Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
USD/JPY bärisches Setup nimmt Gestalt an nach den japanischen VPI-Zahlen und dem katastrophalen U.S. 1Q BIP

USD/JPY bärisches Setup nimmt Gestalt an nach den japanischen VPI-Zahlen und dem katastrophalen U.S. 1Q BIP

2014-05-23 22:33:00
David Song, Strategist
Teile:
USDJPY-Bearish-Setup-to-Take-Shape-on-Japan-CPI-Dismal-US-1Q-GDP_body_Picture_5.png, USD/JPY bärisches Setup nimmt Gestalt an nach den japanischen VPI-Zahlen und dem katastrophalen U.S. 1Q BIP

Fundamentale Prognose für den Japanischen Yen: Bullisch

  • Wöchentlicher Kurs & Zeit: USD/JPY prallt vom Boden einer mehrmonatigen Range ab
  • USD/JPY fällt unter die Marke von 101,00, nachdem die BOJ von weiteren Stimulusmaßnahmen Abstand nimmt
  • Um Neuigkeiten und mögliche Trade Setups beim Japanischen Yen in Echtzeit zu erhalten, melden Sie sich an bei DailyFX on Demand

Der USD/JPY stoppte seine Talfahrt nach dem Zinssatzenscheid der Bank of Japan (BoJ), wobei das Paar sich wieder in Richtung der früheren Unterstützung (101,80-102,00) vorarbeitete. Die Konjunkturentwicklungen, die nächste Woche in Berichtform zur Veröffentlichung anstehen, könnten dem Dollar-Yen nach wie vor einen bärischen Ausblick verschaffen, falls die Zahlen eine größere Abweichung des währungspolitischen Ausblicks auslösen.

Das Sitzungsprotokoll der BoJ könnte die Attraktivität des Japanischen Yen weiter steigern, da sich die Zentralbank in zunehmenden Maß positiv zur Konjunktur äußert. Eine wachsende Anzahl von Zentralbank-Offiziellen können ihren geldpolitisch lockeren Ton zurückfahren, wenn Gouverneur Haruhiko Kuroda zuversichtlich bleibt, dass das Ziel von 2% Inflation erreicht werden kann. Dies vorausgeschickt, hat es den Anschein, als ob die Erhöhung der Umsatzsteuer sich nur begrenzt zugunsten der wirtschaftlichen Erholung auswirkt, während der Inflationsausblick dadurch angehoben wird, da der japanische Verbraucherpreisindex (VPI) im April um auf das Jahr umgelegte 3,3% im April ansteigen soll. Sollte die Hauptzahl des Berichtes einen bedeutenden Anstieg bei den Güterpreisen nahelegen, dürfte dies die Ausbildung von tieferen Hochs & tieferen Tiefs beim USD/JPY fortsetzen, da die Wetten darauf, dass die BoJ ihr Anleiheaufkaufprogramm ausweitet, einen Dämpfer erhalten würden.

Gleichzeitig dürfte der vorläufige U.S. 1Q BIP-Bericht ebenfalls den Druck auf den Dollar-Yen Richtung Süden erhöhen, da erwartet wird, dass die weltgrößte Volkswirtschaft in den ersten drei Monaten dieses Jahres um 0,5% schrumpfte. Eine signifikante Korrektur beim Wirtschaftswachstum könnte die erwarteten Veränderungen beim Zinssatz weiter hinauszögern, da die Fed-Chefin Janet Yellen es nicht eilig hat, bei der Währungspolitik wieder Normalität einziehen zu lassen.

Angesichts der Serie an tieferen Hochs & tieferen Tiefs könnte der Abwärtstrendkanal gegen Ende Mai weiter festere Formen annehmen und der USD/JPY könnte eine erfolgsversprechendere Attacke auf den Bereich 100,50 fahren, sollten die fundamentalen Entwicklungen eine verstärkte Abweichung beim geldpolitischen Ausblick hervorrufen. - DS

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.