Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,90 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,46 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/H5FCEaEI79
  • In Kürze:🇦🇺 AUD RBA Minutes of Feb. Policy Meeting (FEB) um 00:30 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-18
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,13 % 🇨🇭CHF: 0,13 % 🇳🇿NZD: 0,06 % 🇦🇺AUD: 0,00 % 🇯🇵JPY: -0,09 % 🇬🇧GBP: -0,33 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/UrlPlwgi4p
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,54 % Silber: 0,26 % Gold: -0,17 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/QOW427PYFZ
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,80 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,24 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/a06aWrxhod
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,01 % Dow Jones: 0,00 % S&P 500: 0,00 % CAC 40: -0,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/vmpuQnnsw8
  • 🇳🇿 NZD REINZ Immobilienverkäufe (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN), Aktuell: 3.2% Erwartet: N/A Vorher: 12.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-17
  • In Kürze:🇳🇿 NZD REINZ Immobilienverkäufe (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN) um 20:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 12.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-17
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,54 % Silber: 0,26 % Gold: -0,17 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/G0XRlsvWmc
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,80 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,24 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/rlNCkJto4H
EURUSD: Weiterer Rückgang der Position der Non Commercials deutet auf weitere Euro-Schwäche

EURUSD: Weiterer Rückgang der Position der Non Commercials deutet auf weitere Euro-Schwäche

2014-04-07 07:39:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Die letzten Handelstage erwiesen sich vor dem Wochenende als volatil. Dem Zinsentscheid der EZB, der keine Änderung der Geldpolitik bot, folgte der „dovishe Unterton“ von EZB Chef Mario Draghi. Auch "Quantitative Easing" Maßnahmen hätte die EZB neben anderen expansiven Schritten abgewägt. Doch eine Deflationsgefahr sehe die EZB noch nicht. Dass Spanien bereits in die Deflation rutschte, scheint die Notenbank nicht zu beunruhigen. Auch die Teuerungsrate in Deutschland wies im März einen Rückgang auf. Die EZB könnte trotzdem vor der Sorge einer anhaltenden Stagnation der ökonomischen Erholung und einer anhaltenden hohen Arbeitslosenquote in den kommenden Monaten tätig werden und einen neuen und unkonventionellen Weg einschlagen. Zudem erwies sich der US-Arbeitsmarktbericht interessant. Leicht unter der Erwartung und mit einer Arbeitslosenquote von weiterhin 6,7% fiel dieser aus. Doch ein Vergleich mit den vorangegangenen und vom Winter deutlich beeinflussten Entwicklung in den Vormonaten sowie die positiv redividierten Kennzahlen lassen dem Report viel Positives abgewinnen.

In Bezug auf die Positionierung der instituinellen Spekulanten (COT Report) lassen die letzten Positionierungsdaten nur die Reaktion ablesen auf den Rückgang der Inflation in der Eurozone auf 0,5% (gg. Vorjahr) auf das niedrigste Level seit 2009, denn der Report der CFTC erscheint mit einer Verzögerung von 3 Tagen jeweils kurz vor dem Wochenende.

Weiterer Rückgang der Position der Non Commercials deutet auf weitere Euro-Schwäche

Die Großspekulanten sind mit 33.238 Kontrakten (Netto-Größe) mehrheitlich Long positioniert. Die Netto-Positionierung fiel im Vergleich zur Vorwoche um -6.396 Kontrakte, im 4-Wochenvergleich stieg der Wert um 9.786 Kontrakte. Aktuelles Verhältnis der Aufstellung der Großspekulanten 59,75% der Positionen der Gruppe sind Longs, 40,25% sind Short-Positionen. Im Wochenvergleich fiel, im 4-Wochenvergleich stieg die Netto-Position.

EURUSD-07.04_body_Picture_2.png, EURUSD: Weiterer Rückgang der Position der Non Commercials deutet auf weitere Euro-Schwäche

Diskutieren Sie das Währungspaar im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EURUSD-07.04_body_x0000_i1025.png, EURUSD: Weiterer Rückgang der Position der Non Commercials deutet auf weitere Euro-Schwäche

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.