Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher Download
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,04 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 68,37 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Uk5S4NFvF6
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,57 % 🇨🇭CHF: 0,01 % 🇬🇧GBP: -0,03 % 🇨🇦CAD: -0,39 % 🇦🇺AUD: -0,67 % 🇳🇿NZD: -1,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/P79VVsIB0G
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -1,78 % Dow Jones: -1,83 % CAC 40: -3,45 % Dax 30: -3,87 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/iRsEk4OP9a
  • 🇯🇵 JPY Baubeginne (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN), Aktuell: -10.1% Erwartet: -5.4% Vorher: -7.9% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-28
  • 🇯🇵 JPY Baubeginne (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN), Aktuell: -10.1% Erwartet: -5.3% Vorher: -7.9% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-28
  • 🇯🇵 JPY Bauaufträge (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN), Aktuell: -17.0% Erwartet: N/A Vorher: 21.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-28
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Bauaufträge (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN) um 05:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 21.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-28
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Baubeginne (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN) um 05:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: -5.3% Vorher: -7.9% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-28
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,00 % Silber: -1,09 % WTI Öl: -2,95 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/NrJ87kyN4Z
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,40 % 🇬🇧GBP: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,14 % 🇨🇦CAD: -0,33 % 🇦🇺AUD: -0,48 % 🇳🇿NZD: -0,84 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/JjTkZUpT9R
Japanischer Yen könnte mit BoJ, FOMC und NFPs endlich ausbrechen

Japanischer Yen könnte mit BoJ, FOMC und NFPs endlich ausbrechen

2014-04-26 22:37:00
David Rodriguez, Head of Product
Teile:
Japanese-Yen-Might-Finally-See-Breakout-on-BoJ-FOMC-and-NFPs-_body_Picture_5.png, Japanischer Yen könnte mit BoJ, FOMC und NFPs endlich ausbrechen

Fundamentale Prognose für den Japanischen Yen: Bullisch

  • US Dollar steht gegenüber JPY vor Ausbruchrisiko vor wichtigem Eventrisiko
  • Zwei wichtige Kurslevels sind beim Wechselkurs des USD/JPY zu beachten
  • Haben Sie Interesse, den Japanischen Yen zu traden? Probieren Sie den Währungskorb aus

Der Japanische Yen schloss höher, nachdem ein deutlicher Pullback beim Nikkei 225 den Wechselkurs des USD/JPY auf Wochentiefs brachte. Das eigentliche Feuerwerk könnte jedoch nach den bevorstehenden Zinsentscheiden der Bank of Japan und der US Federal Reserve kommen, während die US Arbeitsmarktzahlen ebenfalls starke Bewegungen beim USD/JPY auslösen könnten.

Sowohl die BoJ als auch das US Federal Open Market Committee (FOMC) werden ihre Geldpolitik in ihren Entscheiden wohl unverändert belassen. Dennoch wird sich die Aufmerksamkeit auf die Stellungnahmen der Bank of Japan wenden, um die Wahrscheinlichkeit eines künftigen politischen Wandels abzuwägen, und die Investoren werden ebenfalls die Rhetorik des FOMC durchleuchten, um etwaige Hinweise zu möglichen künftigen Zinserhöhung zu erhalten.

Der japanische Zentralbank-Vorsitzende Haruhiko Kuroda machte deutlich, dass die Offiziellen im letzten Policy Meeting die Notwendigkeit einer weiteren geldpolitischen Lockerung als unnötig erachteten. Und tatsächlich scheint es unwahrscheinlich, dass die jüngsten Wirtschaftsdaten die Tendenz der Bank verändert haben. Somit werden wir auf jeglichen Bezug auf eine veränderte Wirtschaftsprognose achten — vor allem in Anbetracht der Mehrwertsteuererhöhung, die zu Beginn des Monats in Kraft gesetzt wurde.

Von Seiten der USA wird die Federal Reserve voraussichtlich das aktuelle "Taper"-Level intakt belassen; sie wird eine neue Reduzierung ihrer Quantitative Easing Käufe um weitere $10 Mrd. an ihrer Sitzung vom 30. April bekanntgeben. Die Investoren werden sich darauf konzentrieren zu erfahren, ob der die Geldpolitik bestimmende Vorstand Andeutungen zu künftigen Zinserhöhungen geben wird. Die ziemlich restriktiven Aussichten des FOMC sandten die US-Renditen an ihrem Entscheid vom 19. März deutlich höher, aber die Zinssätze gaben einen Großteil ihrer Gewinne ab, als der ziemlich bescheidene Fed Kommentar folgte. Wichtig wird sein zu beobachten, wie der Dollar und die Aktienmärkte auf den FOMC Kommentar reagieren werden — vor allem im Vorfeld der mit Spannung erwarteten US Nonfarm Payrolls Daten.

Die Volatilitätskurse bei den USD/JPY Optionen sind vor der BoJ, dem FOMC und den NFPs deutlich abgeprallt, und dies aus gutem Grund — jedes dieser Ereignisse hat die Macht, starke Dollar- und Yen-Bewegungen zu erzwingen. Unser Chef-Stratege hebt zwei kritische Levels hervor, die es beim USD/JPY zu beachten gilt, und sicherlich wird das erhöhte wirtschaftliche Eventrisiko die Wahrscheinlichkeit kurzfristiger starker Kursbewegungen steigern. - DR

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.