Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Forex - Wie geht es im #EURUSD weiter? Das Devisenpaar schafft es heute nicht das Hoch rauszunehmen bei $1,2077 und bestätigt die sich aktuell im Spiel befindende SKS-Formation. Erfahre mehr in meiner #FX- Analyse: https://t.co/DOiQmbznkS $EURUSD #forextrader #forexeducation https://t.co/CPJLzetFFY
  • #DAX Kassa hat jetzt das Ostern-Gap zu gemacht. Hallelujah. https://t.co/As0ZDpIM27
  • #Oil https://t.co/yO8xPqreAx https://t.co/Z5qcwc12Vp
  • #DAX - Update: $DAX has broken the lower #Bouhmidi-Band. It still more than a hour to go in #Frankfurt. We might have seen the bottom for to day and could revert as usually back in to the bandwidth. https://t.co/SZQJYEPqOj
  • $EURUSD - We are in an head&shoulders pattern, which could indicate that a reversal in #EURUSD is coming soon. Only a break of the neckline would strongly increase the bearish momentum. Therefore we need a RSI below 48.5 and less short positions on @IGcom Client sentiment. https://t.co/Bvib22hH1E
  • Achja und der #EURCHF fällt ebenso seit Donnerstag. 🤨 https://t.co/111agF7uZ8
  • Konflikt zwischen #Nato und #Russland spitzt sich zu. Genau genommen seit letzten Donnerstag, als der #Goldpreis stieg, Renditen wieder abrupt fielen und alle sich fragten warum wohl? Nun korrigieren #Aktien. #USD fällt, weil USA direkt an dem Konflikt beteiligt sind. Meinung!
  • Update https://t.co/nP0xnkUYR2
  • #goodmorning #WallStreet - Look #Coffee how its pushing higher and starts his seasonal bull run ( April - end May) $KC_F $KT_F https://t.co/H6u71t6yZM
  • Ethereum Kurs bleibt angeschlagen - so könnte es nun weitergehen 👉https://t.co/w1QmA3dLRw #Ethereum #ETHUSD #Kryptowaehrungen #Kryptowaehrung #Blockchain #Trading @TimoEmden https://t.co/i93k46R24n
Britisches Pfund wird wohl weiter sinken solange die Bank of England nicht reagiert

Britisches Pfund wird wohl weiter sinken solange die Bank of England nicht reagiert

David Rodriguez, Head of Product
Britisches Pfund wird wohl weiter sinken solange die Bank of England nicht reagiert

Fundamentale Prognose für das Pfund:Bärisch

  • Zusammenbruch des Britischen Pfunds scheint anzuhalten, weitere Verluste erwartet
  • Enttäuschende UK Herstellungsdaten senden das GBP auf neue Tiefs
  • Erhalten Sie Aktualisierungen zum Britischen Pfund in Echtzeit via DailyFX on Demand

Das Britische Pfund fiel gegen den US Dollar weiter ab, und die starke Verschiebung des Momentums bestätigt, dass das GBP/USD wahrscheinlich ein Top verzeichnete und weiter sinken wird.

Trader sandten den Sterling zur vierten Handelswoche in Folge tiefer, und ob er sich im neuen Monat erholen kann oder nicht, könnte von der bevorstehenden geldpolitischen Entscheidung der Bank of England am 7. und dem Inflationsbericht am 13. abhängen.

Eine Umfrage von Bloomberg News zeigt, dass alle befragten Wirtschaftsexperten voraussagen, dass die Bank of England an ihrer bevorstehenden Sitzung ihre Politik unverändert beibehalten wird. Somit scheint das Britische Pfund kaum in der Lage zu sein, eine deutliche Volatilität bei dieser Ankündigung zu erleben, da die BoE keine Stellungnahmen mit weiteren Einzelheiten veröffentlicht, wenn sie ihre Geldpolitik nicht ändert.

Stattdessen werden wir den monatlichen Inflationsbericht, der in der darauffolgenden Woche fällig ist, genauer beobachten, und jegliche konkrete Einzelheiten in Bezug auf die künftige Zinssatzpolitik wird wahrscheinlich starke Bewegungen bei der Landeswährung verursachen.

Trader sandten das Britische Pfund auf neue, jahrelange Hochs, nachdem der Vorsitzende der Bank of England, Mark Carney, davor warnte, die Zinssätze könnten früher als der Markt erwarte erhöht werden. Das GBP hat jedoch einen Großteil dieser Gewinne wieder abgegeben, da die BoE-Offiziellen ihren Tonfall mäßigten, und eine Reihe schwacher Wirtschaftsdaten zwang die UK-Zinsen ebenfalls tiefer. Somit könnte eine weitere Orientierung von Seiten der Zentralbank-Offiziellen von wesentlicher Bedeutung sein, falls das GBP seinen breiteren Aufwärtstrend wieder aufnehmen sollte.

Unser Argument ist, dass ein deutlicher Wechsel im Sentiment davor warnt, dass der Sterling ein bedeutendes Top gebildet hat und wahrscheinlich sinken wird. In den kommenden zwei Wochen wird es wichtig sein, jegliche deutliche Veränderungen von der Bank of England aufmerksam zu beobachten, aber eine starke Wende unter die psychologisch wichtige Marke $1,70 gefährdet das GBP für weitere Rückgänge.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.