Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @Fritz_Sonntag: DAX stieg zuletzt auf rund 12.600 Punkte. Wie geht's weiter? @DavidIusow: Der DAX hat in dieser Woche bereits einen wi…
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,37 % 🇦🇺AUD: 0,22 % 🇬🇧GBP: 0,18 % 🇪🇺EUR: 0,09 % 🇨🇭CHF: 0,00 % 🇯🇵JPY: -0,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/GK5kgNmBcV
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,56 % Gold: -0,04 % WTI Öl: -0,76 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Q5qzbbba7L
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,06 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 71,69 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Fs7N5ZDKRb
  • Thx guys. Amazing $DAX #Traders here in that thread👇 https://t.co/3Q3GRufBzN
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,63 % CAC 40: 0,62 % FTSE 100: 0,55 % S&P 500: 0,00 % Dow Jones: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/uvh7xPr0oK
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,56 % Gold: -0,04 % WTI Öl: -0,76 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/RNGFJd3cLx
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,06 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 71,48 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/68KT9WbNO0
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: FTSE 100: 0,47 % CAC 40: 0,44 % Dax 30: 0,38 % S&P 500: -0,16 % Dow Jones: -0,27 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/jozOVZtiJA
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,06 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 71,21 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/gfYZwmyYYZ
AUD bleibt gefährdet, da zurückkehrende Volatilität Carry-Nachfrage senkt

AUD bleibt gefährdet, da zurückkehrende Volatilität Carry-Nachfrage senkt

2014-09-13 02:48:00
David de Ferranti, Währungsanalyst
Teile:
AUD bleibt gefährdet, da zurückkehrende Volatilität Carry-Nachfrage senkt

Fundamentale Prognose für den Australischen Dollar: Bärisch

  • Gefahr eines Rückgangs beim AUD/USD bleibt nach Bruch einer langanhaltenden Range bestehen
  • Ein Anstieg der implizierten Volatilität droht, die Carry-Trade-Nachfrage zu bremsen
  • Ein bärisches technisches Muster weist auf 90 US Cents hin

Der Damm könnte beim Australischen Dollar endlich durchbrochen worden sein, da die Währung unter die Marke 92 US Cents gefallen ist. Die dauerhafte Grenze für den AUD/USD wurde inmitten eines starken Anstiegs der Volatilität im FX-Markt überschritten und erhöht die Wetten auf eine politische Straffung der Fed.

Im Laufe der kommenden Woche könnten der Mangel an wichtigen lokalen Wirtschaftsdaten und ein wohl wieder aufgewärmtes RBA Sitzungsprotokoll die Währung ohne Treiber belassen, um eine Erholung zu starten. Die Schwelle für neue Nachrichten, um eine Sentimentveränderung zu verursachen, ist hoch gesetzt, wie die glanzlose Reaktion der Trader auf den fantastischen australischen Arbeitsmarktbericht für August zeigte.

Per Saldo verstärken die jüngsten lokalen Daten und die Haltung der Reservebank die Aussicht, dass die Zinssätze kurzfristig beibehalten werden. Das größte Risiko des Aussies kommt jedoch nicht von einer Veränderung der politischen Erwartungen der RBA und dem schwindenden Vorteil seiner Zinsen. Stattdessen wird die bevorstehende Rückkehr der allgemeinen Marktvolatilität wohl eine größere Bedrohung darstellen.

Die steigenden Erwartungen stärkerer Schwankungen bei den Hauptwährungen würden den relativ geringen Zinsvorteil des Aussies zu einer viel weniger attraktiven (und riskanteren) Option machen. Dies könnte eine Massenflucht von den Carry-Trades verursachen, die sich auf die Erwartung einer anhaltenden Flaute in der Marktaktivität gestützt hatten. Die Long-Positionierung unter den Spekulanten ist gemäß Futures-Daten auf ihrem höchsten Stand seit April 2013. Dies deutet an, dass wenn einmal die Schleusen geöffnet werden, sie schwer wieder zu schließen sind.

Von einem technischen Standpunkt aus zeigt der Bruch der Schwelle bei 92 US Cents und die 'Nackenlinie' eines 'Schulter-Kopf-Schulter'- Musters auf den psychologisch wichtigen Boden von 0,9000. - DDF

Lesen Sie bitte den US Dollar Ausblick, um mehr über die USD-Seite und deren Einfluss auf das AUD/USD-Paar zu erfahren.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.