Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • ✅ I always thought an edge is just an advantage and that it’s enough to copy someone’s edge. But that’s not completely true. Edge have to be individual. That’s the only way where you will trade completely within your psychological comfort zone ✅ #Daytrading #Trader
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,20 % 🇳🇿NZD: -0,13 % 🇨🇦CAD: -0,16 % 🇪🇺EUR: -0,28 % 🇦🇺AUD: -0,32 % 🇬🇧GBP: -0,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/MKbubtCh4R
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,69 % Gold: 0,51 % WTI Öl: 0,20 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/1L0drZL8S3
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,21 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,32 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/8mZUtBwJnf
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,01 % Dow Jones: -0,00 % Dax 30: -0,35 % CAC 40: -0,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/7xDk5B0eyh
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,79 % Gold: 0,70 % WTI Öl: 0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/mbnBto818a
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,21 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,32 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/kfe0WEhkjK
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: -0,31 % Dax 30: -0,36 % Dow Jones: -0,79 % S&P 500: -1,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/Js345CZ4fy
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,21 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,58 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/gpEDzLt4IB
  • In Kürze:🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (JAN 24) um 18:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 796 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-24
AUD steht vor unruhiger Woche mit lokalen Daten und schwindendem Carry-Anreiz

AUD steht vor unruhiger Woche mit lokalen Daten und schwindendem Carry-Anreiz

2014-07-04 09:07:00
David de Ferranti, Währungsanalyst
Teile:
AUD steht vor unruhiger Woche mit lokalen Daten und schwindendem Carry-Anreiz

Hourly Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Fundamentale Prognose für den Australischen Dollar: Neutral

Wilde Woche für den Aussie

Nach Erreichen neuer Hochs in 2014 während der Handelszeit am Dienstag und einem kurzen Test über der Marke von 95 US-Cent, beendete der Australische Dollar die Woche als der schlechteste Performer gegen seinen US-Gegenspieler. Obwohl ein schlechter Datensatz zu den Handelsbilanzzahlen der Währung den Wind aus den Segeln nahm, kam der wirkliche Schlag mit einer neuen Reihe von AUD-Gerede von RBA-Gouverneur Glenn Stevens und den US Non-Farm-Payroll-Daten. Der starke Rückgang am Donnerstag war der größte Rückgang in Pips für den AUD/USD in diesem Jahr.

Australische Daten werden kaum die politischen Erwartungen der RBA beeinflussen

Die Beschäftigungszahlen für Juni stehen zuoberst in der Agenda der lokalen Daten in der kommenden Woche, und die Wirtschaftsexperten erwarten einen leichten Anstieg bei der Arbeitslosenquote auf 5,9 Prozent. Eine positive Überraschung im Arbeitsmarktbericht oder ein unerwarteter Rückgang bei der Arbeitslosenquote könnte den Aussie kurz höher treiben. Dennoch könnte eine Fortsetzung beschränkt sein, da die Reserve Bank of Australia wohl kaum von ihrer politischen Präferenz abweicht, solange keine beständigeren Anzeichen eines Fortschritts im Arbeitsmarkt zu erkennen sind.

Die lokalen Verbrauchervertrauens- und Konjunkturoptimismus-Zahlen sowie die Daten zur Finanzierung von Wohneigentum runden die bemerkenswerten Wirtschaftsdaten der nächsten Woche ab. Obwohl das Verbrauchervertrauen in der ersten Jahreshälfte absackte, zeigte der Konjunkturoptimismus eine überraschende Widerstandsfähigkeit. Per Saldo zeichnen die Frühindikatoren ein gemischtes Bild der Gesundheit der australischen Volkswirtschaft, was die Ansicht bestärkt, dass die Cash Rate in nächster Zukunft wohl unverändert bleiben wird.

Geringes Volumen bietet Aussie eine Unterstützungsquelle

Eins der wichtigsten Themen, die die Hochzinswährungen beeinflussen, ist die anhaltend geringe Volatilität, was den Reiz der Carry-Trades steigerte. Die implizierte Volatilität im FX-Markt (gemessen von CVIX) erreichte diese Woche ein neues Tief, was darauf hindeutet, dass Trader die geringe Wahrscheinlichkeit für wirtschaftlich starke Veränderungen in nächster Zeit einkalkulieren. Dies könnte die Trader weiterhin zum Aussie locken.

AUD steht vor unruhiger Woche mit lokalen Daten und schwindendem Carry-Anreiz

Da die Investoren jedoch in den letzten Monaten weiterhin den Long-Aussie-Trade aufstockten, ist der Zinsvorteil dieser Währung gegenüber seinem US-Gegenstück deutlich schwächer geworden. Der australische 10-Jahresanleihen-Spread verengte sich am Freitag auf seinen tiefsten Stand seit Oktober 2006 (siehe Chart unten). Dies macht den Carry-Trade relativ weniger attraktiv, was wiederum den Appetit der Investoren auf den Aussie verringern könnte.

AUD steht vor unruhiger Woche mit lokalen Daten und schwindendem Carry-Anreiz

Erstellt von David de Ferranti, Währungsanalyst, DailyFX

Um Davids Analyse direkt via E-Mail zu erhalten, registrieren Sie sich bitte hier

David kontaktieren und folgen via Twitter: @DaviddeFe

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.