Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Grad die #Wirecard Doku geschaut. Gab es eigentlich schon irgendwelche Konsequenzen fur die #Bafin? Oder hat die einen Freifahrtschein bei dem Ganzen? Sorry aber ein weiteres Beispiel für die typische Selbstgefälligkeit des deutschen Bürokratieapparats.
  • RT @insytfinance: BREAKING: Der Senat verabschiedet das Hilfspaket in Höhe von 1,9 Billionen US-Dollar.
  • Was denkt ihr? Hat er Recht? #Arbeit #Sport #Fitness https://t.co/GatXhRZYx6
  • #Trading Learnings am #Wochenende. Heute was aus der Rubrik #TechnischeAnalyse. Der Trend beginnt in der Regel erst mit dem zweiten Hoch/Tief. So sollten auch die Trendlinien gezogen werden. Bsp. 👇👇 https://t.co/lmdU82tpvI
  • Good #NFPs nur initial Bad News. $TNX über 1,61 %. #SPX500 CFD mit einem schönen Aufschwung. Stabil! Was wir erwarten oder nicht, ist im #Trading irrelevant. Der Markt zeigt dir, was er von der News hält. https://t.co/YndY2pYOa0
  • #Stellar Lumens: XLM durch #Bitcoin-Korrektur unter Druck 👉https://t.co/4usH7jhbxy #XLM #xlmusd #Kryptowährung #blockchain #hodl @TimoEmden @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/j9y7hRwBMU
  • Mit @Manuel_Koch von @IWirtschaft haben wir soeben über den #Ölpreis als auch die Auswirkungen der Inflationserwartungen auf den #Aktienmarkt gesprochen. Danke für das Interview. https://t.co/NOdJ2RMTod
  • RT @hunema: The Sigma (68%) of the #Bouhmidi-Band today at 13886.31 was tested at the $DAX intraday low 13865.2 Nice reversal trade📈😎 https…
  • Gutes Tief erwischt 😉 Der #DAX ist manchmal eben total berechenbar. Neues Tief antäuschen und wieder rauf. Aber nicht mit mir du. TG1 erfolgt. https://t.co/VcnSpJmqq7
  • ?? What does mean exclusive? Source please. https://t.co/ZDwOZEvhF4
AUD bleibt gefährdet, da zurückkehrende Volatilität Carry-Nachfrage senkt

AUD bleibt gefährdet, da zurückkehrende Volatilität Carry-Nachfrage senkt

David de Ferranti, Währungsanalyst
AUD bleibt gefährdet, da zurückkehrende Volatilität Carry-Nachfrage senkt

Fundamentale Prognose für den Australischen Dollar: Bärisch

  • Gefahr eines Rückgangs beim AUD/USD bleibt nach Bruch einer langanhaltenden Range bestehen
  • Ein Anstieg der implizierten Volatilität droht, die Carry-Trade-Nachfrage zu bremsen
  • Ein bärisches technisches Muster weist auf 90 US Cents hin

Der Damm könnte beim Australischen Dollar endlich durchbrochen worden sein, da die Währung unter die Marke 92 US Cents gefallen ist. Die dauerhafte Grenze für den AUD/USD wurde inmitten eines starken Anstiegs der Volatilität im FX-Markt überschritten und erhöht die Wetten auf eine politische Straffung der Fed.

Im Laufe der kommenden Woche könnten der Mangel an wichtigen lokalen Wirtschaftsdaten und ein wohl wieder aufgewärmtes RBA Sitzungsprotokoll die Währung ohne Treiber belassen, um eine Erholung zu starten. Die Schwelle für neue Nachrichten, um eine Sentimentveränderung zu verursachen, ist hoch gesetzt, wie die glanzlose Reaktion der Trader auf den fantastischen australischen Arbeitsmarktbericht für August zeigte.

Per Saldo verstärken die jüngsten lokalen Daten und die Haltung der Reservebank die Aussicht, dass die Zinssätze kurzfristig beibehalten werden. Das größte Risiko des Aussies kommt jedoch nicht von einer Veränderung der politischen Erwartungen der RBA und dem schwindenden Vorteil seiner Zinsen. Stattdessen wird die bevorstehende Rückkehr der allgemeinen Marktvolatilität wohl eine größere Bedrohung darstellen.

Die steigenden Erwartungen stärkerer Schwankungen bei den Hauptwährungen würden den relativ geringen Zinsvorteil des Aussies zu einer viel weniger attraktiven (und riskanteren) Option machen. Dies könnte eine Massenflucht von den Carry-Trades verursachen, die sich auf die Erwartung einer anhaltenden Flaute in der Marktaktivität gestützt hatten. Die Long-Positionierung unter den Spekulanten ist gemäß Futures-Daten auf ihrem höchsten Stand seit April 2013. Dies deutet an, dass wenn einmal die Schleusen geöffnet werden, sie schwer wieder zu schließen sind.

Von einem technischen Standpunkt aus zeigt der Bruch der Schwelle bei 92 US Cents und die 'Nackenlinie' eines 'Schulter-Kopf-Schulter'- Musters auf den psychologisch wichtigen Boden von 0,9000. - DDF

Lesen Sie bitte den US Dollar Ausblick, um mehr über die USD-Seite und deren Einfluss auf das AUD/USD-Paar zu erfahren.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.