Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Gold bei wichtigem Wendepunkt vor Fed Beige Book- $1327 wichtig

Gold bei wichtigem Wendepunkt vor Fed Beige Book- $1327 wichtig

2014-04-11 22:41:00
Michael Boutros, Strategist
Teile:
Gold-at-Major-Inflection-Point-Ahead-of-Fed-Beige-Book--1327-Key_body_Picture_1.png, Gold bei wichtigem Wendepunkt vor Fed Beige Book- $1327 wichtig

Fundamentale Prognose für Gold: Bärisch

  • Crude Oil zieht sich zu $103 zurück, Gold auf Scheideweg vor US Daten
  • Gold-Erholung hält an, SPX 500 von tieferen Verlusten gefährdet
  • Registrieren Sie sich für DailyFX on Demand für Aktualisierungen/Analysen in Echtzeit zu Gold im Laufe der Woche

Gold ist diese Woche um 1,1% gestiegen und tradete vor Handelsschluss in New York am Freitag bei $1318. Die Rallye gründet auf einen allgemeinen Selloff der Risikoaktiva, wobei der US Aktienindex im Allgemeinen um 2-3% eingebrochen ist. Der Goldkurs hat bei der Risikoaversion und der Fed-Rhetorik Unterstützung gefunden, als es nach sieben Wochen anhaltenden Tiefs von $1277 abhob. Der Anstieg wird jedoch begrenzt sein, denn die technische Übersicht hält den allgemeinen Fokus nach unten gerichtet.

Die Veröffentlichung der Daten des FOMC Policy Meetings vom März zeigten, dass zahlreiche Fed-Offizielle sagten, "die Prognosen hätten das Tempo der Zinserhöhung übertrieben", was darauf hindeutet, dass die Zentralbank tatsächlich darauf bedacht ist, die Zinssätze gut verankert zu belassen, nachdem das QE beendet wird. Bemerkungen vom Philadelphia Präsidenten Charles Plosser, ein stimmberechtigtes Mitglied in diesem Jahr, untermauerten noch die Haltung der Zentralbank, als er sagte, die "punktuellen Prognosen seien nicht die einhellige Meinung des FOMC".

Die Zinssatzerwartungen wurden in Folge abgestoßen und boten dem Goldbarren Unterstützung, während der Greenback unter starken Druck geriet. Der Dow Jones FXCM Dollar Index (Ticker: USDOLLAR) fiel auf Levels, die wir seit Oktober nicht mehr gesehen hatten, mit einem Rückgang vor Ende der Handelswoche von mehr als 1,2%. Da die US Agenda nächste Woche wieder voller ist, könnte der Greenback jedoch etwas unterstützt werden, was die Treibkraft für eine anhaltende Gold-Rallye begrenzen könnte.

Trader werden die wichtigen US-Daten der nächste Woche genau beobachten, einschließlich die Einzelhandelsumsätze, den Verbraucherpreisindex (VPI), die Immobilienmarkt-Daten und die Veröffentlichung des Beige Books der Fed. Von den Inflationsdaten am Donnerstag wird erwartet, dass sie ein erhöhtes Tempo des Preiswachstums im Jahresvergleich von 1,1% auf 1,4% aufzeigen werden, und die Core und M/M Inflation wird voraussichtlich unverändert bei 1,6% bzw. 0,1% bleiben. Die aktualisierte Beurteilung des zwölften Distrikts der Fed am Mittwoch wird wohl der Höhepunkt der Agenda dieser Woche sein, da die Investoren auf Zeichen einer beständigen und fortgesetzten Erholung achten werden.

Von einem technischen Standpunkt aus bleibt Gold unter dem Tief der Opening Range vom März bei $1327 gefährdet, nur ein Anstieg auf über $1348 würde unseren Fokus nach oben verlegen. Dieses Level ist das 61,8% Retracement ab dem Rückgang ab den März-Hochs und benötigt einen erneuten Ausbruch über den Trendlinien-Widerstand von 2012, den wir letzten Monat erlebten. Fazit: Wir werden nächste Woche auf Short-Trigger achten, die günstige Entries mit einem Ziel in Richtung $1270 bieten, und nur ein Ausbruch/Schlusskurs über $1327 würde unsere mittelfristige Tendenz für ungültig erklären. Ein solches Szenario zielt auf einen Bruch über $1348, um die Widerstandsziele bei $1366, $1383 und $1408 freizulegen. –MB

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.