief an beim Abfall des Zinsreiz bei wachsender Volatilität

Fundamentale Vorhersage für den Australschen Dollar: Bärisch

  • AUD/USD liegt weiterhin frei während die Volatilitätswelle die Carry-Nachfrage dämpft
  • Hohe Schwelle für die kommenden Regionaldaten, um eine Verbesserung zu katalysieren
  • Bärische technische Signale visieren weiterhin das 2014 Tief nahe 0,8660 an

Der Australische Dollar stand noch einer Woche von heftigem Verkaufsdruck entgegen, da die Trader wahrscheinlich Carry Trades abgewickelt haben inmitten einer Welle von Markt-Volatilität. Des weiteren ließ ein Fehlen von großen Wirtschaftsdaten des Inlands die Währung ohne bullische fundamentale Hinweise da stehen, um eine Verbesserung zu katalysieren.

Die kommende Woche bringt eine Flut von lokalen Veröffentlichungen inclusive der Baugenehmigungen, Handelsbilanzdaten und Einzelhandelsumsätze. Doch basierend auf letztlicher RBA Rhetorik werden diese vermutlich die Richtlinienerwartungen kaum bewegen. Dies deutet darauf hin, dass der mögliche Effekt der Ziffern auf den Aussiegedämpft sein könnte. Der AUD könnte wiederum wo anders nach Unterstützungsquellen suchen.

Auch auf der Agenda wird die Freigabe der offiziellen und endgültigen HSBC Herstellungsziffern von Australiens größtem Trading Parter, China, sein. Die Oberseitenüberraschung zu den vorläufigen PMI Daten der vorhergehenden Woche haben keinen andauernden positiven Effekt auf die Währung gehabt. Dies deutet darauf hin, dass eine hohe Schwelle besteht, bevor chinesische Daten einen Rebound für den AUD generieren können.

Das Hauptrisiko für den Aussie bleibt die Aussicht auf einen Massenexodus von Carry Trades. Ein Rebound in den Maßen der angedeuteten Volatilität deutet darauf hin, dass die Trader große Swings in den Hauptwährungen erwarten. Dies prospect of a mass exodus from carry trades. A rebound in measures of implied volatility suggests traders are anticipating large swings amongst the major currencies. This lenkt von der Attraktivität des komparativen Zinsvorteils des Aussie ab und läßt ihn anfällig auf weitere Schwäche.

Trader haben für den AUD/USD nahe 0,8660 die Tiefs von 2014 ins Auge gefasst. Während das Ausmaß der jüngsten Rückgänge einiges Profit-Taking ermöglichen könnte, wird dies möglicherweise den Rückgang eher verlangsamen als zu einer Wende zu führen. Beziehen Sie sich für einen Einblick in die USD-Seite der Gleichung auf den US Dollar Ausblick. – DDF

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.