Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Japanischer Yen bleibt Verkaufsmaterial, bis dies sich ändert

Japanischer Yen bleibt Verkaufsmaterial, bis dies sich ändert

2014-05-09 22:29:00
David Rodriguez, Head of Product
Japanese-Yen-Remains-a-Sell-Until-this-Changes_body_Picture_5.png, Japanischer Yen bleibt Verkaufsmaterial, bis dies sich ändert

Fundamentale Prognose für den Japanischen Yen: Bärisch

  • Weshalb ist die Forex Volatilität so niedrig und weshalb beeinflusst dies den Yen?
  • Technische Prognosen für den USD/JPY weisen auf eine Seitwärtsbewegung hin
  • Sind Sie daran interessiert, den Japanischen Yen zu traden? Versuchen Sie es mit Währungs-Tradingkörben

Der Japanische Yen tradet bei einem kritischen Widerstandslevel gegenüber dem US Dollar (USD/JPY tradet bei Unterstützung). Angesichts der extrem niedrigen Volatilitätserwartungen scheint es unwahrscheinlich, dass wir einen größeren Einbruch bei USD/JPY erleben werden, aber größere Überraschungen bei den bevorstehenden japanischen Wirtschaftsberichten können plötzliche Währungsswings erzwingen.

Devisentrader ließen den einmonatigen Volatilitätskurs bei den USD/JPY Derivaten auf seinen niedrigsten Stand absinken, der jemals gemessen wurde, und es ist augenscheinlich, dass nur wenige Trader in der näheren Zukunft Großes erwarten. Unsere technische Forex-Prognose sowie der sentiment-basierte Ausblick halten beim USD/JPY einen anschließenden Abpraller von den Tiefs für wahrscheinlich. Allerdings sind Erwartungen oft der Vater der Enttäuschung; was könnte einen größeren Breakout beim Japanischen Yen forcieren?

Hochrangiges wirtschaftliches Eventrisiko wird erwartet bei den japanischen BIP-Wachstumszahlen für das erste Quartal, die Mittwochnacht/Donnerstagmorgen veröffentlicht werden. Überraschungen bei den Ergebnissen könnten die Währung aus ihrer engen Tradingrange befreien. Die Konsensvorhersagen hoffen auf ein kräftiges, auf Jahresbasis umgerechnetes Wachstum im ersten Quartal von 4,2 Prozent. Derartig hohe Erwartungen bereiten sicherlich den Boden für eine negative Belastung der Risikobilanz, sowohl für die Zahlen selbst als auch für die japanische Währung. Aber weshalb steckt der JPY durch die Bank in solch minimalen Tradingranges fest?

Einfach ausgedrückt befindet sich die Forex Volatilität in der Nähe von Rekordtiefs, da viele Anlageklassen weiterhin besser als erwartet abschneiden. Die Volatilität des Yen könnte noch weiter absinken, wenn der US S&P 500 und der Japanische Nikkei 225 weiterhin neue Hochs ausbilden.

In diesem Sinne ist es wichtig zu beobachten, wie die japanischen Aktien auf wichtige Wirtschaftsdaten reagieren. Jeder Verlust des Nikkei 225 könnte tatsächlich zu einer Stärkung des Yen (USD/JPY Schwäche) führen, egal, welche wirtschaftlichen Folgen die Nachricht nach sich zieht.

Falls es beim bevorstehenden Eventrisiko zu keinen größeren Überraschungen kommt, wird der aktuelle Stand voraussichtlich bestehen bleiben. Es ist wichtig zu beachten, dass der Yen in historischer Hinsicht in Zeiten niedriger Volatilität Kursrückgänge verzeichnete. In der Tat würden wir behaupten, dass ein weiterer Volatilitätsrückgang den USD/JPY oberhalb der Schlüsselunterstützung stützen könnte. Das Risko besteht darin, dass große Enttäuschungen bei den Zahlen zu Einbrüchen im Aktienmarkt führen könnten, und als Erweiterung davon, zu einem Einbruch beim USD/JPY. - DR

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.