Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:🇬🇧 GBP U.K. Government Sits to Discuss Brexit um 23:01 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-18
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,63 % 🇬🇧GBP: 0,60 % 🇦🇺AUD: 0,48 % 🇨🇭CHF: 0,38 % 🇯🇵JPY: 0,24 % 🇨🇦CAD: 0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/s9O7xqmx7J
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: -0,01 % WTI Öl: -0,06 % Gold: -0,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/veOxdauObg
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,25 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,83 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/IuaUChn6he
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,03 % Dow Jones: 0,03 % Dax 30: 0,02 % CAC 40: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/Zy8gOwzhje
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,09 % WTI Öl: -0,00 % Gold: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/25JZvAtwJy
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,23 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,35 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Pczd5Y7Zmq
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,08 % Dax 30: 0,02 % S&P 500: -0,23 % Dow Jones: -0,57 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/3lvfltBQQw
  • Aan het eind van de week gaat de Amsterdamse beurs weer naar het zuiden, net als andere beurzen in Europa. De #AEX sloot op 572,72 punten met een min van 0,61 %. Veel dank aan alle deelnemers van mijn seminar Trading met #Bouhmidi Bands en Prachtig Weekend #Beurs @IGNederland https://t.co/hRGKvh1XHC
  • In Kürze:🇬🇧 GBP BOE Governor Carney Speaks in Washington um 17:45 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-18
Gold prallt aufgrund steigender Spannungen in der Ukraine ab Unterstützung ab - $1292 ist wichtig

Gold prallt aufgrund steigender Spannungen in der Ukraine ab Unterstützung ab - $1292 ist wichtig

2014-08-15 22:02:00
Michael Boutros, Technischer Stratege
Teile:
Gold prallt aufgrund steigender Spannungen in der Ukraine ab Unterstützung ab - $1292 ist wichtig

Fundamentale Prognose für Gold: Neutral

  • Gold behält konstruktiven Ausblick auf Swing-Basis
  • Gold sucht eine Richtung vor US Daten, Crude Oil stürzt ab
  • Registrieren Sie sich für DailyFX on Demand für Aktualisierungen in Echtzeit und Analysen zu Gold im Laufe der Woche

Der Goldkurs liegt zum Handelsschluss dieser Woche tiefer, und das Edelmetall gab um 0,40% nach und tradete vor Handelsschluss am Freitag in New York bei $1304. Der Goldbarren hielt sich zum Großteil der Woche an eine enge Range unter dem Schlüsselwiderstand bei $1321, bevor er am Freitag auf die Schlüsselunterstützung bei $1292 sank. Der Rückgang war jedoch kurzlebig, da die Schlagzeilen über eine Eskalierung der Situation in der Ukraine eine Wende auslöste, mit der der Kurs mehr als die Hälfte des Rückgang des Tages wettmachte. Nachdem sich die geopolitischen Spannungen verschärfen, könnte Gold unterstützt bleiben, und die US Daten nächste Woche und das Jackson Hole Wirtschaftssymposium werden den Kurs wohl steuern.

Schlechter als erwartete US Einzelhandelsumsätze, die Herstellungszahlen und das Verbrauchervertrauen in dieser Woche haben einen Anstieg des USD gebremst, und der Dow Jones FXCM Dollar Index hatte Mühe, diese Woche über dem Schlüsselwiderstand bei 10.564 zu schließen. Die vorläufige August-Statistik der University of Michigan Verbrauchervertrauensumfrage, die am Freitag veröffentlicht wurde, enttäuschte die Erwartungen mit 79,2 anstatt der erwarteten 82,5 und schnitt gegenüber dem Vormonat mit 81,8 schlechter ab. Die Daten zeigen den tiefsten Stand der Umfrage seit November letzten Jahres und sind Teil einer Reihe schlechter als erwarteter Indikatoren aus den USA.

Nächste Woche werden Trader auf die Rückkehr der relevanteren US Wirtschaftsdaten mit dem VPI, den Daten zum Immobilienmarkt und der Veröffentlichung des Sitzungsprotokolls des FOMC vom 30. Juli achten. Von den Inflationsdaten am Dienstag wird erwartet, dass sie einen leichten Rückgang bei der annualisierten Rate aufzeigen, und zwar auf 2% J/J, und die Core Inflation wird voraussichtlich bei 1,9% J/J halten. Das Protokoll des letzten Policy Meeting des FOMC, das am Mittwoch veröffentlicht wird, wird von den Investoren aufmerksam gelesen werden, um Hinweise auf den Ausblick des Komitees hinsichtlich der Zinssätze und der Volkswirtschaft zu erhalten. Gold wird voraussichtlich stark traden, sollte das Protokoll eine größere Bereitschaft unter den politischen Entscheidungsträgern aufzeigen, mit der Normalisierung eher früher zu beginnen. Auch die Schlagzeilen aus Jackson Hole werden nächste Woche wohl die die Volatilität bei Gold und den USD-Crosses erhöhen.

Von einem technischen Standpunkt aus bleibt Gold innerhalb der Grenzen einer klar definierten absteigenden Kanal-Formation ab dem Hoch des Vormonats. Der Selloff vom Freitag brachte Gold zur Schlüsselunterstützung bei $1292, bevor es in New York zum Mittag stark abprallte, da berichtet wurde, die ukrainischen Streitkräfte hätten einen bewaffneten russischen Konvoi zerstört, der über die Grenze der Ukraine gefahren war. Dieses Level wird vom Zusammenfluss des 50% Retracement des Anstiegs ab den Juni-Tiefs und der 61,8% Extension des Rückgangs ab dem Juli-Hoch definiert. Die Stärke des Abpralls brachte Gold wieder in die anfängliche Wocheneröffnungsrange, und somit werden wir vor dem Eventrisiko der nächsten Woche an einer neutralen Tendenz festhalten. Unser bärisches Invalidierungslevel bleibt unverändert bei $1321. Ein Bruch unter $1292 ist nötig, um unseren bärischen Ausblick zu überarbeiten, und dann wird auf die Schlüsselunterstützung bei $1260/68 gezielt. Ein Bruch der Hochs zielt auf den Kanalwiderstand vom Jahreshoch und die anschließenden Widerstandsziele bei $1334 und dem Juli-Hoch bei $1345.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.