Verpassen Sie keinen Artikel von David Song

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Song abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

USD/JPY riskiert stärkeren Pullback, da BoJ auf QE-Ausbau verzichtet

Fundamentale Prognose für den Yen:Neutral

  • USD/JPY verzeichnet Rallye, da US BIP im zweiten Quartal deutlich steigt
  • USD/JPY versucht einen Breakout
  • Für Aktualisierungen des SSI in Echtzeit und mögliche Trade-Setups zum Japanischen Yen, registrieren Sie sich für DailyFX on Demand

Der USD/JPY brach aus seinem bärischen Trend von Anfang Jahr aus, nachdem das Federal Open Market Committee (FOMC) seinen expansiven Tonfall in seiner Geldpolitik mäßigte, aber der Zinsentscheid der Bank of Japan (BoJ) am 8. August könnte die Attraktivität für den Japanischen Yen steigern, da die Zentralbank zuversichtlich bleibt, ihr Inflationsziel von 2% über den politischen Horizont hinaus zu erreichen.

Es scheint, also ob die BoJ erneut auf eine weitere Aufstockung ihres Anlagekauf-Programms verzichten wird, da der Vorsitzende Haruhiko Kuroda gegenüber der japanischen Volkswirtschaft weiterhin optimistisch ist. Die Zentralbank wird wahrscheinlich ebenfalls dasselbe bringen, da die aktuellen BoJ-Prognosen die Mehrwehrtsteuererhöhung von 10% miteinbeziehen. Ein erneuter Wechsel im politischen Ausblick könnte den kurzfristigen Anstieg des USD/JPY beschränken, da das Paar es nicht schaffte, über 103,00 zu schließen. Der Dollar-Yen könnte in der ersten Augustwoche mit einer kurzfristigen Korrektur konfrontiert werden, da der Bericht der Non-Farm Payrolls (NFP) die Zinserwartungen für die USA nicht zu steigern vermochte.

Gleichzeitig scheint es so, als ob sich der USD/JPY nach dem Zinsentscheid des FOMC vom Risiko-Sentiment abkoppelt, und die Fundamentalaspekte könnten sich stärker auf die künftige Kursbewegung des Dollar-Yens auswirken, während die Fed ihren expansiven Ausblick für die Inflation zurückschraubt. Das führt dazu, dass der wachsende Widerspruch innerhalb des FOMC die Attraktivität des Greenbacks steigern könnte, und der USD/JPY könnte den Rückgang von Anfang Jahr unterbrechen, sollten wir eine deutlichere Verschiebung beim politischen Ausblick sehen.

Trotzdem könnte der USD/JPY im Laufe der ersten Augustwoche einen kurzfristigen Pullback erleben, denn der Relative Strength Index (RSI) kehrt vor dem überkauften Bereich um, aber wir werden erneut Gelegenheiten suchen, beim Dollar-Yen 'Dips zu kaufen', während das Paar aus dem Abwärtstrend von Anfang Jahr ausbricht.